Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Adressbereiche Profibus Simatic

  1. #1
    Registriert seit
    19.02.2010
    Beiträge
    33
    Danke
    5
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Wenn ich NetPro Profibus Verbindungen parametriere, werden dort doch beim Master und beim Slave logische Eingangs- und Ausgangsadressen (z.B. 120) eingegeben.
    Ich habe jetzt schon mehrere Dokumentationen gewälzt, aber leider finde ich nicht heraus welche Adressbereiche da verfügbar sind.

    Ich habe z.B. gelesen, dass bei der CPU 315-2 DP 244Byte Input/Output Übergabespeicher vorhanden sind.
    Das interpretiere ich so, dass ein Telegramm max. 244Byte lang sein darf. Ist das richtig?

    Unter Adressbereiche habe ich folgendes gefunden: max. 32 mit je 32Byte.
    Wie ist das zu verstehen? Heißt das ich kann in NetPro Adressen von 0 - 1023 (32*32 - 1) eingeben?

    Gruß
    Martin
    Zitieren Zitieren Adressbereiche Profibus Simatic  

  2. #2
    Registriert seit
    19.07.2010
    Beiträge
    1.289
    Danke
    213
    Erhielt 267 Danke für 233 Beiträge

    Standard

    Laut den technischen Daten sind 2048 Byte für Ein- und Ausgänge frei adressierbar.

    http://support.automation.siemens.co...61&treeLang=de

    Was Du gelesen hast hört sich für mich nach einer CP für Profibus an.
    mfG Aventinus

  3. #3
    mdosch ist offline Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    19.02.2010
    Beiträge
    33
    Danke
    5
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Mir ist unter der Abkürzung CP nur ein Kommunikationsprozessor bekannt. So etwas ist hier aber nicht vorhanden.

    Mit dem Link konnte ich leider nichts anfangen. Welche der Dateien meintest du denn?

    Ich hab jetzt einfach mal gedacht ich fang mit den Adressen bei 0 an. Aber da kam eine Fehlermeldung.
    Vielleicht ist dieser Adressbereich einfach schon im Programm für Merker o.ä. verwendet worden.

  4. #4
    Registriert seit
    23.04.2009
    Ort
    Allgäu
    Beiträge
    3.042
    Danke
    241
    Erhielt 863 Danke für 617 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von mdosch Beitrag anzeigen
    Wenn ich NetPro Profibus Verbindungen parametriere, werden dort doch beim Master und beim Slave logische Eingangs- und Ausgangsadressen (z.B. 120) eingegeben.
    Hallo Martin,
    da Du kein CP hast und man im NetPro nur bei der Globaldatenkommunikation direkte Adresse angibt, gehe ich mal davon aus das Du auch diese Kommunikationsart meinst.
    In diesem Fall wären das aber bei einer 300er CPU nur 22 Byte zu maximal 4/8 Blöcken.

    http://support.automation.siemens.co...ew/de/28866566
    Gruß
    Paule
    ----------------------------------------------------------------------------
    > manchmal verliert man und manchmal gewinnen die anderen <

  5. #5
    Registriert seit
    27.08.2004
    Ort
    Bei Bremen
    Beiträge
    648
    Danke
    11
    Erhielt 12 Danke für 10 Beiträge

    Standard

    Ich vermute mal Du koppelst die CPU mit einem anderen Teilnehmer z.B. einer anderen CPU über dezentrale Adressen (Ex.y Ax.y).

    In diesem Fall kann das Profibustelegramm 244 Byte Nutzdaten lang sein.
    Jedoch kann es sein, dass die CPU nicht die volle Länge unterstützt. Siehe Vorbeitrag.

    Die hier gesagten 2048 Byte ist der gesamte Adressbereich der CPU gemeint. Also alle zentralen und dezentralen Adressen und Diagnoseadressen zusammen.
    Gruß
    Heinz

  6. #6
    mdosch ist offline Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    19.02.2010
    Beiträge
    33
    Danke
    5
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    @Heinz,

    genau. Ich koppele die CPU mit des Slaves mit der des Masters und die Komminukation erfolgt über Profibus DP.
    Was ist der Unterschied zwischen zentralen und dezentralen Adressen? Ich vermute mal dezentrale Adressen sind die, welche über den Profibus DP angesprochen werden, liege ich da richtig?
    Was für mich eigentlich wichtig ist, ist welche Adressen ich in NetPro für die Kommunikation benutzen kann. (Also z.B. AW0 - AWxx bei wortweiser Adressierung)

    Ich schau mal ob ich hier ein PDF, in dem ich mal ein Beispiel wie ich mir das vorstelle skizziert habe, anhängen kann.

    @Paule,
    laut dem Datenblatt "S7-300 CPU 31xC und CPU 31x: Technische Daten" von Siemens müssten die von mir angegeben Adressbereiche bei Profibus DP vorhanden sein.
    Ich weiß nicht genau was es mit Globaldaten auf sich hat. Ist das ein eigenes Siemensprotokoll?

    Gruß
    Martin
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien
    Geändert von mdosch (24.09.2010 um 11:58 Uhr) Grund: Anhänge angefügt.

Ähnliche Themen

  1. Profibus Kommunikation Simatic C7 635 Key
    Von neibeck im Forum Feldbusse
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 23.07.2008, 20:45
  2. PROFIBUS DP und OP mit SIMATIC S7
    Von Grollmus im Forum Werbung und Produktneuheiten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.06.2007, 11:15
  3. Adressbereiche FM350-2
    Von ralfm im Forum Simatic
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 24.09.2006, 09:21
  4. Adressbereiche in CPU317 2-DP
    Von Anonymous im Forum Simatic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 15.07.2005, 15:55
  5. Interface für Simatic S7 -Profibus
    Von Josef Scholz im Forum FAQ
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 29.02.2004, 18:59

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •