Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 19

Thema: PDA an SPS anbinden

  1. #1
    maccap Gast

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,
    gibt es eine Möglichkeit einen PDA mittels MPI oder am besten mittels PROFIBUS an eine S7-300 anzubinden?
    Gruß Mario
    Zitieren Zitieren Gelöst: PDA an SPS anbinden  

  2. "naja, ein alter laptop bzw alte rechnerteile bieten nicht gerade eine basis für reproduzierbarkeit. wenn das system einmal läuft, sollte es auch dann bei meheren Kunden eingesetzt werden. außerdem habe ich ca 6 monate für die diplomarbeit zeit. da kann man auch mal was selbst programmieren. kenne mich nur noch nicht mit den unteren layern vom profibus bzw mpi aus, sodass ich den aufwand nicht abschätzen kann.
    gibt es opc-server, die auf nem pda laufen?
    brauche ich nen mpi/pb-adapter zwischen pda und sps?
    gibt es adapter, dass ich die serielle schnittstelle des pdas auf nen 9-pol-d-sub-stecker hinbekomme?"


  3. #2
    Registriert seit
    14.01.2004
    Ort
    Hattorf
    Beiträge
    3.201
    Danke
    297
    Erhielt 311 Danke für 266 Beiträge

    Standard

    Hallo,
    meines Wissens hat das noch keiner gemacht, aber Du kannst mal bei Zottel nachfragen ob das mit seinem Libnodave klappen könnte.
    Ansonsten kann ich dir nur sagen an eine 200er müßte es klappen, aber das müßtes Du Dir selbst programmieren, über RS232.
    Literatur dazu:
    http://www.b-kainka.de/palm.htm

    und wurde auch schon mal hier behandelt:
    http://www.sps-forum.de/phpBB2/viewt...&highlight=pda

    mfg

    dietmar

  4. #3
    Registriert seit
    16.06.2003
    Ort
    88356 Ostrach
    Beiträge
    4.811
    Danke
    1.231
    Erhielt 1.101 Danke für 527 Beiträge

    Standard

    anbinden wozu?
    was hast du vor?
    "Es ist weit besser, große Dinge zu wagen, ruhmreiche Triumphe zu erringen, auch wenn es manchmal bedeutet, Niederlagen einzustecken, als sich zu den Krämerseelen zu gesellen, die weder große Freude noch großen Schmerz empfinden, weil sie im grauen Zwielicht leben, das weder Sieg noch Niederlage kennt." Theodore Roosevelt - President of the United States (1901-1909)

  5. #4
    maccap Gast

    Standard

    Ich suche nach einer preiswerten alternative, um Prozessdaten einer SPS zu archivieren. Soll im rahmen einer Diplomarbeit geschehen. Wollte dabei ein bischen Schnittstelle programmieren, VB .NET programmieren, die Daten per Fernwartung abfragen und evtl. eine kleine Visualisierung auf dem PDA laufen lassen. Ist ein PDA überhaupt dazu ausgelegt, für so einen Dauerbetrieb in einem Schaltschrank mit Innenaufstellung?
    oder kennt ihr preiswerte alternativen, so eine art mini-pc unter 400€ ?
    Zitieren Zitieren re  

  6. #5
    Registriert seit
    14.01.2004
    Ort
    Hattorf
    Beiträge
    3.201
    Danke
    297
    Erhielt 311 Danke für 266 Beiträge

    Standard

    Hallo,
    der PDA würde das wohl mitmachen, aber Du müßtes alles selbst programmieren, leichter würde das mit einem alten Schlepptop werden (brauch nicht so schnell sein) und einem OPC-Server z.B. Rothenbacher für ca.60€ na ja, und dem MPI Adapter, da müßtes Du auch mit VB oder C++ rumwerkeln aber das dürfte nicht so schwer werden, und wie gesagt es gibt noch Libnodave von Zottel kannst Du dir ja mal anschauen:
    http://www.sps-forum.de/phpBB2/viewt...ight=libnodave

    mfg

    dietmar

  7. #6
    Registriert seit
    22.07.2004
    Beiträge
    749
    Danke
    41
    Erhielt 66 Danke für 47 Beiträge

    Standard

    Hi,
    mal ne andere Idee reicht nicht einfach nen alter PC bzw. nur das Mainboard da es man ja nichts übermäßig Leistungsstarkes braucht. Einfach das Mainboard nehmen ne alte Grafikkarte und dann versuchen nen Preiswerten Mini Monitor kriegen.
    Weiß jetzt nicht ob das prinzipiell möglich ist oder überhaupt in Frage kommt.

  8. #7
    maccap Gast

    Standard

    naja, ein alter laptop bzw alte rechnerteile bieten nicht gerade eine basis für reproduzierbarkeit. wenn das system einmal läuft, sollte es auch dann bei meheren Kunden eingesetzt werden. außerdem habe ich ca 6 monate für die diplomarbeit zeit. da kann man auch mal was selbst programmieren. kenne mich nur noch nicht mit den unteren layern vom profibus bzw mpi aus, sodass ich den aufwand nicht abschätzen kann.
    gibt es opc-server, die auf nem pda laufen?
    brauche ich nen mpi/pb-adapter zwischen pda und sps?
    gibt es adapter, dass ich die serielle schnittstelle des pdas auf nen 9-pol-d-sub-stecker hinbekomme?

  9. #8
    Registriert seit
    14.01.2004
    Ort
    Hattorf
    Beiträge
    3.201
    Danke
    297
    Erhielt 311 Danke für 266 Beiträge

    Standard

    Hallo,
    also ich sehe nur die Möglichkeit Zottel
    http://www.sps-forum.de/phpBB2/viewt...&highlight=pda
    also über Java, einen MPI adapter brauchst Du dann zur anbindung.

    Oder Du spendierst der Steuerung eine RS232 Karte, dann hast wohl leichtes Spiel, dann brauchst Du auch keinen MPI, und kannst direkt dein PDA ansteuern, mußt aber die SPS umprogrammieren. So eine karte kannst Du bei ebay für ca.60-100€ erstehen, aber wie gesagt Du mußt das Programm umgestallten.

    mfg

    dietmar

  10. #9
    Registriert seit
    16.06.2003
    Ort
    88356 Ostrach
    Beiträge
    4.811
    Danke
    1.231
    Erhielt 1.101 Danke für 527 Beiträge

    Standard

    naja bei der kommunikation über serielle verbindung muss wie gesagt die sps-software auch geändert werden damit sie die gewünschten daten an der schnittstelle zur verfügung stellt...

    wie wäre es mit ethernet?
    gibt es pda mit ethernetschnittstelle?

    dann entweder einen cp343-1 von siemens, oder den ibh-netlink welcher wesentlich billiger wäre...


    ahhh jetzt fällts mir ein....

    schau mal bei http://www.process-informatik.de/
    die bieten sogar eine fertige software für den palm an...
    demo gibts zum download!
    "Es ist weit besser, große Dinge zu wagen, ruhmreiche Triumphe zu erringen, auch wenn es manchmal bedeutet, Niederlagen einzustecken, als sich zu den Krämerseelen zu gesellen, die weder große Freude noch großen Schmerz empfinden, weil sie im grauen Zwielicht leben, das weder Sieg noch Niederlage kennt." Theodore Roosevelt - President of the United States (1901-1909)

  11. #10
    Registriert seit
    16.06.2003
    Ort
    88356 Ostrach
    Beiträge
    4.811
    Danke
    1.231
    Erhielt 1.101 Danke für 527 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    "Es ist weit besser, große Dinge zu wagen, ruhmreiche Triumphe zu erringen, auch wenn es manchmal bedeutet, Niederlagen einzustecken, als sich zu den Krämerseelen zu gesellen, die weder große Freude noch großen Schmerz empfinden, weil sie im grauen Zwielicht leben, das weder Sieg noch Niederlage kennt." Theodore Roosevelt - President of the United States (1901-1909)

Ähnliche Themen

  1. S7 an S5 anbinden
    Von Katrin1982 im Forum Simatic
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 03.12.2010, 15:53
  2. IEC 60870-5-101 an S7-300 Anbinden?
    Von eYe im Forum Feldbusse
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 02.03.2010, 10:35
  3. Umrichter an SPS anbinden
    Von Eddy001 im Forum Simatic
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 13.12.2007, 15:15
  4. s5 an s7 system anbinden
    Von Stefan123 im Forum Simatic
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 09.10.2007, 18:32
  5. S5-100U an ein PLS anbinden ?
    Von Thinker im Forum HMI
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 23.07.2004, 22:19

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •