Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: 2 bestehende SPS nachträglich per Profibus verbinden

  1. #1
    Anonymous Gast

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    HI

    Ich will 2 bestehende SPS nachträglich per Profibus miteinander verbinden.

    Jede SPS verfügt bereits über ein eigenes Profibus Netz.

    Nun will ich aber die E/A-Adressen ,Merker usw. nicht neu vergeben.
    Wie kann ich dies nun am besten realisieren?

    Mit einem DP-Koppler?

    und:
    Wie kann ich die beiden SPS im Simatic Manager in einem
    neuen Projekt miteinamder vereinigen?
    Bei einem neuen Projekt ist es mir ja klar......aber es
    sind ja bestehende Projekt.

    Und die Kommunikation? Mit FC1 / FC2 ?


    Danke


    Kojote
    Zitieren Zitieren Gelöst: 2 bestehende SPS nachträglich per Profibus verbinden  

  2. "sorry, der DP-Koppler ist für mich totales neuland

    Meinst du den DP/DP-Koppler 6ES7 158-0AD01-0XA0

    Parametriert man den E-Slave des z.B. DB1 am Koppler, oder
    meinst du den E/A-Bereiches der Slaves (die an der CPU eingestellt werden) ?

    Hat jemand ein Beispiel projekt zum DP-Koppler?




    Danke


    Kojote"


  3. #2
    Registriert seit
    07.05.2004
    Ort
    Campbelltown
    Beiträge
    2.437
    Danke
    131
    Erhielt 276 Danke für 86 Beiträge

    Standard

    Hi,

    ich würde den DP-Koppler empfehlen. Der Datenaustausch geht dann über EAs, wie bei anderen EA-Baugruppen.

    Wenn Du beide Projekte vereinen möchtest, musst du darauf achten, dass die MPI und Profibusnetze weiterhin getrennt bleiben. Also Profibusnetzwerk 1 und 2.

    pt
    Gegen Schwachsinn, Schwachköpfe und armselige Trittbrettfahrer kann man nicht argumentieren.

    Gott sieht alles, auch Signaturen in Geheimschrift,,... aber er petzt nicht.

  4. #3
    Registriert seit
    07.08.2004
    Beiträge
    258
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    OK aber wie füge ich 2 bestehende Projekte im Simatic manager
    zusammen?

  5. #4
    Registriert seit
    29.01.2004
    Beiträge
    322
    Danke
    10
    Erhielt 22 Danke für 22 Beiträge

    Standard

    Hallo Kojote
    Wenn du einen DP-Koppler nimmst musst du die Projekte gar nicht zusammen führen. Der DP-Koppler ist für jedes Projekt ein Slave, bei dem die E/A-Ebene des einen Slave(DP1) auf die A/E-Ebene des anderen slave(DP2) gespiegelt wird.

    Gruß

    Andreas Franz

  6. #5
    Registriert seit
    07.08.2004
    Beiträge
    258
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Ich wrde es testen, Danke für die Antworten



    Kojote

  7. #6
    Registriert seit
    07.08.2004
    Beiträge
    258
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Achso: Der E/A -Bereich kann sich allso überschneiden,.....oder?

    z.B. E 0.5 beim DP1 und E 0.5 beim DP2

    oder anders gesagt:
    Im DP1 sind die Slave adressen vergeben....und in DP2 auch.
    Was mache ich allso wenn sich Bereiche überschneiden?
    Muss ich die dann alle umbenennen?


    Danke

    Kojote

  8. #7
    Registriert seit
    29.01.2004
    Beiträge
    322
    Danke
    10
    Erhielt 22 Danke für 22 Beiträge

    Standard

    Hallo Kojote
    die mit einem DP-Koppler verbundenen Netze sind zwei unterschiedliche Netze die den DP-Koppler als Schnittpunkt haben.
    Du kannst den DP1 Slave parametrieren mit zb. EW2 und AW2. Genau die gleichen Adressen kannst du auch beim DP2-Slave verwenden. Dabei wird das AW2 des DP1 in das EW2 des DP2 geschrieben und umgekehrt. Ist wirklich einfach, du musst nur zusehen, das der Eingangsbereich des einen Slaves genauso groß ist wie der Ausgangsbereich des anderen.
    Sogar die Profibusadressen können die gleichen sein.

    Gruß

    Andreas Franz

  9. #8
    Registriert seit
    07.08.2004
    Beiträge
    258
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    sorry, der DP-Koppler ist für mich totales neuland

    Meinst du den DP/DP-Koppler 6ES7 158-0AD01-0XA0

    Parametriert man den E-Slave des z.B. DB1 am Koppler, oder
    meinst du den E/A-Bereiches der Slaves (die an der CPU eingestellt werden) ?

    Hat jemand ein Beispiel projekt zum DP-Koppler?




    Danke


    Kojote

  10. #9
    Registriert seit
    07.08.2004
    Beiträge
    258
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Habe mittlerweile alles nötige gefunden

    (auch die GSD-Datei)


    Danke für die Antworten


    Gruß

    Kojote

  11. #10
    Registriert seit
    30.08.2003
    Beiträge
    2.197
    Danke
    30
    Erhielt 258 Danke für 229 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,

    du brauchst keine GSD. Du findest den Koppler im Hardwarekatalog -> Profibus DP -> weitere Feldgeräte -> Gateway.
    Beachten solltest du auch dass der Kommunikationspartner bei Busstörung seine Ausgänge einfriert. Es gibt da die Möglichkeit der DP-Diagnose oder des "gültig"-Bits -> siehe Doku.

    MfG
    André Räppel
    Zitieren Zitieren DP-Koppler  

Ähnliche Themen

  1. 2 PLCsims über Profibus verbinden.
    Von Maikäferbenzin im Forum Simatic
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 07.10.2010, 22:44
  2. Modbus RTU mit Profibus DP über ET 200 SI verbinden ?
    Von Benutzernam€ im Forum Feldbusse
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10.05.2010, 14:43
  3. Bestehende IM151-7 in Profibus DP Netz einbinden
    Von funkenschlosser im Forum Feldbusse
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 28.12.2009, 05:43
  4. CP315-2DP an ET200S mit Profibus verbinden
    Von Tappan im Forum Simatic
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 15.12.2009, 19:45
  5. TP170B mit Profibus verbinden
    Von Buchholz im Forum HMI
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 14.11.2006, 19:48

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •