Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

Thema: Modbus Master

  1. #1
    Registriert seit
    29.04.2009
    Beiträge
    51
    Danke
    5
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo zusammen,

    habe eine CPU 315-2DP mit einem CP 341-RS232C und ein Woodward 505e (Regler für Dampfturbinen).

    Die CPU ist Master, der Woodward Slave.

    Die Parameter sind frei wählbar und auch kein Problem.

    Der Woodward gibt mir die Datenpunktliste wie Folgt an:
    boolean writes
    0:0001
    ..
    0:0080

    boolean read
    1:0001
    ..
    1:0208

    analog read
    3:0001
    ..
    3:0120

    analog writes
    4:0001
    ..
    4:0008


    bei durchwühlen der Beschreibungen und Hilfe stoße ich immer nur auf FBs bei denen ich die Nummer der DBs auf der Slave CPU angeben muss. Da mir diese nicht bekannt sind und ich nur die Adressen laut Datenpunktliste kenn weiß ich nicht mehr weiter.
    Bitte um Hilfe
    Zitieren Zitieren Modbus Master  

  2. #2
    Registriert seit
    22.08.2006
    Beiträge
    32
    Danke
    0
    Erhielt 4 Danke für 4 Beiträge

    Standard

    Was willst Du den eigentlich machen? Das kommt aus deinem Post nicht so richtig raus.
    -- Frank

  3. #3
    Registriert seit
    03.04.2008
    Beiträge
    6.200
    Danke
    237
    Erhielt 815 Danke für 689 Beiträge

    Standard

    Das steht an welcher Stelle du Bool bzw Analog lesen und schreiben kannst.

    So, jetzt schreib was du machen willst und dann kannst du das Problem lösen


    bike

  4. #4
    Registriert seit
    22.05.2005
    Ort
    sonniges Maifeld
    Beiträge
    1.067
    Danke
    77
    Erhielt 205 Danke für 159 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von ellawo Beitrag anzeigen

    bei durchwühlen der Beschreibungen und Hilfe stoße ich immer nur auf FBs bei denen ich die Nummer der DBs auf der Slave CPU angeben muss.
    Und was ist das für eine Beschreibung ? Der Modbus kennt keine DBs und FBs, nur Register, Coils und Inputs.
    "Man kann auf seinem Standpunkt stehen, aber man sollte nicht darauf sitzen" - Erich Kästner

  5. #5
    ellawo ist offline Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    29.04.2009
    Beiträge
    51
    Danke
    5
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    sorry für die schlechte beschreibung

    möchte die adressen "boolean writes" (0:0001..0:0080) beschreiben

    die "boolean read" (1:0001..1:0200 ) auslesen und in einem DB speichern

    die "analog read" (3:0001..3:0120 ) ebenfalls

    und die "analog writes" (4:0001..4:0008 ) wieder beschreiben


    als SLAVE ist das ganze ja recht einfach aber als MASTER hab ich wie gesagt nur den FB 7+8 (im beispeil projekt zXX21_04_PtP_Com_MODMA) gefunden
    wo die daten aus einem DB in einen DB der partner CPU gesendet werden
    jedoch ist mir da kein DB bekannt und ich weiß nicht wie bzw wo ich angeben kann auf welches Register gesendet bzw von welchem Register gelesen werden soll

    in dem Programm steht im DB der gesendet wird als BYTE 0 die SLAVE Adresse und im BYTE 1 der Funktionscode...reicht das schon?
    Geändert von ellawo (17.02.2011 um 07:31 Uhr)

  6. #6
    Registriert seit
    22.05.2005
    Ort
    sonniges Maifeld
    Beiträge
    1.067
    Danke
    77
    Erhielt 205 Danke für 159 Beiträge

    Standard

    boolean writes
    0:0001
    ..
    0:0080

    ==> Coil-Status 1-80, Funktionscode 1 (lesen), Funktioncode 5 (schreiben)

    boolean read
    1:0001
    ..
    1:0208

    ==> Input-Status 1-208, Funktionsocde 2 (nur lesen)

    analog read
    3:0001
    ..
    3:0120

    ==> Input-Register 1-120, Funktioncode 4 (lnur lesen)

    analog writes
    4:0001
    ..
    4:0008

    ==> Holding-Register 1-8, Funktioncode 3 (lesen), Funktionscode 6 (schreiben)
    "Man kann auf seinem Standpunkt stehen, aber man sollte nicht darauf sitzen" - Erich Kästner

  7. #7
    ellawo ist offline Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    29.04.2009
    Beiträge
    51
    Danke
    5
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    das ist mir im groben schon bekannt gewesen

    mir ist nur noch nicht ganz klar wie ich den inhalt eines DB in
    ==> Coil-Status 1-80, Funktioncode 5 (schreiben)
    ==> Holding-Register 1-8, Funktionscode 6 (schreiben)
    schreibe

    oder wie ich die daten aus
    ==> Input-Status 1-208, Funktionsocde 2 (nur lesen)
    ==> Input-Register 1-120, Funktioncode 4 (lnur lesen)
    lese und in einen DB schreibe

  8. #8
    Registriert seit
    22.05.2005
    Ort
    sonniges Maifeld
    Beiträge
    1.067
    Danke
    77
    Erhielt 205 Danke für 159 Beiträge

    Standard

    Kapitel 4, Modbus Funktionscodes:

    http://www.vipa.de/uploads/tx_sbdown...p_09-26_01.pdf

    Was du in deinem 2ten Post geschrieben hast ist richtig, Slaveadresse, Funktionscode, Startadresse und Anzahl der Bits bzw. Register und los gehts.
    "Man kann auf seinem Standpunkt stehen, aber man sollte nicht darauf sitzen" - Erich Kästner

  9. #9
    Registriert seit
    07.06.2006
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    623
    Danke
    27
    Erhielt 156 Danke für 139 Beiträge

    Standard

    Guten Abend,

    ich geh mal davon aus, dass du den ladbaren Siemens-Treiber "Modbus Master für S7300/400" verwendest.

    In dem Paket sollte doch neben Treiber und Dongle auch noch eine Dokumentation dabei gewesen sein. Wenn nicht, dann kann man sich die bei Siemens auch runterladen Link

    In diesem Handbuch ist die ganze Sache mit den Functioncodes beschrieben.

    Du musst im Prinzip Modbus Telegramme in einer DB-Struktur zusammenbauen und diese mittels P_SND an den CP übergeben. Vom CP erhälst du dann den Modbus-Response via P_RCV zurück, welche du wiederum in einem DB ablegen kannst.

  10. #10
    Registriert seit
    22.05.2005
    Ort
    sonniges Maifeld
    Beiträge
    1.067
    Danke
    77
    Erhielt 205 Danke für 159 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hm, was genau macht denn der Treiber bzw. das Dongle ? CRC-Check im Hintergrund ?
    "Man kann auf seinem Standpunkt stehen, aber man sollte nicht darauf sitzen" - Erich Kästner

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.08.2010, 08:14
  2. Modbus Master für C#
    Von eYe im Forum Hochsprachen - OPC
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 15.01.2010, 10:07
  3. VIPA als Modbus RTU Master
    Von EyeQ im Forum Simatic
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 08.09.2009, 18:10
  4. Soft SPS als Modbus Master
    Von eYe im Forum HMI
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 23.06.2008, 21:28
  5. S7 als Modbus RTU Master???
    Von RichiSPS im Forum Feldbusse
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 03.11.2005, 20:39

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •