Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

Thema: Feldbusse mit LWL?

  1. #1
    Registriert seit
    14.02.2011
    Beiträge
    5
    Danke
    5
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo werte Mitglieder,

    Ich stehe mit einem Team aus Kollegen vor der Aufgabe ein Konzept zu entwickeln.
    In diesem Konzept wird unter anderem ein BUS für eine SPS benötigt das auch oder ausschließlich über LWL betrieben wird.
    Es ist schwer eine Übersicht zu finden die aktuell sagt welche BUS- Systeme das anbieten und welche nicht.

    Über Hilfe würde ich mich freuen.

    Danke im Voraus für jede Hilfe.

    Mit freundlichen Grüßen,
    MS-PEL
    Zitieren Zitieren Feldbusse mit LWL?  

  2. #2
    Registriert seit
    03.04.2008
    Beiträge
    6.200
    Danke
    237
    Erhielt 815 Danke für 689 Beiträge

    Standard

    Etwas bin ich verwundert.
    Wird hier eine Anlage oder Maschine nach dem Vernetzungssystem gebaut?

    Hilfreich und wichtig ist bei Steuerungen zu klären, was soll wie übertragen werden, denke ich.

    Ist euch geholfen, wenn geschrieben wird, welche Wandler von und zu LWL es gibt? Oder steht eine echte Anlage dahinter?

    LWL sind bei Maschinen mit 2m Umfang wenig sinnvoll, bei Anlagen von einigen 100m kann es sehr wohl sinnvoll und notwendig sein.


    bike

  3. #3
    Registriert seit
    20.10.2003
    Ort
    Biberach
    Beiträge
    5.068
    Danke
    959
    Erhielt 1.459 Danke für 922 Beiträge

    Standard

    Hallo,

    kurz zur Theorie: wenn Ihr Euch zuerst für ein Bussystem
    entscheidet, dann seit Ihr später der Auswahl der Komponenten
    (z. B. SPS) eingeschränkt.

    Wenn es Profinet sein soll, das gibt es (auch) über LWL,
    siehe z. B. hier.
    Beste Grüße Gerhard Bäurle
    _________________________________________________________________
    Hardware: the parts of a computer that can be kicked. – Jeff Pesis

  4. Folgender Benutzer sagt Danke zu Gerhard Bäurle für den nützlichen Beitrag:

    MS-PEL (14.02.2011)

  5. #4
    Registriert seit
    22.05.2005
    Ort
    sonniges Maifeld
    Beiträge
    1.067
    Danke
    77
    Erhielt 205 Danke für 159 Beiträge

    Standard

    Da fällt mir ganz spontan Ethernet ein.
    "Man kann auf seinem Standpunkt stehen, aber man sollte nicht darauf sitzen" - Erich Kästner

  6. Folgender Benutzer sagt Danke zu Lars Weiß für den nützlichen Beitrag:

    MS-PEL (14.02.2011)

  7. #5
    MS-PEL ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    14.02.2011
    Beiträge
    5
    Danke
    5
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Weniger der Abstand ist für LWL entscheidend sondern der Einsatzort.
    Die Umgebung ist derart mit Magnetwellen im 100Hz bereich verseucht und der Masseverzug ist sehr groß, so dass kein BUS über Kupferleitungen einen vernünftigen Datensatz übertragen bekommt. Dass ist bereits erprobt.

    Es geht hier nicht um eine speziefische Anlage, sondern um ein Konzept diverse Sensoren und Aktoren zu verknüpfen und über eine SPS gesteuert werden.

  8. #6
    Registriert seit
    20.10.2003
    Ort
    Biberach
    Beiträge
    5.068
    Danke
    959
    Erhielt 1.459 Danke für 922 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von bike Beitrag anzeigen
    LWL sind bei Maschinen mit 2m Umfang wenig sinnvoll, bei Anlagen von einigen 100m kann es sehr wohl sinnvoll und notwendig sein.
    Je nach EMV-Belastung kann das auch bei 2 m Sinn machen, oder?
    Beste Grüße Gerhard Bäurle
    _________________________________________________________________
    Hardware: the parts of a computer that can be kicked. – Jeff Pesis

  9. #7
    MS-PEL ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    14.02.2011
    Beiträge
    5
    Danke
    5
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Wir müssen leider das Pferd von hinten aufsatteln.
    Preisdruck und speziell das Anwendungsgebiet machen ein koventionelles vorgehen unmöglich.

    Ziel wird höchstwarscheinlich sein eine eigene "SPS" zu entwickeln und fertige Module von Hersteller XYZ zuzukaufen und aufeinander abzustimmern. So z.B. die Profibus, CAN usw. Module.

  10. #8
    Registriert seit
    20.10.2003
    Ort
    Biberach
    Beiträge
    5.068
    Danke
    959
    Erhielt 1.459 Danke für 922 Beiträge

    Standard

    OK, dann macht eventuell Beckhoff Sinn.

    Mit EtherCAT als Feldbus, gibt es auch über LWL:
    http://www.beckhoff.de/default.asp?ethercat/ek1521.htm

    und mit TwinCAT gibt es dort auch eine skalierbare SPS-Lösung.
    Beste Grüße Gerhard Bäurle
    _________________________________________________________________
    Hardware: the parts of a computer that can be kicked. – Jeff Pesis

  11. Folgender Benutzer sagt Danke zu Gerhard Bäurle für den nützlichen Beitrag:

    MS-PEL (14.02.2011)

  12. #9
    Registriert seit
    22.05.2005
    Ort
    sonniges Maifeld
    Beiträge
    1.067
    Danke
    77
    Erhielt 205 Danke für 159 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Gerhard Bäurle Beitrag anzeigen
    Je nach EMV-Belastung kann das auch bei 2 m Sinn machen, oder?
    Kann ich aus Erfahrung sagen: Ja !
    "Man kann auf seinem Standpunkt stehen, aber man sollte nicht darauf sitzen" - Erich Kästner

  13. Folgender Benutzer sagt Danke zu Lars Weiß für den nützlichen Beitrag:

    MS-PEL (14.02.2011)

  14. #10
    Registriert seit
    03.04.2008
    Beiträge
    6.200
    Danke
    237
    Erhielt 815 Danke für 689 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von Gerhard Bäurle Beitrag anzeigen
    Je nach EMV-Belastung kann das auch bei 2 m Sinn machen, oder?
    Solche EMV Belastung würde ich dann schon als Strahlung bezeichnen.
    Du kannst ggF recht haben, dazu kenne ich die Umgebung zu wenig.
    Doch jede Komponente mit Wandler auszustatten ist für mich grenzwertig.
    Und dann ist die Frage zu stellen ob es ein Bussystem sein muss oder ob es nicht sinnvoller ist konventionell zu verdrahten.
    Kupfer mit Schirm und dem anderen Gedöns kann in solch einem Fall eine Alternative sein.

    bike

  15. Folgender Benutzer sagt Danke zu bike für den nützlichen Beitrag:

    MS-PEL (14.02.2011)

Ähnliche Themen

  1. Ethernet-Feldbusse: Aktueller Stand und Erfahrungen
    Von trinitaucher im Forum Feldbusse
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 18.01.2009, 22:03

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •