Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Stardadresse in Modbus RTU NULL oder EINS?

  1. #1
    Registriert seit
    28.05.2010
    Beiträge
    36
    Danke
    1
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,

    nach der Modbus RTU Spezifikation sind Input Register ab Adresse 0 verfügbar. In Modbus Tools ist dies jedoch ab Adresse 1 einsatzbar. Beispiele:

    1. Mannual von Modpoll:
    -r # Start reference (1-65536, 100 is default)

    2. In Modbus Poll ist die erste Adresse scheinbar NULL, aber tatsächlich ist diese EINS.

    Hat jemand sowas bemerkt?

    MfG
    Senmeis
    Zitieren Zitieren Stardadresse in Modbus RTU NULL oder EINS?  

  2. #2
    Registriert seit
    10.08.2008
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    45
    Danke
    10
    Erhielt 4 Danke für 4 Beiträge

    Standard

    Hallo Senmeis,

    einige Hersteller fangen bei Adresse 0 und andere bei Adresse 1 an zu zählen. Daher kann es zu einem Offset kommen. Also, einfach ausprobieren.

    Sonnige Grüße

  3. #3
    Registriert seit
    06.04.2010
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    124
    Danke
    12
    Erhielt 16 Danke für 14 Beiträge

    Reden

    das machen wirklich alle wie sie wollen, hilft nur in der Beschreibung zu lesen, unter welcher Adresse sich was findet ... gibt dort meist schöne Mapping-Tabellen ... die Adressen sind auch manchmal 4 manchmal 5 und manchmal 6 stellig, gibt auch Client-Software die da sehr tolerant ist andere nicht ... probieren geht in diesem Fall wirklich über studieren, auch wenn sich ein Blick in die Zuordnungstabellen immer lohnt
    Zitieren Zitieren jaja  

  4. #4
    Registriert seit
    22.05.2005
    Ort
    sonniges Maifeld
    Beiträge
    1.067
    Danke
    77
    Erhielt 205 Danke für 159 Beiträge

    Standard

    Im Telegramm kann im Startregister 0-FFFF stehen. Für mich ist 0 halt 0
    "Man kann auf seinem Standpunkt stehen, aber man sollte nicht darauf sitzen" - Erich Kästner

  5. #5
    Registriert seit
    24.03.2010
    Beiträge
    126
    Danke
    3
    Erhielt 26 Danke für 21 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,

    das hängt damit zusammen, dass das ModBus Protokoll ursprünglich von AEG kommt.
    AEG SPSsen kannten keine Numerierung 0..99, sondern 1..100. Es gab dort keine
    Eingänge E1.0 bis E1.7 sondern E1.1 bis E1.32. Zumindest an der Oberfläche.
    Intern war die Darstellung schon wie bei jedem Prozessor 0 bis xx.

    Im Modbus- Telegramm gehen die Registeradressen von 0..65535 (0x0000..0xffff).
    Wenn sich der Hersteller des Gerätes an die AEG Modbus Spec anlehnt, dokumentiert er das als Adresse 1..65536.

    In der JBus- Spec. werden die Register so numeriert, wie man es erwartet. Nämlich von 0 bis ....

    Gottseidank sind die Geräte selten, bei denen die Doku sagt Register 1 bis und intern
    aber 0 bis gemeint ist.

    Manchmal werden die Register auch mit Adressen wie 30000 und 40000 domentiert.
    Gemeint sind dann Register der Adressen 0, die man mit Function code 0x03 und 0x04 liest.

    Verstanden ?

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.08.2010, 08:14
  2. Modbus - CP341 oder ET200s 1SI
    Von scrolllkock im Forum Simatic
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 11.02.2010, 08:03
  3. Aus zwei Programmen eins machen
    Von bastler im Forum Simatic
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 27.02.2009, 21:43
  4. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 17.09.2007, 19:03
  5. WinCC!! über C++ eine Variable für 8sek auf eins setzen
    Von dellamorte-dellamore im Forum HMI
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 25.09.2005, 11:28

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •