Hallo Profibus-Experten !
Ich soll an eine bestehende AB SLC505 5 Unterstationen mittels Profibus DP einbinden.
Als PB-Master habe ich mir von Prosoft ein MVI46_PDPMV1 anbieten lassen, welches in einem Slot der SLC steckt, als Gateway fungiert und über RSLogix programmiert wird.
Die 5 Slaves sind mit Siemens S7 2xx- oder 3xx Hardware ausgestattet.
2 davon soll ich dabei mitgestalten. Die beiden sollen lt. Siemens-Dokus je den folgenden Aufbau haben:
S7-226(CPU+40DIO),EM231(8AI),EM231(8AI),EM232(4AO) und EM277(PB-Slave).
Für die 3 anderen Slaves bekomme ich die Registerinfos und die GSD-Dateien.
Meine Fragen dazu wären:
a) Hat jemand von Euch schon sowas (zum Teil, erfolgreich) realisiert ?
b) Brauche ich für die 2 S7-226-Stationen die vollständige Step-7 (Micro-WIN ?) Software, obwohl diese Slaves ausschließlich die vom PB-Master übertragenen I/O-Registerwerte darstellen sollen ?
c) Kann ich überhaupt analoge Kanäle (lesend und schreibend) bedienen ?
d) Kann jemand noch zusätzliche Tipps oder seinen "Senf" ,wenn nützlich, dazugeben ?
Danke im Vorhinein für Eure Beiträge.