Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Vernetzung über Grundstücksgrenzen im Kilometerbereich

  1. #1
    Registriert seit
    09.06.2007
    Beiträge
    386
    Danke
    23
    Erhielt 46 Danke für 44 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Ich bearbeite gerade einen Planungsvorschlag im Wasserkraftbereich.
    Für eine sinnvolle Anlagenfunktion fordere ich die Vernetzung dreier Anlagenteile, wobei nur etwa 10 Byte im Sekundenrhythmus aktualisiert werden müssten, also mehr eine Fernwirklösung als eine reine Automatisierungslösung. Wege gibt es viele, doch wie nähert man sich dieser Frage realistisch und kostenbewusst. Ich habe das so noch nie gebraucht.

    Wie gesagt:
    Nutzdaten etwa 10 Byte zu jedem Partner, A ist Kopfstation
    Übertragungsrate >= 1/Sekunde
    Entfernung AB 100m, AC und BC etwa 1000m, dazwischen normale Wohnbebauung.

    Steuerungstyp noch A und C noch nicht definiert, (habe ich bisher keinen Einfluss darauf), B zwei unabhängige S7-314.
    Zitieren Zitieren Vernetzung über Grundstücksgrenzen im Kilometerbereich  

  2. #2
    Registriert seit
    20.10.2003
    Ort
    Biberach
    Beiträge
    4.920
    Danke
    890
    Erhielt 1.391 Danke für 880 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Ludewig Beitrag anzeigen
    Ich bearbeite gerade einen Planungsvorschlag im Wasserkraftbereich.
    Hallo,

    ich habe kürzliche ein Lösung mit Saia PCD3.WAC gesehen,
    die haben GPRS-Module, was für die Datenmenge ausreichen
    sollte.
    Beste Grüße Gerhard Bäurle
    _________________________________________________________________
    Nur ein mittelmäßiger Mensch ist immer in Hochform. (William Somerset Maugham, engl. Schriftsteller, 1874-1965)

  3. #3
    Registriert seit
    08.03.2010
    Ort
    BaWü
    Beiträge
    131
    Danke
    10
    Erhielt 13 Danke für 11 Beiträge

    Standard

    Als kabelgebunde Lösung könnte da auch ein Feldbus genutzt werden Profibus, X2X, o.ä
    mit dennen ereicht man gut diese Entfernungen, und bei der geringen Datenrate sollte das einfach umzusetzen sein.
    (benötigt wird nur Master, slave und geeignetes Kabel) Teuerste daran wäre vermutlich das Kabelbzw dessen verlegung.
    Ethernet scheidet da eigentlich aus, da das ohne Repeater (Kupferkabel) bei einer maximalen Länge ca 100m liegt. Glasfaser wäre zwar denkbar aber eben verhältnismäßig teuer, nicht nur Kabel auch die Anbindung.

    Mit funkverbindungen hab keine Erfahrungen über solche Entfernungen, aber auch bereits von erfolgreichen Umsetzungen über GPRS gehört.

    Grad nochmal Post gelesen:

    Wohnraum... vlt ist auch eine anbindung über inet möglich? Könnte in Wohngebiet ja gut verfügbar sein. damit könnte man auch auf lange kabelverlegung verzichten
    Geändert von Sera (03.08.2010 um 13:10 Uhr)

  4. #4
    Registriert seit
    25.06.2007
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    3.926
    Danke
    457
    Erhielt 874 Danke für 633 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Sera Beitrag anzeigen
    Als kabelgebunde Lösung könnte da auch ein Feldbus genutzt werden Profibus, X2X, o.ä.
    Im öffentlichen Bereich ist nix mit Kabel ohne entsprechende Genehmigung!

    Frank
    Grüße Frank

  5. #5
    Registriert seit
    17.06.2010
    Ort
    nähe Memmingen
    Beiträge
    609
    Danke
    92
    Erhielt 116 Danke für 100 Beiträge

    Standard

    die firma elseco hat ein funkmodem das bis 2,5km geht. einfach mal bei denen nachfragen.

    http://www.elseco.de/Produkte/Funkst...funkmodem.html

    gruß,
    Thomas

  6. #6
    Registriert seit
    15.06.2009
    Beiträge
    12
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Funkmodems mit Profibus, MPI, ... Interface gibt es hier:

    http://www.schildknecht.info/

    Gruß didik

  7. #7
    Registriert seit
    26.09.2016
    Beiträge
    1
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

  8. #8
    Registriert seit
    25.07.2005
    Ort
    Vogelsbergkreis
    Beiträge
    1.707
    Danke
    48
    Erhielt 66 Danke für 59 Beiträge

    Standard

    Ggf. mittels GPRS-, UMTS- oder LTE-Router über das Internet gekapselt in einem VPN-Netzwerk. Kommunikation dann wie vorort bspw. per Send/Receive.
    Alternativ als Cloud-Lösung inkl. SCADA von uns: http://www.narz.net/telecontrol

  9. #9
    Registriert seit
    16.11.2007
    Beiträge
    498
    Danke
    20
    Erhielt 72 Danke für 63 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    In den vergangenen 6 Jahren wird der TE sicherlich fündig gewesen sein

Ähnliche Themen

  1. Vernetzung von 4 Stationen S7-400 über DSL
    Von BiBi im Forum Feldbusse
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 04.03.2011, 08:42
  2. MPI Vernetzung
    Von amini1990 im Forum Feldbusse
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 11.05.2009, 12:07
  3. Vernetzung von zwei S7-300 über Profinet
    Von sascha-nrw im Forum Simatic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 03.03.2009, 11:09
  4. Vernetzung über Ethernet
    Von MerlinTT im Forum Feldbusse
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 03.10.2005, 21:26
  5. Vernetzung PC mit S5/S7
    Von PeterEF im Forum Simatic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 06.05.2004, 06:45

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •