Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 36

Thema: Profibusstecker im Betrieb ziehen und stecken?

  1. #21
    Registriert seit
    16.06.2004
    Beiträge
    60
    Danke
    3
    Erhielt 6 Danke für 6 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,

    für das DP-T-Stück ist ein Busterminal 12M zu empfehlen.
    6GK1500-0AA10, 6GK1500-0AB00, 6GK1500-0DA00 (LP:95,00..120,00€)

    Wir haben den einmal eingesetzt für ein mobiles Panel.
    Den 15pol.Stecker wurde durch eine Rundsteckverbindung ersetzt (IP65,66), wobei die Kontakte für die SV voreilend waren.

    mfg
    jb

  2. #22
    DJMetro ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    03.08.2006
    Ort
    Münsterland
    Beiträge
    262
    Danke
    10
    Erhielt 6 Danke für 4 Beiträge

    Standard

    Moin,
    die örtlichen Gegebenheiten kenn ich noch nicht. Aber ich denke, dass die Stichleitung um die 5m sein wird. Angedacht hatte ich die M12 Stecker und T-Stücke von Phoenix oder Lapp.

    Andi

  3. #23
    Registriert seit
    19.07.2010
    Beiträge
    1.289
    Danke
    213
    Erhielt 267 Danke für 233 Beiträge

    Standard

    Ich hab da noch einen Einwand. Muss die Anlage während der Reinigungsarbeiten weiterarbeiten? Die Anlage ist ja zu der Zeit nicht vollständig.
    Wenn die Anlage in der Zeit ausser Betrieb ist kannst du ja unter Umständen mit dem Ausfall des gesamten Profibus leben wenn du die mobilen Stationen absteckst.
    mfG Aventinus

  4. #24
    DJMetro ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    03.08.2006
    Ort
    Münsterland
    Beiträge
    262
    Danke
    10
    Erhielt 6 Danke für 4 Beiträge

    Standard

    Die Anlage soll aus 8 Linien bestehen und es werden immer nur 1-2 Linien gereinigt/abgeschaltet. Die anderen sollen in der Zeit störungsfrei weiter laufen.
    Hat schonmal jemand Profibus über nen Hartingstecker gezogen mit anderen 24V Leitungen zusammen?

    Andi

  5. #25
    Registriert seit
    19.07.2010
    Beiträge
    1.289
    Danke
    213
    Erhielt 267 Danke für 233 Beiträge

    Standard

    Ja, hab ich. Ist aber schon ewig her.

    Damals haben wir Modulare Hartingstecker verwendet - Quintax oder so hießen die Dinger. Da waren dann Steckereinsätze für Profibus hin und zurück und für die Spannungsversorgung separat drin.

    Aber so kannst du das ja wieder nicht machen - ich mein hin und zurück - weil du dann ja den Bus auftrennst. Also mit T-Abzweig in welcher Form auch immer und dann nur hin.
    mfG Aventinus

  6. #26
    Registriert seit
    13.10.2007
    Beiträge
    12.034
    Danke
    2.789
    Erhielt 3.269 Danke für 2.157 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Aventinus Beitrag anzeigen
    Ja, hab ich. Ist aber schon ewig her.

    Damals haben wir Modulare Hartingstecker verwendet - Quintax oder so hießen die Dinger. Da waren dann Steckereinsätze für Profibus hin und zurück und für die Spannungsversorgung separat drin.

    Aber so kannst du das ja wieder nicht machen - ich mein hin und zurück - weil du dann ja den Bus auftrennst. Also mit T-Abzweig in welcher Form auch immer und dann nur hin.
    Quintax, lese ich da. Die haben wir auch mal eingesetzt. Besser die Finger
    davon lassen, wenn mann langeweile hat kann mann die einsezten, die
    machen nur Theater.
    - - -
    Wer als Werkzeug nur einen Hammer hat, sieht in jedem Problem einen Nagel.

  7. #27
    Registriert seit
    01.10.2007
    Ort
    Waiblingen
    Beiträge
    3.317
    Danke
    767
    Erhielt 536 Danke für 419 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von DJMetro Beitrag anzeigen
    Hat schonmal jemand Profibus über nen Hartingstecker gezogen mit anderen 24V Leitungen zusammen?
    Wir haben eine Konfiguration, wo ein separater Schrank mit einem sechspoligen Standard-Hartingstecker DP-mäßig angebunden ist. In dem Hartigstecker benutzen wir drei Pole, also A/B/Schirm. Der Bus läuft mit 12Mbaud und hat eine Gesamtlänge von etwa 10mtr. Mit einem Busanalysator hat es noch niemand durchgemessen, läuft aber seit Jahren in über zehnfacher Ausführung. Weitere 24V-Signale haben wir vorsichtshalber über andere Stecker verbunden.

    ... und nun kann sich noch jeder zu Wort melden, der das für Murx hält. Dann aber bitte mit Angabe des höchstzulässigen Übergangswiderstands der Steckverbindung, der maximalen Aufspleisslänge/Weite des Buskabels, der maximalen Aderlängenasymetrie, des maximalen parasitären Kondensators, den das Steckergehäuse darstellen darf etc. Bitte keine Pauschalverurteilung ala "das ist Murx".
    Geändert von Perfektionist (03.03.2011 um 09:22 Uhr)

  8. #28
    Registriert seit
    13.10.2007
    Beiträge
    12.034
    Danke
    2.789
    Erhielt 3.269 Danke für 2.157 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Perfektionist Beitrag anzeigen
    Wir haben eine Konfiguration, wo ein separater Schrank mit einem sechspoligen Standard-Hartingstecker DP-mäßig angebunden ist. In dem Hartigstecker benutzen wir drei Pole, also A/B/Schirm. Der Bus läuft mit 12Mbaud und hat eine Gesamtlänge von etwa 10mtr. Mit einem Busanalysator hat es noch niemand durchgemessen, läuft aber seit Jahren in über zehnfacher Ausführung. Weitere 24V-Signale haben wir vorsichtshalber über andere Stecker verbunden.

    ... und nun kann sich noch jeder zu Wort melden, der das für Murx hält. Dann aber bitte mit Angabe des höchstzulässigen Übergangswiderstands der Steckverbindung, der maximalen Aufspleisslänge/Weite des Buskabels, der maximalen Aderlängenasymetrie, des maximalen parasitären Kondensators, den das Steckergehäuse darstellen darf etc. Bitte keine Pauschalverurteilung ala "das ist Murx".
    warum soll das nicht gehen, ich würde vlt. Crimpkontakte nehmen und da
    die für Profibus vergoldeten Kontakte.
    - - -
    Wer als Werkzeug nur einen Hammer hat, sieht in jedem Problem einen Nagel.

  9. #29
    Registriert seit
    01.10.2007
    Ort
    Waiblingen
    Beiträge
    3.317
    Danke
    767
    Erhielt 536 Danke für 419 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Helmut_von_der_Reparatur Beitrag anzeigen
    warum soll das nicht gehen, ich würde vlt. Crimpkontakte nehmen und da
    die für Profibus vergoldeten Kontakte.
    Kennst doch die Leute. Die, die dann sagen: "nein, das darf man nicht".

    Wir haben das mit den ganz gewöhnlichen, versilberten Schraubklemmkontakten im Einsatz. Im Verpackungsbereich, also keine aussergewöhnlichen Temperaturen, keine Betauung, keine Dämpfe. Allerdings wird die Steckverbindung höchstens einmal im Monat gelöst. Und die Reinigung der Anlage erfolgt maximal mit feuchtem Lappen.

    Was mir dabei am Rand einfällt: wir haben einen sehr ähnlichen Anwendungsfall, wo wegen Nassreinigung wir die Anbindung der Datenleitung mit Kabel verworfen haben. Das wurde dann mit Wireless LAN angedacht und mal grob getestet. Bislang ist die Anbindung aber nur theoretisch vorhanden, woran es liegt, dass das nicht produktiv genutzt wird, entzieht sich meiner Kenntnis.

  10. #30
    Registriert seit
    30.08.2010
    Ort
    Östereich
    Beiträge
    1.458
    Danke
    503
    Erhielt 217 Danke für 192 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Warum schleifst du den Bus nicht bis zu deinem "Problemstecker" durch, dort hast du dann beide Enden in einem Stecker, wenn du den abziest sollte es eigentlich keine Probleme am Bus geben da der Stecker ja ohne Terminator arbeitet und du dann am Bus eigentlich nur eine Verbesserung erzielst.
    Das restliche T-Stück zu deiner mobilen Anwendung darf sowieso nicht zu lange sein.
    Elektrotechnik und Elektronik funktioniert mit Rauch (Beweis: Tritt Rauch aus, funktioniert auch das Bauteil nicht mehr)

Ähnliche Themen

  1. Fehler beim Stecken der MC Karte
    Von settelma im Forum Simatic
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 21.06.2011, 21:48
  2. Resolverleitung (Zwischen-) Stecken?
    Von olitheis im Forum Schaltschrankbau
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 06.12.2010, 09:05
  3. Was für steuerungen stecken in aufzügen
    Von hhbjörn im Forum Stammtisch
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 26.08.2008, 21:56
  4. alte Memory Card stecken?
    Von ottopaul im Forum Simatic
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 16.05.2007, 16:44
  5. S7-400: SV Fehler bei MPI-Adapter stecken
    Von PeterEF im Forum Simatic
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 02.06.2005, 12:12

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •