Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 20

Thema: Probleme mit ModBus

  1. #1
    Registriert seit
    04.04.2007
    Beiträge
    182
    Danke
    27
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Reden


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Ich habe eine Anlage 1 die durch Modbus zum Leitsystem kommuniziert.
    Die Anlage 1 und 2 ist als Slave definiert. Ab und zu bekommt das Leitsystem keine Daten von meiner Anlage mehr. Wenn ich die Hardwarekonfiguration auf der SPS herunterlade, dann plötzlich funktioniert es wieder. Dann bekommt das Leitsystem die Daten wieder. Karte ist eine 6ES7 341-1CH02-xxxx mit + Dongel/Treiber, die Steuerung ist eine S7-300 CPU 314.
    Ich habe im Onlinebetrieb den Diagnosenpuffer der CP341 abgespeichert, aber konnte bei Hilfefunktion kein hilfreicher Ansatz finden um diesen Problem zu lösen. Kann mir jemanden weiterhelfen, oder mindestens erwähnen was ich machen sollte?
    Bei der Anlage 2 habe ich den gleichen Phänomen. Die Anlage 2 ist genau gleich aufgebaut wie Anlage 1.

    Anlage 1 ist die Datei Diagnose Dialyse 01.txt
    Anlage 2 ist die Datei Diagnose Zentrale 00.txt
    Geändert von Pinguino (17.01.2011 um 09:04 Uhr)
    Zitieren Zitieren Probleme mit ModBus  

  2. #2
    Registriert seit
    07.06.2006
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    624
    Danke
    27
    Erhielt 156 Danke für 139 Beiträge

    Standard

    Servus,

    wenn ich mir die Diagnosedateien so anschaue, dann tippe ich hier mal auf einen "schlampigen"-Modbustreiber im Leitsystem

    - Zeichenverzugszeit --> Master (Leitsystem) braucht zu lange für das Antworttelegramm
    - Bytezähler zu kleiner --> fehlerhaftes Antworttelegramm vom Master (Leitsystem)

    versuch doch mal anstelle des Leitsystems einen Mastersimulator zu betreiben. http://www.modbustools.com/



    Evtl. liegt es auch an der Busleitung (Länge, Abschlusswiderstand).

    Evtl. Zeichenverzugszeit im Modbustreiber erhöhen (Hardwarekonfig).

    Durch die fehlerhaften Telegramme hängt sich vermutlich der Siemens-Treiber auf.

  3. #3
    Pinguino ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    04.04.2007
    Beiträge
    182
    Danke
    27
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Was wäre den Zeichenverzugszeit im Modbustreiber zu erhöhen in der Hardwarekonfiguration? Beim Protokoll ist 9600 kBits/s eingestellt, ist das gemeint? Ich brauche den FB80 für die Kommunikation, dort kann man ein Timer und die Timerzeiteinstellen wenn ich dort die Zeit erhöhe wird es besser gehen? Momentant ist 5Sekunden eingestellt
    Geändert von Pinguino (05.04.2009 um 09:01 Uhr)

  4. #4
    Registriert seit
    07.06.2006
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    624
    Danke
    27
    Erhielt 156 Danke für 139 Beiträge

    Standard

    Hallo,

    schau dir doch mal das Handbuch zum Modbus-Slave Treiber von Siemens an.

    Das sollte eigentlich bei deiner Modbus-Lizenz dabeigewesen sein. Alternativ kann man sich das Handbuch auch bei Siemens herunterladen.

    Link

    Dort sind die Einstellungen der Hardwarekonfig (CP-Parametrieren) beschrieben. Bzgl. Zeichenverzugszeit kann man dort einen Multiplikator einstellen. Weiterhin kann dort die Betriesart auf "Störungsunterdrückung" eingestellt werden.

    Die Zeitangabe und der Timer beim FB80 sind nur für die "Startüberwachung" während der Anlaufphase des CP341.

    Mfg
    uncle_tom

  5. #5
    Pinguino ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    04.04.2007
    Beiträge
    182
    Danke
    27
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Was kann ich machen wenn bei dieser Meldung : Bytezähler zu kleiner --> fehlerhaftes Antworttelegramm vom Master (Leitsystem) auftritt? Was würdest du mir Vorschlagen?

  6. #6
    Registriert seit
    07.06.2006
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    624
    Danke
    27
    Erhielt 156 Danke für 139 Beiträge

    Standard

    Ich hab doch in meinem 1. Beitrag bereits vorgeschlagen, das Leitsystem mal abzuklemmen und an dessen Stelle einen Modbus-Master Simulator zu betreiben, der die gleichen Modbusadressen liest/schreibt wie das Leitsystem.

    Wenn es damit funktioniert, dann ist das Problem am Leitsystem bzw. an dessen Treiber zu suchen.

    Hier noch mal der Link: http://www.modbustools.com/

    Die Demoversion sollte zum testen ausreichen.



    Vielleicht solltest du ab und zu mal folgendes beherzigen:

    "...das kann man doch alles nachlesen! Lesen muß man können, das ist das Hauptproblem ..."

  7. Folgender Benutzer sagt Danke zu uncle_tom für den nützlichen Beitrag:

    Pinguino (06.04.2009)

  8. #7
    Pinguino ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    04.04.2007
    Beiträge
    182
    Danke
    27
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Reden

    Was ist mit diesem Ereignis gemeint, ich finde im Handbuch kein Aussage dazu.

    Diagnosepuffer der Baugruppe CP 341-RS422/485
    Bestell-Nr./ Bezeichn. Komponente Ausgabestand
    6ES7 341-1CH02-0AE0 Hardware 1
    - - - Firmware V 2.0.0
    Baugruppenträger: 0
    Steckplatz: 4

    Seriennummer: S C-X2V391962009

    Ereignis 1 von 9: Ereignis-ID 16# F1C8:020F
    IF 1: Parametrierfehler
    kommendes Ereignis


    Ereignis 2 von 9: Ereignis-ID 16# F1C8:020F
    IF 1: Parametrierfehler
    kommendes Ereignis


    Ereignis 3 von 9: Ereignis-ID 16# F1C8:020F
    IF 1: Parametrierfehler
    kommendes Ereignis


    Ereignis 4 von 9: Ereignis-ID 16# F1C8:020F
    IF 1: Parametrierfehler
    kommendes Ereignis


    Ereignis 5 von 9: Ereignis-ID 16# F1C8:020F
    IF 1: Parametrierfehler
    kommendes Ereignis


    Ereignis 6 von 9: Ereignis-ID 16# F1C8:020F
    IF 1: Parametrierfehler
    kommendes Ereignis


    Ereignis 7 von 9: Ereignis-ID 16# F1C8:020F
    IF 1: Parametrierfehler
    kommendes Ereignis


    Ereignis 8 von 9: Ereignis-ID 16# F1C8:020F
    IF 1: Parametrierfehler
    kommendes Ereignis


    Ereignis 9 von 9: Ereignis-ID 16# F1C8:020F
    IF 1: Parametrierfehler
    kommendes Ereignis

  9. #8
    Registriert seit
    07.06.2006
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    624
    Danke
    27
    Erhielt 156 Danke für 139 Beiträge

    Standard

    Im Handbuch des CP341 steht auf Seite 189 folgendes:

    Ereignisklasse 2(02H):
    "Fehler bei der Initialisierung"
    Ereignis-Nr.
    (02)0FH
    Ereignistext.
    Beim Start der parametrierten Kommunikation wird eine unzulässige Parametrierung festgestellt. Die Schnittstelle konnte nicht parametriert werden.
    Abhilfe.
    Korrigieren Sie die unzulässige Parametrierung, und führen Sie einen Neustart durch.

    Demzufolge stimmt wohl bei deiner CP-Parametrierung in der Hardwarekonfig etwas nicht.

  10. Folgender Benutzer sagt Danke zu uncle_tom für den nützlichen Beitrag:

    Pinguino (03.05.2009)

  11. #9
    Pinguino ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    04.04.2007
    Beiträge
    182
    Danke
    27
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Zwei Wochen lang lief die Anbindung am Leitsystem ohne Probleme. Seit 4 Tagen leuchtet bei der CPU die rote LED SF. Das Leitsystem bekommt keine Informationen mehr von meiner Steuerung. Ich kann bei der CP341 kein Diagnosepuffer anschauen, funktioniert nur bei der CPU. Der Diagnosepuffer der CPU ruft den OB122 siehe im Anhang.
    Was könnte das sein? Liegt das Problem beim Leitsystem, CPU, oder bei CP341?
    Geändert von Pinguino (17.01.2011 um 09:04 Uhr)

  12. #10
    Registriert seit
    07.06.2006
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    624
    Danke
    27
    Erhielt 156 Danke für 139 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Servus,

    deine CPU liefert beim Zugriff auf deinen CP341 eine Peripheriezugriffsfehler (Peripheriebereich 256 und folgende; daher wird ja auch der OB122 aufgerufen).

    So wie´s aussieht scheint dein CP341 entweder defekt zu sein oder an der Parametrierung stimmt etwas nicht.

    Hast du schon mal die Hardware-Settings neu geladen ?

    Der CP341 hat ja ne eigene Spannungsversorgung, ist die evtl. ausgefallen bzw. leuchtet am CP341 irgend eine LED ?

    Geh mal im Step7-Manager mit der rechten Maustaste auf die CPU314 und wähl den Menüpunkt Hardware Diagnostizieren - wird da der CP341 als gestört gemeldet ?

    Mfg
    uncle_tom

Ähnliche Themen

  1. Modbus Probleme nach Power off von/zu DCS
    Von matthias_1982 im Forum Simatic
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 16.09.2011, 10:55
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.08.2010, 08:14
  3. Modbus TCP mit S7
    Von alex86 im Forum Feldbusse
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 21.07.2010, 15:03
  4. Vipa und Modbus Probleme
    Von Robert111 im Forum Sonstige Steuerungen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 31.05.2010, 09:17
  5. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 10.09.2008, 15:30

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •