Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 16 von 16

Thema: Lon zu Profibus über Gateway Hermos/Brooks...Trane auslesen

  1. #11
    Registriert seit
    07.06.2006
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    623
    Danke
    27
    Erhielt 156 Danke für 139 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Also das Gateway sollte auch mit den 36 Byte E/A Bereich funktionieren. Aber für die meisten SNVT´s reichen auch die 32 Byte Daten aus.

    In der ersten Version des ComDPLon-FB´s konnten generell nur 4 Byte-Nutzdaten pro Auftrag ausgewertet werden. Wenn man sich die SNVT-Masterlist mal anschaut, dann reicht das auch für einen Großteil der SNVT-Typen aus, da nur wenige Exoten mehr Nutzdaten als 4-Byte haben.

    Die von dir genannten 50 Byte beziehen sich doch nicht auf einen Auftrag bzw. eine LON-Variable

    Laut SNVT-Masterlist gibt es glaub ich maximal 31 Byte Nutzdaten. Wenn du z.B. 5 Aufträge mit je 10-Byte Nutzdaten hast, dann hast du in der Summe 50 Byte. Mit deinen 32-Byte kannst du pro Auftrag ca. 25 Byte Nutzdaten übertragen, da ja 6 oder 7 Byte (weiss das jetzt nicht auswendig) im Ein- und Ausgangsbereich für die Auftragsdefinition reserviert sind.

    Du solltest also kein Problem haben alle gewünschten Daten von Trane abzufragen.

    Der SNVT-Typ 105 (SNVT_temp_p) ist laut SNVT-Masterlist mit 2 Byte Nutzdaten definiert. Weiterhin ist als Datentyp "signed long" definiert (-27317 bis 32767). Als Auflösung 0.01

    Normalerweise kannst du den Wert direkt in Step 7 abfragen indem du die beiden Bytes als Wort adressierst. Wenn deine 2-Byte Bsp. im DB1000 ab Adresse 5 liegen, dann kannst du mittels L DB1000.DBW5 den Temperaturwert abfragen. Wenn z.B. 2255 in diesem Wort steht, dann sollte dies bei der Auflösung von 0.01 22,55 °C entsprechen.

    Wenn Trane hier nur 1 Byte angibt, dann verwenden sie vielleicht eine andere Auflösung, dann ist es aber kein SNVT_temp_p mehr.

    Was steht denn in den beiden Bytes drin ?

  2. #12
    Leidi ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    25.04.2008
    Beiträge
    26
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hallo,

    vielen Dank zunächst für deine Antwort.

    Ich dachte zuerst, dass der Auftrags-DB komplett in einem Schritt abgearbeitet. Damit wäre ich bei deinem Bsp. 5 x 10 Byte Nutzdaten über die 32 Byte.
    Also habe ich es jetzt richtig verstanden, dass die Aufträge sequenziell abgearbeitet werden?!? Nach obigen Beispiel werden die 10 Byte Aufträge in 5 Zyklen eingelsen?

    Hast recht mit der Darstellung. Habs so gemacht, wie du vorgeschlagen hast...die beiden Bytes als Word addressiert. Und schon klappt es.
    Weißt du wie die Umwandlung bei der Betriebsdauer funktioniert? Evtl. ein Byte für Tag, ein Byte für Stunde und so weiter?

    Danke nochmals
    Leidi

  3. #13
    Registriert seit
    07.06.2006
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    623
    Danke
    27
    Erhielt 156 Danke für 139 Beiträge

    Standard

    Natürlich werden die Aufträge der Reihe nach abgearbeitet. Mann kann ja immer nur 1 Auftrag an das Gateway übergeben.

    Bzgl. Betriebsdauer:

    Du musst nichts umwandeln, du musst es nur richtig interpretieren !

    Was ist es denn für ein SNVT-Typ ?

    Wenn du das weisst, dann schau halt mal in der SNVT-Masterlist nach wie dieser SNVT aufgebaut ist.

    Wenn es anhand vom SNVT-Typ nicht abzusehen ist,
    dann musst du das mit Trane abklären, bzw. mal bei Trane in der Beschreibung nachschauen wie sie das deklariert haben.

    Vielleicht kommt man auch selber drauf, wenn man sich die einzelnen Bytes Online anschaut und bei Trane nachfragt bzw. nachschaut (z.B. Vorort-Display), welcher Wert (Betriebsstunden) denn aktuell ist.

    Immer getreu dem Motto: Dumm darf man sein, mann muss sich nur zu helfen wissen

  4. #14
    Leidi ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    25.04.2008
    Beiträge
    26
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Moin Moin,

    anscheinend werden die Betriebsstunden im SNVT_count_f (Index 51) - Format übergeben. In der Trane-Beschreibung steht als Kommentar
    H_hour_comp1*1000+L_hour_comp1
    Kannst du damit etwas anfangen?

    Gruß

  5. #15
    Registriert seit
    07.06.2006
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    623
    Danke
    27
    Erhielt 156 Danke für 139 Beiträge

    Standard

    Bekommst du die Betriebstunden in einer LON-Variable oder jeweils in 2 Variablen?
    So wie die Formel aussieht, bekommst du 2 Zählwerte (1000er Zähler und 1er Zähler). Der 1000er Zähler wird vermutlich von Trane immer dann um 1 hochgezählt, wenn der 1er Zähler bei 1000 steht.

    Du müsstest dann halt die Betriebsstunden laut der Formel mittels der beiden Werte berechnen.

    SNVT_Count_f ist als Floating bzw. als Gleitkommazahl definiert (4 BYTE).

    Demzufolge solltest du auf die beiden Einzelwerte (H_ und L_) ganz normal zugreifen können.

    Die Berechnung der Betriebstunden könnte dann evtl. so aussehen:

    L DB1000.DBD4 ---> LON-Daten H_Wert
    L 1000.0 ---> Faktor 1000
    *R ---> Gleitpunktmultiplikation
    L DB1000.DBD8 ---> LON-Daten L_Wert
    +R ---> Gleitpunktaddition
    T #TempReal ---> Ergebniss in temporärer REAL-Variable


    Nicht übel nehmen - aber mir scheint, du bist mit der ganzen Sache etwas überfordert

    Mfg
    uncle_tom

  6. #16
    Leidi ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    25.04.2008
    Beiträge
    26
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Moin Moin,

    vielen Dank für deine Antwort. Werde ich später mal ausprobieren.

    Nicht übel nehmen - aber mir scheint, du bist mit der ganzen Sache etwas überfordert
    Das verstehst du falsch... ich lege nur besonders viel Wert auf andere Meinungen

    Lieben Gruß

Ähnliche Themen

  1. Profimess über Profibus auslesen
    Von Hägar im Forum Simatic
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.06.2010, 15:24
  2. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.07.2009, 14:14
  3. Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 14.12.2007, 18:07
  4. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 21.04.2006, 16:35
  5. Auslesen über Profibus
    Von klauserl im Forum Simatic
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 20.12.2005, 09:01

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •