Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 34

Thema: Performace Profinet <-> Profibus

  1. #1
    Registriert seit
    13.10.2007
    Beiträge
    12.056
    Danke
    2.793
    Erhielt 3.286 Danke für 2.166 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,
    ich hätte mal eine Frage zu Profinet. Hat hier jemand schon einmal die
    Bussysteme Profinet und Profibus, gegenüber gestellt und entsprechende
    praktische Erfahrungen.
    Wie ist die Leistungsfähigkeit im Punkt geschwindigkeit Profinet zu
    Profibus.

    gruß helmut
    - - -
    Wer als Werkzeug nur einen Hammer hat, sieht in jedem Problem einen Nagel.
    Zitieren Zitieren Performace Profinet <-> Profibus  

  2. #2
    Registriert seit
    20.06.2007
    Ort
    NRW
    Beiträge
    106
    Danke
    2
    Erhielt 14 Danke für 14 Beiträge

    Standard

    Hi,
    interessante Frage.
    Aber erst mal eine Gegenfrage:
    Wenn man ProfiNet sagt, meint man dann automatisch immer ProfiNet SRT?
    Wenn man Profibus sagt meint man ja auch immer Profibus DP.

    Jetzt zur Frage,
    er wird so schwach sein, wie sein schwächstes Glied.
    Es wurden interne Tests gefahren, bei denen sich herausgestellt hat, dass bei der benutzten Konfiguration der Profinet sogar ein Tick langsamer war.

    Eigentlich ist der Profinet SRT ja so spezifiziert worden, dass er ungefähr genauso schnell ist wie Profibus DP. - Oder?

  3. Folgender Benutzer sagt Danke zu bugatti66 für den nützlichen Beitrag:

    rostiger Nagel (12.04.2010)

  4. #3
    Registriert seit
    17.02.2010
    Beiträge
    53
    Danke
    3
    Erhielt 19 Danke für 16 Beiträge

    Standard

    Hallo Helmut,
    vielleicht hilft dies.

    Profibus
    12MBit/s
    100m Maximallänge des Bus
    32 Byte maximaler Datensatz
    240Byte max. Telegrammlänge
    Übertragung auf dem BUS einer nach dem anderen

    Profinet
    100MBit/s
    100m Länge zwischen 2 Teilnehmern.
    254Byte maximaler Datensatz
    1400Byte max. Telegrammlänge
    Übertragung bidirektional gleichzeitig und zwischen den Geräten unabhängig von anderen Geäten

    Es kommt auf die eingesetzte Hardware und auf den Fall bzw. auf das Mengengerüst an. Was maximal Möglich ist.

    Zudem bieten sich bei Profinet noch weitere Vorteile an, wie z.B. die Netzanalyse mit standart Tools aus der IT Technik.
    Da die meisten Profinetgeräte 2 oder mehr Ports am Gerät haben, braucht man auch nicht unbedingt extra Switches.

    Anbei noch ein evtl iinteressanter Link:
    http://193.23.168.123:8888/profinetw...de2/index.html

  5. Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu Michitronik für den nützlichen Beitrag:

    DenEinen (13.04.2010),rostiger Nagel (12.04.2010)

  6. #4
    Avatar von rostiger Nagel
    rostiger Nagel ist offline Super-Moderator
    Themenstarter
    Registriert seit
    13.10.2007
    Beiträge
    12.056
    Danke
    2.793
    Erhielt 3.286 Danke für 2.166 Beiträge

    Standard

    Danke erst mal soweit,
    wir setzen bei uns ausschließlich Profibus ein, jetzt wollen wir bei einer
    Anlage wo wir ein wenig Geschwindigkeit brauchen uns nicht eine Bremse
    über den Bus einbauen. Der Gedanke war natürlich dann sofort Profinet.

    Da noch keine Erfahrungen vorhanden sind, möchte ich heraus finden ob
    hier jemand aus Praktischen erfahrungen sagen kann, ja da kann mann
    einiges Gewinnen oder lass es wie es ist, den Unterschied merkst du
    sowieso nicht.

    Der Aufbau wird mit Standard Komponenten von Siemens gemacht, also
    HMI und ET200s. Als CPU kommt bei der Anwendung ein Panel PC.

    Ein wenig zu denken gibt mir der Beitrag von Buggati66 das der Profibus
    schneller sein kann wie Profinet. Warum ist das so?

    @Michitronik
    dein Link funktioniert nicht, könntest du da noch mal schauen.

    gruß helmut
    - - -
    Wer als Werkzeug nur einen Hammer hat, sieht in jedem Problem einen Nagel.

  7. #5
    Registriert seit
    17.02.2010
    Beiträge
    53
    Danke
    3
    Erhielt 19 Danke für 16 Beiträge

    Standard

    @Helmut - Es kann sein, dass die Seite nicht richtig dargestellt werden kann, sie benötigt einen aktuellen Flashplayer. Ich habe sie über die google Suche gefunden und schien mir sehr hilfreich. Es handelt sich hier um eine Art Onlineschulung für Profinet.

    Zum Beitrag von bugatti66. Das stimmt - in Konstillationen mit wenig Nutzdaten kann es vorkommen, dass Profibus schneller als Profinet ist. Das liegt an der Grundlage von Ethernet. Ethernettelegramme müssen immer ne bestimmte Mindestlänge haben von 64Byte. Wenn die Nutzdaten so gering sind, dass die Mindestlänge nicht erreicht wird, wird das Telegram mit einem sogenannten PAD-Füllfeld aufgefüllt und so die Mindestlänge erreicht wird. Dies kann dazu führen, dass die wenigen Nutzdaten über eine Profibusverbindung schneller gelange als über Profinet. Ander Netzwerke wie z.B. Ethercat vermeiden dies, indem sie so genannte Summenrahmentelegramm erzeugen und die Daten von mehreren Teilnehmern in einem zusammen fassen. Das hat aber wieder andere Nachteile und zwar das das Telegramm zu jedem gesendet werden muss, der daraus Daten bezieht mit der dementsprechenden Durchlaufzeit für das Telegramm.

    Wenn ihr bisher Profibus eingesetzt habt, ist es am einfachsten auf Profinet umzusatteln. Weil man Profibus und Profinet gut miteiander kombinieren kann, da die meisten PN CPUs ja auch Profibus fähig sind und so alte bewährte Systemkomponenten nicht umgebaut werden müssen.

  8. Folgender Benutzer sagt Danke zu Michitronik für den nützlichen Beitrag:

    rostiger Nagel (13.04.2010)

  9. #6
    Registriert seit
    27.10.2005
    Ort
    Schwäbisch Gmünd
    Beiträge
    5.235
    Danke
    634
    Erhielt 955 Danke für 769 Beiträge

    Standard

    Ich denke das hat nichts mit Flash zu tun. Bei mir kommt auch die Meldung "Die von Ihnen aufgerufene Adresse http://193.23.168.123:8888/profinetw...de2/index.html ist zurzeit nicht erreichbar."
    Rainer Hönle
    DELTA LOGIC GmbH

    Ein Computer kann das menschliche Gehirn nicht ersetzen. Engstirnigkeit kann unmöglich simuliert werden. (Gerd W. Heyse)

  10. #7
    Avatar von rostiger Nagel
    rostiger Nagel ist offline Super-Moderator
    Themenstarter
    Registriert seit
    13.10.2007
    Beiträge
    12.056
    Danke
    2.793
    Erhielt 3.286 Danke für 2.166 Beiträge

    Standard

    Bei Profibus ist es noch zusätzlich so das wir da bisher immer nur
    1,5MB gefahren sind, die 12MB haben wir immer gemieden weil das
    ganze dann noch ein bischen kribbeliger werden kann.

    Also wenn wir da auf Profinet umstellen werden kann das ja nur
    ein Gewinn werden.

    Da wir neben den Panel PC mit WinCCflex und Soft SPS noch ein
    paar OP's verbauen möchten, stellt sich die Frage ob wir für diese
    noch extra einen seperaten Strang mit eigenen CP aufmachen.
    Oder hängen diese an den noch freien Profibus.
    - - -
    Wer als Werkzeug nur einen Hammer hat, sieht in jedem Problem einen Nagel.

  11. #8
    Registriert seit
    17.02.2010
    Beiträge
    53
    Danke
    3
    Erhielt 19 Danke für 16 Beiträge

    Standard

    @Helmut - kribbelig in wie fern? Durch die Distanz? Da kann ich nur sagen, dass man das bei Profinet nicht hat. 100m zwischen 2 Teilnehmern ist ohne weiteres möglich.

    Man kann die OPs, sofern sie mit einem Profinet oder Netzwerkanschluss versehen sind auch in das gleich Netz hängen. Es kommt auf die Menge der Daten an (Netzlast) und wie sie sich in dem Netzwerk verteilen. Da das Profinet Netzwerk auch normale (TCP & UDP) Kommunikation überträgt.

    Man könnte z.B. auch noch einen Arbeitsplatz PC an das Profinet anschließen und die Kommunikation über das Profinet abwickeln. Es kommt wie gesagt auf die Netzlast an.

    Profinet hat 3 Arten von Kommunikation
    1. Profinet NRT (non real time) - für den normalen Datenverkehr (TCP, UDP usw.)
    2. Profinet RT (real time) - Profinetkommunikation , bei der die Telegramme mit einer höheren Prorität versehen werden, damit sie bei den Switches bevorzugt verarbeitet werden gegenüber der NRT Kommunikation (Qos). Qos wird auch z.B. bei VOIP- Telefonaten genutzt.
    3. Profinet IRT (isochronious real time) - deterministische Echtzeit, bei koordinierten Bewegungen wie fliegende Säge. Hier sind besondere Hardwareanforderungen bei der Netzwerkkomponenten Vorraussetzung. Profinet IRT arbeitet mit einem Zeitschlitzverfahren.

    Alle nutzen das gleiche Netzwerk.

  12. Folgender Benutzer sagt Danke zu Michitronik für den nützlichen Beitrag:

    rostiger Nagel (13.04.2010)

  13. #9
    Avatar von rostiger Nagel
    rostiger Nagel ist offline Super-Moderator
    Themenstarter
    Registriert seit
    13.10.2007
    Beiträge
    12.056
    Danke
    2.793
    Erhielt 3.286 Danke für 2.166 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Michitronik Beitrag anzeigen
    @Helmut - kribbelig in wie fern? Durch die Distanz? Da kann ich nur sagen, dass man das bei Profinet nicht hat. 100m zwischen 2 Teilnehmern ist ohne weiteres möglich.
    Kribbelig, wegen der Verkabelung, da merkt mann schon mal schneller
    wie sauber mann gearbeitet hat. Bei den Profinet stelle ich mir das so
    vor das wir zum größten Teil Fertigkonfektonierte Leitungen verwenden.
    Durch das schnelle Montieren (stecken) kann mann eine Fehler schon
    mal schneller auf die Schliche kommen. Den weitern Vorteil sehe ich darin
    das bei einen Defekt mal (zur überbrückung) ein Netzwerkkabel aus dem
    Büro geholt werden kann, das setzt Stillstandszeiten herab.

    Welche Profinet version wir dann nutzen werden kann ich noch nicht
    sagen. Es wird schon richtung real time sein, da wir punktgenaues
    Schalten von Aktoren brauchen.
    - - -
    Wer als Werkzeug nur einen Hammer hat, sieht in jedem Problem einen Nagel.

  14. #10
    Registriert seit
    17.02.2010
    Beiträge
    53
    Danke
    3
    Erhielt 19 Danke für 16 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Durchweg nutzt man bei Profinet vorkonfektionierte Kabel, man kann aber auch die Kabel selbst konfektionieren. Es gibt nützliche Werkzeuge von diversen Herstellern zum Konfektionieren der Kabel.
    Zum Testen kann man, wie Sie schon geschrieben haben, die normalen Patchkabel (Crossover nicht nötig) aus dem Büronetzwerk nehmen. Dies kann man auch zum anschliessen des Field PG bzw. Engineering PC nutzen.

    Was mir damals sehr geholfen hat, waren die Fachberater bei Siemens in den Regionalbüros. Die waren sehr Hilfsbereit (sind auch mal rausgekommen). Vorallem, wenn man mit den ersten Anlagen mit Profinet dran ist. Einfach mal den Regionalbetreuer drauf ansprechen. Die können einem auch genau sagen, welche Profinet Kommunikation benötigt wird.
    Geändert von Michitronik (13.04.2010 um 13:43 Uhr)

Ähnliche Themen

  1. Profibus oder Profinet
    Von vollmi im Forum Simatic
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 29.07.2011, 21:21
  2. Buskoppler Profinet/Profibus
    Von Blockmove im Forum Feldbusse
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 06.05.2011, 11:52
  3. Profibus -> Profinet
    Von SPS.at im Forum Feldbusse
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 03.12.2009, 22:53
  4. Profibus und Profinet ?!
    Von tuneit im Forum Simatic
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 02.03.2009, 13:44
  5. (S) Alles was ProFiBus (und ProFiNet) spricht
    Von dkeipp im Forum Suche - Biete
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 16.10.2006, 15:18

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •