Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Fehlersichere SPS verwenden?!

  1. #1
    Registriert seit
    13.01.2008
    Ort
    Attendorn
    Beiträge
    305
    Danke
    42
    Erhielt 61 Danke für 57 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo Zusammen,
    folgendes Szenario:
    Im Gebäudebereich verwenden wir zur Gebäudetechnikautomatisierung ( Tor- und Schrankensteuerungen, teilw. Lichtsteuerung, Touch etc) eine S7-412 mit einigen Profibusanschaltungen. Nun soll das Ganze bedingt durch einen Neubau erweitert werden ( Kopplung an EIB, weitere Funktionen).
    Die Frage ist nur, ob es bei der Variante mit einer CPU bleibt, da hier durch einen Ausfall alles lahmgelegt ist. Macht es eurer Meinung nach Sinn, eine fehlersichere CPU zu verwenden? Ich tendiere eher zu einer 2. CPU im Neubau, mit einer Kopplung an die restliche Peripherie. So kann im Ausfall immer noch ein Teil betrieben werden.

    Wie steht ihr dazu?

    Gruss Timo
    Geändert von TimoK (12.05.2009 um 11:14 Uhr)
    chaos, panic and disorder - my work is done!
    Zitieren Zitieren Redundante SPS verwenden?!  

  2. #2
    Registriert seit
    11.04.2008
    Beiträge
    82
    Danke
    7
    Erhielt 10 Danke für 6 Beiträge

    Standard

    Um sich nur gegen ausfälle zu sichern ist eine Fehlersichere CPU sicherlich nicht das richtige. da würde ich, enns wirklich sein muss einen redundanten aufbau wählen. die Kosten hierbei sind aber natürlich immens. Ich würde vielleicht nur die Spannungsversorgung der CPU redundant ausführen. Das dürfte meiner meinung nach reichen.Oder hast du wirklich sicherheitsrelevante funktionen an der steuerung?

  3. #3
    Registriert seit
    15.01.2005
    Ort
    In der Mitte zwischen Bayreuth/Weiden
    Beiträge
    6.735
    Danke
    321
    Erhielt 1.523 Danke für 1.283 Beiträge

    Standard

    Jetzt mal rein Begriffsdefiniert:
    Eine Fehlersichere CPU erhöht die Ausfallsicherheit nicht wirklich.

    Wenn dann brauchst du eine Hochverfügbare CPU also einen redundanten Verbund zweier CPU's.

    Da der Verbund dieser 2 CPU's durch ein Glasfaserkabel verbunden sein muss,
    kannst die 2.te CPU auch in ein weiteres Gebäude setzen, falls die Entfernung nicht zu groß ist.

    Profibus, Ethernet etc. ist über OLM's bzw. Medienkonverter ja sowieso kein Problem.

    Mfg
    Manuel
    Warum denn einfach, wenn man auch Siemens einsetzen kann!

    Wer die grundlegenden Freiheiten aufgibt, um vorübergehend ein wenig Sicherheit zu bekommen, verdient weder Freiheit noch Sicherheit (B. Franklin).

  4. #4
    Registriert seit
    13.01.2008
    Ort
    Attendorn
    Beiträge
    305
    Danke
    42
    Erhielt 61 Danke für 57 Beiträge

    Standard

    Sorry,
    ich meinte den redundanten Aufbau, ( Hochverfügbar, nicht fehlersicher...)

    Die bisherige CPU hängt bereits an einer 3fach redundanten USV, die 24V Versorgung könnte man noch erweitern...
    chaos, panic and disorder - my work is done!

  5. #5
    Registriert seit
    06.02.2007
    Beiträge
    26
    Danke
    4
    Erhielt 4 Danke für 4 Beiträge

    Standard

    Moin! Wie wäre es mit einer "cold-Standby" -Lösung: Neben das CPU-Rack wird ein weiteres gehängt, welches identisch bestückt ist und auf dem auch schon das aktuelle S7-Programm abgelegt ist. Das Cpu-Rack beinhaltet dann die CPU, die CPs und FM-Baugruppen. E/A-Baugruppen sind dezentral bzw. in zentralen Anschaltungen verbaut. Im Falle eines CPU-Crashs werden dann die Profibus und Ethernet-Strippen auf das andere Rack geschaltet und das Rack eingeschaltet.

  6. #6
    Registriert seit
    17.04.2007
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    496
    Danke
    162
    Erhielt 67 Danke für 63 Beiträge

    Standard

    Also ich würde einfach in den Neubau eine neue CPU einbauen und gut ist. Hierfür wählst Du eine möglichst ähnliche Hardware wie im Altbau. So kannst Du Dir für den Ernstfall wenigstens die gleichen Ersatzteile hinlegen. Das ganze hängt natürlich davon ab, wie lange etwas ausfallen darf.

    Oft ist aber auch Einfachheit ein Wert für sich.
    So einfach wie möglich – so kompliziert wie nötig.

  7. #7
    Registriert seit
    13.01.2008
    Ort
    Attendorn
    Beiträge
    305
    Danke
    42
    Erhielt 61 Danke für 57 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Guten Morgen Zusammen,

    Ich denke, es wird auf eine zweite (baugleiche) Standard-CPU hinauslaufen... Alles andere sind zwar schöne Lösungen, stehen aber nicht gerade in einem gesunden Kosten-Nutzen-Verhältnis. Wenn man so eine Lösung durchziehen möchte, müsste man ja schließlich auch die dezentrale Peripherie doppelt auslegen!

    Gruß
    Timo
    chaos, panic and disorder - my work is done!

Ähnliche Themen

  1. Fehlersichere S7-400
    Von knarf im Forum Simatic
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 15.10.2011, 11:26
  2. Fehlersichere Kommunikation
    Von linksaussensvl im Forum Simatic
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 23.08.2010, 11:02
  3. Fehlersichere S7-300 mit PROFIsafe
    Von Grollmus im Forum Werbung und Produktneuheiten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 08.02.2010, 12:20
  4. Fehlersichere SPS
    Von Full Flavor im Forum Simatic
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 30.11.2009, 05:44
  5. Fehlersichere CPU315F-2DP
    Von Tom100 im Forum Simatic
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 03.09.2007, 10:48

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •