Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Fliesskommazahlen mit MODBUS

  1. #1
    Registriert seit
    13.04.2010
    Beiträge
    6
    Danke
    1
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hi,

    ich stelle von einem tumben LCD-Bedienterminal auf ein MODBUS-Terminal um (siehe auch hier.)
    Das Bedienterminal war bisher einfach ein doofer Client, der die vom Master (Steuerung) bereitgestellten ASCII-Zeichen einfach nur darstellte. Jetzt, über MODBUS, läuft das genau anders herum, das Bedienterminal ist MASTER, die Steuerung das Device als SLAVE.
    Für normale Zahlenwerte und Texte funktioniert das auch, aber ich stosse jetzt auf ein Problem mit Parametern, die bisher 12-stellig mit 10 Nachkommastellen angezeigt und eingegeben werden können. Das sind vor allem Umrechnungsfaktoren der Encoder usw. die so genau dargestellt werden müssen. In der C-basierten Steuerung sind dafür normale double-Werte (8 Bytes) vorgesehen.

    Damit stosse ich jetzt aber die MODBUS-Grenze, das hier für einen Fliesskommawert nur ein DWORD (4 Bytes) vorgesehen sind.

    Wie komme ich jetzt wieder an meine 10 dezimalen Nachkommastellen? Mit 4 Bytes für Mantisse und Exponent klappt das nämlich nicht.

    Ich dachte schon an eine ASCII-Repräsentation, wie ja auf dem doofen bisherigen Terminal auch, die einfach angezeigt wird.

    Was meint ihr?
    Zitieren Zitieren Fliesskommazahlen mit MODBUS  

  2. #2
    Registriert seit
    12.04.2010
    Beiträge
    300
    Danke
    22
    Erhielt 54 Danke für 52 Beiträge

    Standard

    Hallo Wambo,

    Ich frage mich ob das Eingabe-Gerät einen 64 Bit Double Wert verarbeiten kann ?

    Falls ja, kannst du das in der Kommunikationstabelle des Modbus (falls du so was hast) oder in sonstiger Kommunikations-Konfiguration eventuell tricksen. D.h z.B. 2 x 32 Bit aneinandergereiht übertragen und in der SPS als Double betrachten ?

    Für mich hört sich das mit Ascii nicht schlecht an, falls du auf der SPS Ascii-to-Int mit der notwendigen Genauigkeit ausführen kannst.

    bg
    bb

  3. #3
    Registriert seit
    08.03.2010
    Ort
    BaWü
    Beiträge
    131
    Danke
    10
    Erhielt 13 Danke für 11 Beiträge

    Standard

    trenn doch nachkommastellen ab und pack se in einen seperat, also ganzzahl abziehen dann rest mit 10^10 multiplizieren dann beide übertragen, dann dort den umgekehrten weg nachkomma durch 10^10 teilen und ganzzahl wieder hinzuaddieren

  4. #4
    Registriert seit
    06.04.2010
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    124
    Danke
    12
    Erhielt 16 Danke für 14 Beiträge

    Idee


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Einige Touchpanel können das übrigens von Haus aus. Kinco HMI können in der Programmiersoftware EV5000 auch Modbus Registerbereiche bestehend aus 4 Words an Eingabefelder anhängen. Die Anzahl der Nachkommastellen in der Eingabe bestimmt ihr in der Konfiguration selbst.

    Format im HMI ist in dem Fall Double (64 Bit), nicht Float (32 Bit).

    Siehe Screenshots anbei, zeigt Adresslänge als 4 Words rot markiert ... einmal in der Modbus-Anbindung (in diesem Fall Modbus TCP, RTU funktioniert auch) und einmal in der Definition der Zahlenformate

    Steffen
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Geändert von spstiger (20.07.2010 um 21:40 Uhr) Grund: Ergänzung
    Zitieren Zitieren Einige Touchpanel können das  

Ähnliche Themen

  1. Modbus TCP mit PN CPU
    Von wupper-sps im Forum Simatic
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 22.09.2011, 18:41
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.08.2010, 08:14
  3. [ Modbus ] S7-200
    Von caret im Forum Simatic
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 21.01.2010, 20:01
  4. Modbus+
    Von FvE im Forum Feldbusse
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 09.04.2009, 18:19
  5. ModBus
    Von hausenm im Forum Feldbusse
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 17.03.2009, 11:36

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •