Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: S7-400 über Profibus konfigurieren(Step7)

  1. #1
    Anonymous Gast

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo folgende Situatuion:

    Code:
                profibus           profibus
    ET-200S-------------S7-----------------PC/CP5613(Step7)
    Weiß jemand ob es möglich ist die S7 alleine über den Profibus zu konfigurieren? Die MPI-Schnittstelle ist leider defekt, deshalb versuchen wir es gerade über den Profibus, jedoch ohne Erfolg.
    Im Rechener ist eine CP5613/5614 DP-(PCI)Karte, zum Konfigurieren kommt Step7 zum Einsatz. Kann das prinzipiell üverhaupt klappen?

    P.S. Was für eine Profibusadresse hat die S7 nach dem Urlöschen?
    Zitieren Zitieren Gelöst: S7-400 über Profibus konfigurieren(Step7)  

  2. "hallo,
    weiß nicht ob es klappt, nimm eine speicherkarte von einer anderen cpu, dann müßte die konfig doch eigentlich geladen werden.


    mfg
    dietmar"


  3. #2
    Registriert seit
    02.02.2005
    Beiträge
    51
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hallo Murmel,

    wenn ich es richtig verstanden habe, ist die S7 urgelöscht.

    Ich befürchte, dann kommst Du über RPOFIBUS nicht mehr an die Station ran.

    Mit dem Urlöschen wurden nämlich auch die Parameter für die PROFIBUS-Einstellungen gelöscht.
    Und damit ist eben keine PROFIBUS-Kommunikation mehr möglich.

    Sorry, dass ich keine bessere Antwort habe.

    Tschau ulkula

  4. #3
    Anonymous Gast

    Standard

    Ja so siehts aus, das Ding wurde urgelöscht.
    Ich hatte ncoh Hoffung, falls die Schnitstelle auf eine Standardadresse zurückfällt, so dass Kommunikation möglich ist. Bei der ET-200S kann man ja die ProfibusAdresse auch per DIP-Schalter einstellen...aber so wis aussieht ok...
    P.S. Die CP5613/5613 kann aber sowohl Master Klasse1 als auch Master Klasse2 falls das was hilft...

    P.S. Danke für die schnelle ANtwort...

  5. #4
    Registriert seit
    19.06.2003
    Beiträge
    2.200
    Danke
    85
    Erhielt 259 Danke für 175 Beiträge

    Standard

    Na ja, ich weiß nicht ob es geht, aber die Adresse sollte meiner Meinung nach 2 sein. Ich würde vermuten, daß die Baudrate 1,5 M ist. Wenn ihr unter "Extras/PG-Schnittstelle einstellen" ode so ähnlich den CP wählt, gibt es einen "Diagnose-" oder (so ähnlich) Button, dahinter eine Funktion, die die Busteilnehmer aufzählt. Wenn das ET200 mit anderer als default-Geschwindigkeit arbeitet, vielleicht einfach mal abklemmen.
    Wenn die CPU in der Aufzählung sichtbar wird, sollte sie sich auch programmieren lassen. Ob die gesamte HW-Config geht ist vielleicht eine andere Frage.

  6. #5
    Registriert seit
    02.02.2005
    Beiträge
    51
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Die Kommunikation zwischen dem Rechner und der Steuerung funktioniert prinzipiell unabhängig vom Übertragungsmedium.
    Also sowohl über MPI wie auch über PROFIBUS und auch Ethernet.

    Was als Voraussetzung aber geben sein muss ist die Parametrierung der Schnittstelle.
    ... und wenn die gelöscht ist

    Aber mit STEP7 versuchen, ob die Steuerung sichtbar ist, ist ne gute Idee um zu überprüfen, ob wirklich urgelöscht ist.
    Denn wenn die PROFIBUS-Schnittstelle ihre Parameter noch hat, sollte ein Zugriff auf die Steuerung darüber ohne Probleme möglich sein.

    Viel Erfolg bei der Lösung des Problems!
    Zitieren Zitieren Verbindung zwischen PG/PC und Steuerung  

  7. #6
    Registriert seit
    14.01.2004
    Ort
    Hattorf
    Beiträge
    3.201
    Danke
    297
    Erhielt 311 Danke für 266 Beiträge

    Standard

    hallo,
    weiß nicht ob es klappt, nimm eine speicherkarte von einer anderen cpu, dann müßte die konfig doch eigentlich geladen werden.


    mfg
    dietmar

  8. #7
    Anonymous Gast

    Standard

    Ich werde es morgen mal probieren (Sichtbareit)!
    Danke euch allen für die schnelle Hilfe!!!

  9. #8
    Registriert seit
    19.06.2003
    Beiträge
    2.200
    Danke
    85
    Erhielt 259 Danke für 175 Beiträge

    Standard

    Probier es erst mit der Sichtbarkeit, bevor du irgendeine Karte darein steckst!

  10. #9
    Registriert seit
    20.11.2004
    Ort
    Linz, OÖ
    Beiträge
    1.365
    Danke
    96
    Erhielt 177 Danke für 133 Beiträge

    Standard

    Es gäbe noch eine Möglichkeit, diese setzt allerdings eine Ethernet-Baugruppe (CP443-1, CP443-1 IT) voraus.

    Ist eine solche Baugruppe nicht ohnehin irgendwo im Haus vorhanden oder es kann eine besorgt werden, kann man eine S7-400 damit wieder zum Leben erwecken!

    Vorgangsweise:
    - CPU Urlöschen
    - Ethernet Baugruppe in freien Steckplatz im Rack stecken
    - "Erstinbetriebnahme" über Ethernet durchführen wie im Link unten beschrieben

    http://www.sps-forum.de/phpBB2/viewt...ghlight=#12024


    Auf diese Weise lässt sich die CPU mit definierten Profibus-Parametern wieder in Betrieb nehmen.
    Die Ethernet-Baugruppe kann anschließend wieder entfernt werden.

  11. #10
    Anonymous Gast

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    hallo ,

    ich würde als erstes mal über die Profibusschnittstelle nach den Teilnehmern im Simatic Manager suche damit ich sehen kann welche
    adresse die CPU hat ! (Als aktiv werden in der Regel die Master und als passiv die Slaves dargestellt )!

    mfG

    Josef
    Zitieren Zitieren Über Profibus konfigurieren !!  

Ähnliche Themen

  1. Profibus über Ethernet konfigurieren
    Von Metalzwerg im Forum Simatic
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 13.08.2011, 17:15
  2. KS2000 über CX9010? KL6041 konfigurieren
    Von forellengarten im Forum CODESYS und IEC61131
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 13.06.2011, 13:12
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 08.01.2010, 16:34
  4. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 10.10.2008, 07:21
  5. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 25.09.2008, 10:34

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •