Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Profibusvernetzung in 2 Schichten

  1. #1
    Registriert seit
    18.02.2010
    Beiträge
    9
    Danke
    2
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,
    ich sitze gerade an meiner Bachelorabeit und muss ein Konzept entwickeln.
    Dazu muss ich aus 6 Siemens 315-2DP SPSen 4 Signale an eine Master-SPS auch 315-2 DP senden. Das ganz soll bidirektional laufen. Diese Kommunikation würde ich gern über Profibus laufen lassen, um die Installationskosten zu reduzieren und später bei Erweiterung nicht neue Leitungen ziehen zu müssen. Bei den 6 SPSen ist bereits ein Profibus- und MPIbussystem projektiert, die dort jeweils als Master arbeiten.
    Meine Frage jetzt: Kann ich diesen neuen Profibus als 2. Schicht nehmen und die ganzen SPSen somit vernetzen?
    Wenn nicht, was würdet ihr vorschlagen?

    P.S.: Ich hatte auch schon dran gedacht eventuell ET-Stationen bei den einzelnen SPSen zu setzen.
    Zitieren Zitieren Profibusvernetzung in 2 Schichten  

  2. #2
    Registriert seit
    01.04.2010
    Beiträge
    306
    Danke
    18
    Erhielt 38 Danke für 37 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Eiken85 Beitrag anzeigen
    Meine Frage jetzt: Kann ich diesen neuen Profibus als 2. Schicht nehmen

    Wie genau meinst du das den jetzt?

    Schau dir mal die Step7 Hilfe zum Thema FDL Verbindungen an!
    Oder generell das Thema Verbindungen!

    Gruß
    SKg
    Mann muß nicht alles wissen, mann sollte nur wissen wo es geschrieben steht!
    Wer lesen kann ist klar im Vorteil!

  3. #3
    Registriert seit
    19.07.2010
    Beiträge
    1.289
    Danke
    213
    Erhielt 267 Danke für 233 Beiträge

    Standard

    Du schreibst du hast die MPI-Schnittstellen schon belegt. Hängen da die Steuerungen schon zusammen? Wenn nicht, was hängt dann dran?
    Ich denke an die Globaldatenkommunikation.
    mfG Aventinus

  4. #4
    Registriert seit
    05.10.2005
    Beiträge
    2.373
    Danke
    321
    Erhielt 296 Danke für 266 Beiträge

    Standard

    Was hältst Du von DB-DB Kopplern?

    Thomas

  5. #5
    Eiken85 ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    18.02.2010
    Beiträge
    9
    Danke
    2
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hallo,
    ich habe mir gerade die Maschinen noch mal angeschaut, und mir sagen lassen, dass diese bereits über MPI teilweise vernetzt sind. Bei den 6 SPSen sind 2 TSA2 Modem angebracht. Von einem TSA geht ein MPI Bus zu einer weiteren sps. Von dem 2. TSA werden 2 weitere SPSen über MPI verdrahtet. Bleibt so gesehen noch eine SPS die noch nicht vernetzt ist. Dann müsste ich ja mit 3 DP-DP Kopplern hinkommen...

  6. #6
    Registriert seit
    05.10.2005
    Beiträge
    2.373
    Danke
    321
    Erhielt 296 Danke für 266 Beiträge

    Standard

    ... nimm 6 DP-DP Koppler, und Du kannst eine einheitliche Kommunikation aufbauen.
    Thomas

  7. #7
    Registriert seit
    03.06.2009
    Ort
    Steinwurf zur Schweizer Grenze
    Beiträge
    51
    Danke
    2
    Erhielt 34 Danke für 10 Beiträge

    Standard

    Wenn Du die 6 SPS über MPI miteinander vernetzt, kannst Du relativ einfach Daten von einer SPS zur anderen senden/empfangen.

    Dazu gibt es die Funktionsbausteine Put / Get oder falls alle S7 Projekte in einem gemeinsamen Projekt liegen, kannst Du auch die Bausteine BSend und BReceive verwenden.

    Ich weiss nicht, was die Vernetzung über Profibus mit zusätzlichen 6 DP/DP Kopplern für einen Vorteil haben soll, ausser der Geschwindigkeit. Kosten nur zusätzliches Geld.

    Ich würde Dir zur Erweiterung des MPI Busses raten. Definiere eine SPS als Master auf dem MPI Netz und Du kannst zusätzlich alle SPS mit der Uhrzeit des MPI Masters synchronisieren.

    Nachteil des MPI Busses ist die etwas langsamere Übertragungsrate von 187,5 kBit/s. Du musst schauen, ob diese Übertragungsrate ausreichend ist.

    Für Ein/Aus Befehle, Anlagenstatus, Batchnummernweitergabe oder Messwertweitergabe sollte dies trotzdem schnell genug sein.
    SPS: Step 5 und 7
    Visualisierung: Protool, WinCC flexible, WinCC, iFix, Cimplicity, Bartec, Stahl, Extec
    PLS: PCS7, DeltaV

  8. #8
    Eiken85 ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    18.02.2010
    Beiträge
    9
    Danke
    2
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,
    danke für die Antworten. Ich muss noch mal gucken, ob das von den entfernungen her passt. Weil MPI ohne Potentialtrennung nur 50m und die 315-2DP hat die so viel ich gelesen habe nicht drin. Selbst wenn ich 2 Repeater brauche, sind die noch billiger als ein DP-DP Koppler. Auf die Geschwindigkeiten kommt es nich so drauf an.
    Danke erst mal für eure Hilfe.

    Gruß Dieter

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •