Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Thema: Profinet Inbetriebnahme und Fehlersuche/Analyse

  1. #1
    Registriert seit
    02.05.2007
    Beiträge
    35
    Danke
    3
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo zusammen,
    wir haben hier vor kurzem eine Anlage in Betrieb genommen, die mit Profinet vernetzt ist (Microbox SPS und einige Substationen mit IM151-3PN). Leider fielen bei der Inbetriebnahme immer wieder sporadisch einige der Substationen aus, d.h. es leuchtete kurz die LED für Busfehler (<1sec) auf, danach, war der Bus wieder in Ordnung). Nach austauschen einiger Profinetkabel konnten wir den Fehler beheben, wissen aber immer noch nicht, ob es nun definitiv an mangelhaften Kabeln, miesen Steckverbindungen, Erdungsproblemen oder ähnlichem gelegen hat.
    Was gibt es zur Analyse solcher Probleme für Analyzer? Habe schon gesucht, bin mir aber nicht ganz schlüssig. Gibt es für solche Fälle Geräte, mit denen z.B. die Leitungsqualität messbar ist, die es ermöglichen, die betroffenen Baugruppe zu lokalisieren etc.
    Wäre nett, wenn ihr mir weiterhelfen könntet, wir haben Profinet das Erste mal in den Fingern gehabt, sind deshalb diesbezüglich noch sehr unerfahren.

    Gruß
    Günter
    Zitieren Zitieren Profinet Inbetriebnahme und Fehlersuche/Analyse  

  2. #2
    Registriert seit
    13.02.2011
    Beiträge
    346
    Danke
    9
    Erhielt 47 Danke für 46 Beiträge

    Standard

    Hallo

    gibts als USB Version bei Procentec.

    Auswertung erfolgt z.B. mit Etherreal.

    Ing_Lupo

  3. #3
    Nuecke ist offline Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    02.05.2007
    Beiträge
    35
    Danke
    3
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Hallo Lupo,
    danke für die schnelle Antwort. Ist es das "ProfiTap Industrial – PROFINET Monitoring Interface" ? Hast Du das selber schon eingesetzt?

    Gruß
    Günter

  4. #4
    Registriert seit
    25.11.2008
    Ort
    Westpfalz
    Beiträge
    1.550
    Danke
    187
    Erhielt 212 Danke für 186 Beiträge

    Standard

    Vielleicht hilft dir aber auch erstmal eine LAN-Monitoring-Software, die analysiert z.B. Laufzeiten von Pings.
    Kurzschlüsse bzw. Leitungsunterbrechungen werden wenn nicht Ringnetz verwendet wohl zu Totalausfall führen.


    MfG
    Geändert von Sinix (01.09.2011 um 14:51 Uhr)
    and we all support the team (S.King - Die Arena)

  5. #5
    Nuecke ist offline Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    02.05.2007
    Beiträge
    35
    Danke
    3
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Ist prinzipiell richtig, da der ganze Bus grundsätzlich läuft (ausser diesen sporadischen Aussetzern). Also ist es kein gekreuztes Kabel oder ähnliches. Lässt sich mit so einer Monitoringsoftware (z.B. wireshark) so ein "Übeltäter" lokalisieren?

  6. #6
    Registriert seit
    30.04.2005
    Beiträge
    922
    Danke
    58
    Erhielt 164 Danke für 150 Beiträge

    Standard

    Gekreuzte Kabel machen bei Profinet keine Probleme, alle Switche sollten Autocrossing unterstützen.
    Bei einer Microbox SPS würde ich ein Augenmerk auf die Aktualisierungszeiten der Devices werfen. Hier kann es zu Engpässen und damit zu sporadischen Aussetzern kommen.
    Hatte ich erst an einer WinAC Maschine, seitdem die Zeiten sinnvoller vergeben wurden (nicht alles auf Überlichtgeschwindigkeit ) gibt es keine Fehler mehr.
    Krieg ist Gottes Art den Amerikanern Geographie beizubringen

  7. #7
    Registriert seit
    15.01.2005
    Ort
    In der Mitte zwischen Bayreuth/Weiden
    Beiträge
    6.752
    Danke
    323
    Erhielt 1.526 Danke für 1.286 Beiträge

    Standard

    Bei Ethernet-Installationen ist es eigentlich allgemein üblich, mit geeigneten Messgeräten,
    also Beispiel seien hier die Produkte von "Fluke Networks" genannt, die Leitungsqualität zu Messen / Protokollieren.

    Je nach Verkabelungsart ist bei Profinett ja immer nur ein einzelner Abschnitt,
    bei Sternverkabelung sogar nur ein einziger "Slave / Device" betroffen,
    insofern stellt sich die Frage nach Analyzern für mich nur am Rande.
    Was Profinet auf angenehmste Weise von Profibus unterscheidet.

    Mfg
    Manuel
    Warum denn einfach, wenn man auch Siemens einsetzen kann!

    Wer die grundlegenden Freiheiten aufgibt, um vorübergehend ein wenig Sicherheit zu bekommen, verdient weder Freiheit noch Sicherheit (B. Franklin).

  8. #8
    Registriert seit
    16.08.2011
    Ort
    Chattanooga / Emden
    Beiträge
    61
    Danke
    4
    Erhielt 3 Danke für 3 Beiträge

    Standard

    Moin Moin,

    fuer einen Leitungstest kann ich Dir das Fluke DTX-1800 empfehlen, ist nicht gerade das guenstigste Geraet, gib aber zuverlaessige Messprotokolle fuer die Netzwerkleitungen aus.

    Um zu sehen, ob ein oder mehrere Teilnehmer probleme haben oder machen, kannnst Du mittels eines Mirror-Port am Switch den Datenverkehr direkt vom ProfiNet Master mitschreiben und analysieren.

  9. #9
    Registriert seit
    20.06.2007
    Ort
    NRW
    Beiträge
    106
    Danke
    2
    Erhielt 14 Danke für 14 Beiträge

    Standard

    Hallo,
    ich habe fast die gleiche Frage, bin aber mit den Antworten nicht zufrieden.

    Kennt einer vielleicht, einen normalen preisgünstigen Ethernet-Switch, der bei aktiviertem "port mirroring" auch die Profinet-IO DCP Protokoll Telegramme spiegelt?
    Also ein Hirschmann oder Siemens-Switch wäre mir schon zu teuer.
    Die uralten Hubs können meist nur 10 Mbit und denn geht Profinet eben gar nicht mehr.
    Ganz billige Dinger können gar kein Port Mirroring.
    Denn hab ich noch so ein mittelteuren Switch, wo man zwar Port-Mirroring einschalten kann, es geht bei Modbus/TCP, EIP und sogar mit EtherCat (direkt am Master) aber nicht mit den Profinet-IO-Telegrammen (16ms Updaterate am Master eingestellt).
    Also eigentlich muss es nicht so ein super schnelles ProfiTap-Ding sein.

  10. #10
    Registriert seit
    04.08.2011
    Beiträge
    77
    Danke
    2
    Erhielt 11 Danke für 11 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,

    wir nutzen den NetAnalyzer von Hilscher. Dieser kann aufzeichnen, anschließend konvertiert man auf wireshark-Format und schaut sich alles in Ruhe an.
    Zu Kabeltestern empfehle ich die Fa. Indu-Sol. www.indu-sol.com

Ähnliche Themen

  1. barcode analyse
    Von future im Forum Programmierstrategien
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 22.09.2011, 16:47
  2. Profibus-Analyse von Y-Link Anschaltgeräten
    Von LT_MK im Forum Feldbusse
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 05.01.2011, 19:47
  3. Praxisgerechte Auslegung und Analyse von Servoantriebssystemen
    Von SERVOsoft im Forum Werbung und Produktneuheiten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 27.09.2010, 12:47
  4. WLAN Analyse
    Von digga im Forum PC- und Netzwerktechnik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 15.03.2008, 10:38
  5. Funktionsgenerator (FGEN) analyse
    Von Eddie123 im Forum Programmierstrategien
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 02.01.2006, 13:53

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •