Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Interbus, wie schnell ist der???

  1. #1
    Registriert seit
    14.09.2006
    Beiträge
    48
    Danke
    0
    Erhielt 16 Danke für 6 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo zusammen,
    ich habe mich bisher noch nicht mit INTERBUS befasst. Meistens wurde der einfach nur ersetzt und fertig.
    So, jetzt kommt einer und sagt: "der INTERBUS muss bleiben, weil DP oder PN dafür zu langsam ist."
    Aufgrund meines nicht vorhandenen IB-Wissens, konnte ich erst mal nicht widersprechen. Was ich jetzt aber auf die Schnelle gelesen habe, besttätigt meine ersten Zweifel. 500kbit sind jetzt nicht das HighSpeed Argument. Oder übersehe ich irgendwelche Mechanismen im Interbus Konzept, die einen echten Geschwindigkeitsvorteil gegenüber den Alternativen bringen?

    Wäre nett wenn mir die IB-Profis mal nen Tip geben könnten.

    Danke.
    Zitieren Zitieren Interbus, wie schnell ist der???  

  2. #2
    Registriert seit
    15.01.2005
    Ort
    In der Mitte zwischen Bayreuth/Weiden
    Beiträge
    6.752
    Danke
    323
    Erhielt 1.527 Danke für 1.286 Beiträge

    Standard

    Du vergisst bei der Sache vor allem eines,
    Profibus ist zwar als Bus sehr Flexibel, bringt dadurch aber einen gehörigen Header bzw. Managementaufwand mit sich.
    Das ist bei Interbus für normale EA-Signale bedeutend effizienter gelöst.

    Hier ein Vergleich:
    http://www.gsi.de/informationen/wti/...vergleich.html

    Mfg
    Manuel
    Warum denn einfach, wenn man auch Siemens einsetzen kann!

    Wer die grundlegenden Freiheiten aufgibt, um vorübergehend ein wenig Sicherheit zu bekommen, verdient weder Freiheit noch Sicherheit (B. Franklin).

  3. #3
    Registriert seit
    25.06.2007
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    3.930
    Danke
    465
    Erhielt 878 Danke für 634 Beiträge

    Standard

    Ja INTERBUS ist wie ein Eisenbahnzug, der aus lauter Postwagen besteht. An jedem Busteilnehmer "steigen" die
    Daten ein und aus und dann gehts zum nächsten Bahnhof, spricht Busteilnehmer. Dadurch reicht InterRegio-SPEED.
    D.h. Der Zug ist solang wie die SUMME aller Datensätze plus Headerdaten sowie den Konfigurationsdatenbereich.
    -
    Beim Profibus plappern alle durcheinander und der BUS-Master muß jeden einzeln fragen ob was anliegt.
    Das daaaaaauert laaaange. Damit es schnell wird braucht man ICE-Geschwindigkeit.
    -
    Trotzdem ist mir Profibus lieber, weil man besser Teilnehmer mal abziehen kann ohne das der BUS steht.

    Gruß

    Frank
    Geändert von IBFS (22.07.2010 um 11:00 Uhr) Grund: structure
    Grüße Frank

  4. #4
    Registriert seit
    28.06.2009
    Beiträge
    16
    Danke
    0
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Hallo zusammen,

    das Übertragungsverfahren nennt sich übrigens "Summenrahmen" und wird wegen der hohen Effizienz auch bei EtherCat verwendet.

    Das mit dem Busstop bei Teilnehmer wechseln ist nur halb richtig.

    Der Bus bleibt bei Fehlern (Teilnehmerwechseln / Segmenttausch / Unterbrechung) zwar stehen, man kann aber ein AutoQuit oder Segmentabschaltung durch FBs projektieren.
    Ausserdem gibt es eine vernümftige Fehlerdiagnose

    Daher sehr beliebt bei Automotiv oder Roboter (Werkzeugwechsel) Anwendungen.

    Gruß

    Frank

  5. #5
    Registriert seit
    19.11.2006
    Beiträge
    1.346
    Danke
    6
    Erhielt 254 Danke für 231 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von SSO Beitrag anzeigen
    ..."der INTERBUS muss bleiben, weil DP oder PN dafür zu langsam ist."...
    Um diese Aussgae bewerten zu können müsste man mehr über die verbundene Peripherie wissen.
    Wie "schnell" der Bus am Ende ist, hängt ab von Anzahl der Slaves, Prozessdaten je Slave und gefahrener Baudrate.

    Der Profibus is mit 12 MBaud nominal zwar recht schnell, aber wie bereits beschrieben wird viel Performance verschenkt, da jeder Slave mit einem Request-Response-Mechanismus abgefragt wird, was den Overhead vergrößert.
    Profinet (RT)... tja, der nutzt im Grunde das gleiche Verfahren wie der Profibus, aber schneller (100 MBaud) und mit Vollduplex. Quasi ein getunter Profibus . Soweit ich weiß ist Profinet etwas "unberechenbarer", da er sich theoretisch mit Nicht-Echtzeit-Telegrammen eine Leitung teilen muss und der Verkehr durch die Switche organisiert wird.

    Nur Interbus und DP betrachtet, wird bei wenigen Teilnehmern mit vielen Prozessdaten je Slave der Profibus schätzungsweise schneller sein.
    Bei vielen Slaves mit weniger Prozessdaten ist oft der Interbus im Vorteil.

    Aber am wichtigsten ist immer noch die Steuerung, finde ich.
    Was nutzt der schnellste Bus, wenn die Steuerung nichts damit anfangen kann.
    1ms Buszykluszeit bringen bei 10ms Steuerungszyklus keinen Vorteil zu 5ms Buszykluszeit. Solange der Bus schneller ist als die Steuerung, ist alles prima. Der Bus darf nicht der Flaschenhals sein.

Ähnliche Themen

  1. Kont. Heizen, schnell Heizen, schnell kühlen
    Von Krumnix im Forum Programmierstrategien
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 21.02.2011, 18:43
  2. DB schnell durchsuchen
    Von Gerri im Forum Simatic
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 18.10.2009, 11:18
  3. Schnell Zähler bei der CPU 313 C
    Von oli--pro im Forum Simatic
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 05.09.2008, 20:22
  4. Ist OPC sicher und schnell?
    Von BorisDieKlinge80 im Forum Hochsprachen - OPC
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 04.06.2008, 20:20
  5. Schnell- Kurs
    Von pashewuh im Forum Programmierstrategien
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 01.05.2008, 16:02

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •