Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15

Thema: Profibus Struktur realisierbar?

  1. #1
    Registriert seit
    23.02.2007
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    695
    Danke
    198
    Erhielt 84 Danke für 74 Beiträge

    Frage


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Nabend,

    ich würde zu der angehängten Skizze gerne mal eure Meinung hören.

    1) Ist das Ganze grundsätzlich so realisierbar (LWL Ringstruktur mit RS485 Strängen)

    2) Ich würde gerne mit 12 Mbit fahren, also dürfen die Stränge max 100m lang sein? Bei längeren Strecken kann ich mit Repeatern verlängern?

    3) Ich habe in der Summe mehr als 32 DP-Teilnehmer, aber pro Strang sind es immer weniger als 32. Muss ich dennoch Repeater verwenden, oder machen das quasi die OLMs?

    4) In der Step7 HW-Konfiguration soll man ja die Profibuszykluszeit ablesen können. Was ist der Unterschied zwischen Ttr und Ttr_typisch? (Worst case und Durchschnitt?)

    5) Kann man die Zykluszeit auch irgendwie berechnen, zum Beispiel für dieses Projekt bei Annahme von 75 Teilnehmern, 12Mbit und 3.000 Bytes Datenaustausch auf dem Bus. (Nur die CPU ist Master, Panel PC wird über Ethernet angebunden)

    6) Was passiert wenn:
    a) Ein oder mehrer Teilnehmer ausfallen? (Buszykluszeit geht hoch, ca??; Rest läuft weiter)?
    b) Wenn eine LWL Leitung ausfällt? (OLMs schalten auf den anderen Kanal um, alles läuft weiter?)
    c) Wenn eine Strangleitung defekt ist? (Gesater Strang fällt aus, Rest läuft weiter?)


    Danke,
    eYe
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Geändert von eYe (08.06.2010 um 19:43 Uhr) Grund: Anhang vergessen :D
    Siemens: Step7, WinCC Flexible, Logo
    Schneider: PL7, Unity Pro, Vijeo Look, Vijeo Designer, XBTL1000, Premium, M340, Twido, Zelio
    Moeller: Galileo, EASY
    B&R: Automation Studio 3.0
    Zitieren Zitieren Profibus Struktur realisierbar?  

  2. #2
    Registriert seit
    30.04.2005
    Beiträge
    922
    Danke
    58
    Erhielt 164 Danke für 150 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von eYe Beitrag anzeigen
    Nabend,

    ich würde zu der angehängten Skizze gerne mal eure Meinung hören.

    1) Ist das Ganze grundsätzlich so realisierbar (LWL Ringstruktur mit RS485 Strängen)
    Ja, geht so

    2) Ich würde gerne mit 12 Mbit fahren, also dürfen die Stränge max 100m lang sein? Bei längeren Strecken kann ich mit Repeatern verlängern?
    Die 100m gelten nur für die Kupferstrecken. Ansonsten kann man hier nat. mit Repeatern verlängern.

    3) Ich habe in der Summe mehr als 32 DP-Teilnehmer, aber pro Strang sind es immer weniger als 32. Muss ich dennoch Repeater verwenden, oder machen das quasi die OLMs?
    OLMs zählen wie Repeater, wenn du nicht mehr wie 32 Teilnehmer pro Kupferstrang hast ist alle in Ordnung.

    4) In der Step7 HW-Konfiguration soll man ja die Profibuszykluszeit ablesen können. Was ist der Unterschied zwischen Ttr und Ttr_typisch? (Worst case und Durchschnitt?)
    Ttr typisch entspricht ziemlich genau der zu erwartenden Zykluszeit, die andere ist wirklich nur worst case.

    5) Kann man die Zykluszeit auch irgendwie berechnen, zum Beispiel für dieses Projekt bei Annahme von 75 Teilnehmern, 12Mbit und 3.000 Bytes Datenaustausch auf dem Bus. (Nur die CPU ist Master, Panel PC wird über Ethernet angebunden)
    Spar es dir, rechne mit Ttr typ.

    6) Was passiert wenn:
    a) Ein oder mehrer Teilnehmer ausfallen? (Buszykluszeit geht hoch, ca??; Rest läuft weiter)?
    Zykluszeit geht in der Regel eher nach unten, kommt auf die Nutzdatenlänge des ausgefallenen Slaves an, ansonsten ist die Verlängerung eher zu vernachläsigen. Max. Verlängerung um 300tBit

    b) Wenn eine LWL Leitung ausfällt? (OLMs schalten auf den anderen Kanal um, alles läuft weiter?)
    Dafür hast du ja den Ring, also ja

    c) Wenn eine Strangleitung defekt ist? (Gesater Strang fällt aus, Rest läuft weiter?)
    Ja

    Gruß,
    Centi
    Krieg ist Gottes Art den Amerikanern Geographie beizubringen

  3. Folgender Benutzer sagt Danke zu centipede für den nützlichen Beitrag:

    eYe (09.06.2010)

  4. #3
    Registriert seit
    27.11.2005
    Ort
    im Osten
    Beiträge
    1.183
    Danke
    141
    Erhielt 271 Danke für 248 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von eYe Beitrag anzeigen
    1) Ist das Ganze grundsätzlich so realisierbar (LWL Ringstruktur mit RS485 Strängen)
    ja, sollte so funktionieren

    Zitat Zitat von eYe Beitrag anzeigen
    2) Ich würde gerne mit 12 Mbit fahren, also dürfen die Stränge max 100m lang sein? Bei längeren Strecken kann ich mit Repeatern verlängern?
    bin ich mir jetzt nicht sicher, aber sollte gehen. die Grenze liegt glaub ich bei max 8 Repeatern in Reihe.


    Zitat Zitat von eYe Beitrag anzeigen
    3) Ich habe in der Summe mehr als 32 DP-Teilnehmer, aber pro Strang sind es immer weniger als 32. Muss ich dennoch Repeater verwenden, oder machen das quasi die OLMs?
    da sind keine Repeater nötig, dass machen die OLM´s

    Zitat Zitat von eYe Beitrag anzeigen
    4) In der Step7 HW-Konfiguration soll man ja die Profibuszykluszeit ablesen können. Was ist der Unterschied zwischen Ttr und Ttr_typisch? (Worst case und Durchschnitt?)
    Hab grad kein Step 7 zur Hand, da müssten die Begriffe in der Hilfe erklärt sein, ich versuchs trotzdem mal:
    Ttr ist die maximale Zykluszeit (Tokenumlaufzeit)
    Ttr_typisch ist die Reaktionszeit des Busses wenn alles normal läuft (alle Teilnehmer da, keine Diagnosemeldungen unterwegs)

    Zitat Zitat von eYe Beitrag anzeigen
    6) Was passiert wenn:
    a) Ein oder mehrer Teilnehmer ausfallen? (Buszykluszeit geht hoch, ca??; Rest läuft weiter)?
    b) Wenn eine LWL Leitung ausfällt? (OLMs schalten auf den anderen Kanal um, alles läuft weiter?)
    c) Wenn eine Strangleitung defekt ist? (Gesater Strang fällt aus, Rest läuft weiter?)
    a) kommt auf die Parameter des Buses an wie stark in soeinem Fall die Zykluszeit ansteigt (normal sind glaub ich 3 Wiederholungen bei einem nicht antwortenden Slave, also 3 mal anfragen und auf antwort warten, die genauen Zeiten kann ich da nicht sagen, die maximale Zeit müsste aber der Zeit "Ttr" in der Projektierung entsprechen. Der Bus läuft bei einem Slaveausfall problemlos weiter.
    b) die OLM´s schalten auf Linie um und wenn der Ring wieder geschlossen ist wieder zurück. der Busverkehr wird dadurch nicht gestört.
    c) je nachdem wie die Strangleitung kapputt geht, kann es sein das alle Slaves des Segmentes ausfallen oder nur die die hinter der def. Stelle liegen. die Anderen Segmente bzw. der Glasfaserring bleiben von der Störung unberührt.


    Hier noch ein ein Link zur Beschreibung der OLM´s


    EDIT: wiedermal zu lange überlegt beim schreiben :-/
    Es ist nicht schwierig, mit noch nicht erreichten Zielen zu Leben; schwierig ist, ohne Ziele zu Leben !
    (Günther Kraftschik)

  5. Folgender Benutzer sagt Danke zu MW für den nützlichen Beitrag:

    eYe (09.06.2010)

  6. #4
    Registriert seit
    30.01.2009
    Beiträge
    442
    Danke
    25
    Erhielt 48 Danke für 44 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von MW Beitrag anzeigen

    b) die OLM´s schalten auf Linie um und wenn der Ring wieder geschlossen ist wieder zurück. der Busverkehr wird dadurch nicht gestört.
    Ja, aber nur wenn du einen OLM als Redundancy Master (RM) deklarierst.
    Einstellung über den Web-Browser des OLM.
    Sonst erzeugst du einen "Kurzschluss" wenn du den LWL-Ring schliesst, dann läuft nichts mehr.
    An diesem OLM leuchtet dann die RM-LED bei geschlossenem Ring oder sie blinkt bei offenem Ring
    Gruß
    Move

  7. #5
    Avatar von eYe
    eYe ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    23.02.2007
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    695
    Danke
    198
    Erhielt 84 Danke für 74 Beiträge

    Frage

    Zitat Zitat von Move Beitrag anzeigen
    Ja, aber nur wenn du einen OLM als Redundancy Master (RM) deklarierst.
    Einstellung über den Web-Browser des OLM.
    Sonst erzeugst du einen "Kurzschluss" wenn du den LWL-Ring schliesst, dann läuft nichts mehr.
    An diesem OLM leuchtet dann die RM-LED bei geschlossenem Ring oder sie blinkt bei offenem Ring
    Gruß
    Move
    Bin gerade ziemlich ratlos, was genau meinst du mit Web-Browser des OLM?
    Hat der OLM einen Webserver? ^^
    Und wie spreche ich diesen dann über Profibus DP an?
    Kenne bisher nur die Dipschalter auf dem OLM...

    *ratlos*
    Siemens: Step7, WinCC Flexible, Logo
    Schneider: PL7, Unity Pro, Vijeo Look, Vijeo Designer, XBTL1000, Premium, M340, Twido, Zelio
    Moeller: Galileo, EASY
    B&R: Automation Studio 3.0

  8. #6
    Registriert seit
    30.01.2009
    Beiträge
    442
    Danke
    25
    Erhielt 48 Danke für 44 Beiträge

    Standard

    Hi,

    oh shit habe mich versehen, das gibt es nur bei den Scalance und unter Ethernet. Bie Profibus muss du nichts weiter machen, das müssste so funzen.
    Sorry

  9. #7
    Avatar von eYe
    eYe ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    23.02.2007
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    695
    Danke
    198
    Erhielt 84 Danke für 74 Beiträge

    Frage

    Was ist die maximale Anzahl an Daten die ich mit einer 317-2 PN/DP über Profibus verarbeiten kann?
    Hat der Profibus DP irgendwelchen physikalisch pder softwaremässig bestimmten Grenzen?

    Grundsätzlich ist mir bekannt:
    - maximal 244Bytes pro Slave
    - maximal 126 Slaves insgesammt
    - maximal 32 Slaves am Stück ohne Repeater

    Liegt das Maximum für Nutzdaten also quasi bei 126 Slaves * 244 Byte = 30744 Bytes?
    Wie hoch wäre die geschätzte Zykluszeit bei der Anzahl an Daten?


    thx


    PS: Aussagen dürfen auch gerne mit entsprechenden Quellen belegt werden
    Siemens: Step7, WinCC Flexible, Logo
    Schneider: PL7, Unity Pro, Vijeo Look, Vijeo Designer, XBTL1000, Premium, M340, Twido, Zelio
    Moeller: Galileo, EASY
    B&R: Automation Studio 3.0

  10. #8
    Registriert seit
    22.07.2007
    Beiträge
    86
    Danke
    16
    Erhielt 25 Danke für 19 Beiträge

    Standard

    Die Siemens-CPUs haben bei de(m/n) eingebauten Profibus-DP Master(n) eine weitere Grenze. Aktuelles Beispiel CPU414-2 DP, max. 64 Geräte am DP(X2) und max. 32 am MPI/DP (X1). Die Grenzen der jeweiligen CPUs hab ich gerade nicht zur hand.


    - maximal 32 Slaves am Stück ohne Repeater
    Zu den 32 Geräten zählen hier auch alle passiven Geräte, wie Repeater, Wartungsdosen usw.
    Ein Repeater, der 2 Stränge verbindet, zählt sowohl in den einen, als auch in den anderen Strang!

  11. #9
    Registriert seit
    27.11.2005
    Ort
    im Osten
    Beiträge
    1.183
    Danke
    141
    Erhielt 271 Danke für 248 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Semo Beitrag anzeigen
    Die Siemens-CPUs haben bei de(m/n) eingebauten Profibus-DP Master(n) eine weitere Grenze. Aktuelles Beispiel CPU414-2 DP, max. 64 Geräte am DP(X2) und max. 32 am MPI/DP (X1). Die Grenzen der jeweiligen CPUs hab ich gerade nicht zur hand.
    kannst du da mal nen Link posten wo das steht, ich kann das nicht wirklich glauben, dass die Teilnehmeranzahl derart begrenzt sein soll. Die Grenze mit 32 Teilnehmer pro segment ist bekannt, das ist ja bei jedem Profibus netz so, aber die Segmentanzahl ist nicht begrenzt (bis auf die grenze max. 8 Repaeter in Reihe)
    Es ist nicht schwierig, mit noch nicht erreichten Zielen zu Leben; schwierig ist, ohne Ziele zu Leben !
    (Günther Kraftschik)

  12. #10
    Registriert seit
    22.07.2007
    Beiträge
    86
    Danke
    16
    Erhielt 25 Danke für 19 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    In den Technischen Daten der jeweiligen CPUs, außerdem in einer Art Übersicht der TD aller aktuellen CPUs (die ich allerdings net finden kann...)

    Hier ein Beispiel: http://support.automation.siemens.co...stSort=MLFBSTR

    Steht unter "Technische Daten" -> "1. Schnittstelle" / "2. Schnittstelle" -> "DP-Master" -> "Anzahl DP-Slaves, max."

    Edit: Achja und falls das nicht deutlich rüberkam, wir hatten erst das Problem und dann nachgelesen.
    Im Hardwaremanager lassen sich an der jeweiligen Schnittstelle nämlich gar nicht mehr hinzufügen...

  13. Folgender Benutzer sagt Danke zu Semo für den nützlichen Beitrag:

    MW (19.06.2010)

Ähnliche Themen

  1. Drehzahlmesser mit LOGO realisierbar?
    Von SAM SUNG im Forum Simatic
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 06.10.2011, 09:28
  2. Pointer auf Struktur (SCL)?
    Von momo99 im Forum Simatic
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 25.03.2009, 10:23
  3. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 30.06.2008, 22:11
  4. Schrittketten Struktur
    Von MatMer im Forum Programmierstrategien
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 18.09.2007, 15:13
  5. DB-struktur
    Von Pimsti im Forum Simatic
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 13.06.2006, 12:48

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •