Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Profibus/DP vs. Modbus/RS485

  1. #1
    Registriert seit
    28.05.2010
    Beiträge
    36
    Danke
    1
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hi,

    soweit ich sehe sind Profibus/DP und Modbus/RS485 sehr ähnlich. Können diese beiden bezüglich der Einsatzgebiete vergleichbar?

    Cu
    Owen
    Zitieren Zitieren Profibus/DP vs. Modbus/RS485  

  2. #2
    Registriert seit
    13.02.2011
    Beiträge
    344
    Danke
    9
    Erhielt 47 Danke für 46 Beiträge

    Standard

    Hallo

    Grundsätzlich: Profibus -> Deutschland/Europa
    Modbus -> Rest der Welt

    Das hängt meist von den einzusetzenden Geräten (Slaves ab).

    Siemens unterstützt kaum Modbus (bzw. teuer).

    Aber es gibt auch Alternative CPU s die Modbus (auch TCP) und Profibus
    unterstützen.

    Ing_Lupo
    Zitieren Zitieren Einsatzgebiete  

  3. #3
    Registriert seit
    20.06.2007
    Ort
    NRW
    Beiträge
    106
    Danke
    2
    Erhielt 14 Danke für 14 Beiträge

    Standard

    Hi,
    Profibus ist schneller und man benötigt einen Profibus Master.
    Modbus ist älter und vom Funktionsumfang mehr mit 3964R (als einfaches serielles Protokoll) zu vergleichen.
    Das Gegenstück zum Profibus im amerikanischen Markt ist das DeviceNet (obwohl DevieceNet kein RS485 sondern die CAN-Chips nutzt, ist es von Geschwindigkeit und Funktionsumfang vergleichbar).
    Ich glaube, es gibt keinen Hersteller, der nicht Profibus unterstützt.

  4. #4
    Registriert seit
    17.03.2011
    Ort
    im Wald
    Beiträge
    284
    Danke
    11
    Erhielt 36 Danke für 35 Beiträge

    Standard

    Hallo,

    nun, Profibus mit Modbus vergleichen ist nicht so einfach. Die großen Unterschiede liegen im Hardware-Marktpreis. Als Beispiel, PC-seitig kommt man an den Modbus mit einer Ethernet-Karte, soll es Real-Time werden kommt die Spizification-Intel-Chipsatz. Beim Profibus, braucht es eine spezielle Karte. Wobei, der Unterschied wird wohl die Datengeschwindigkeit sein.

    Allerdings, die Auswahl des Systems liegt in der Anwendung. Wenn viele Antriebe im System, dann nicht mehr Modbus (auch wenn günstiger). Die Amis treten dann ihr Device-Net in die Tonne und wechseln zum Sercos. Also so einfach, ist der Vergleich nicht.

    Gruß
    Geändert von Voxe (16.08.2011 um 19:20 Uhr)

  5. #5
    Registriert seit
    10.05.2009
    Beiträge
    48
    Danke
    5
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    definiere "viele antriebe"?
    >> Hier könnte Ihre - Nein, MEINE Werbung stehen =P

  6. #6
    Registriert seit
    17.03.2011
    Ort
    im Wald
    Beiträge
    284
    Danke
    11
    Erhielt 36 Danke für 35 Beiträge

    Standard

    Schon mehr wie zwei Servos, hängt allerdings vom Protokoll ab. Ich meinte nicht FU's.
    Geändert von Voxe (17.08.2011 um 18:32 Uhr)

  7. #7
    Registriert seit
    24.03.2010
    Beiträge
    126
    Danke
    3
    Erhielt 26 Danke für 21 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,

    beide Schnittstellen haben durchaus Ähnlichkeiten, aber auch grosse Unterschiede.

    Modbus (RTU) oder auch Modbus (ASCII) arbeitet mit RS485 auf physikalischer Ebene. Genauso wie Profibus. Beides exakt gleiche Elektrik.
    Profibus definiert eine (gewünschte) Leitungsqualität, Modbus nicht.
    Modbus arbeitet üblicherweise mit 9,6kB / 19,2kB als Standard, weitere Baudraten sind möglich, aber nicht fest definiert.
    Profibus arbeitet mit 9,6kB / 19.2kB / 93,75kB / 187,5kB / 500kB / 1,5MB / 3MB / 6MB / 12MB (habe ich welche vergessen ?)
    Modbus ist ein Single-Master System, Profibus ein Multi-Master System.
    Die Modbus- üblichen Baudraten können mit jedem beliebigen Microcontroller realisiert werden, das Protokoll ist so simpel, so das es mit wenig Aufwand als Master oder Slave auf jedem handelsüblichen Microcontroller mit serieller Schnittstelle realisierbar ist.
    Profibus bis ca. 187,5kB ist auch noch auf MCs realisierbar, darüber hinaus nicht. Höhere Geschwindigkeiten sind nur mit entsprechenden ASICs möglich.
    Profibus als heute gebräuchlicher Profibus-DP ist genormt. Im zyklischen Datenaustausch ist DP begrenzt auf ca. 240 Byte Sende- und Empfangsdaten pro Slave. Mehrere DP- Telegramme pro Slave sind nicht möglich. Ebensowenig ist eine wahlfreie Adressierung von bestimmten Daten möglich.
    Der Server (Slave) definiert max. ca. 240 Byte für Sende- und Empfangsdaten.

    Modbus als ursprünglich herstellerspezifische Schnittstelle ist nicht genormt. Ein fester, zyklischer Datenaustausch ist nicht vorgesehen.
    Der Server (Slave) definiert max. 65536 "Register" je Bereich in 4 Bereichen.
    a) Inputs (Analoge Eingänge zu je 16bit, Read only)
    b) Holding Registers (Datenworte zu je 16bit, Read/Write)
    c) Read discretes (binäre Eingänge zu je 1 bit, Read only)
    d) Coils (binäre Ausgänge zu je 1 bit, Read/Write)
    Diese Register können wahlfrei einzeln oder blockweise gelesen oder geschrieben werden, wobei die max. Länge eines Telegramms auf (ebenso wie bei Profibus) ~255 Byte begrenzt ist. Aber es können im Unterschied zu Profibus-DP beliebig viele Telegramme zwischen Master und Slave ausgetauscht werden.

    Weitere Möglichkeiten sind im Protokoll definiert, (möchte ich aber hier nicht weiter erläutern).
    Die weitaus meisten Modbus- Geräte sind mit Read/Write Holding Registers vollständig anbindbar.

    Da Modbus aus dem Hause AEG/Modicon stammt und Profibus aus dem Hause Siemens, sind die Wege vorgezeichnet.

    mfg

    erdmann

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 17.08.2012, 14:56
  2. Modbus RS485 Ascii
    Von vollmi im Forum Feldbusse
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 02.11.2011, 11:08
  3. Abschlusswiderstaende fuer Modbus (RS485)
    Von senmeis im Forum Feldbusse
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 05.06.2011, 00:26
  4. Modbus RS485 Master
    Von bastian c im Forum Feldbusse
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 23.04.2011, 13:30
  5. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 21.04.2006, 16:35

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •