Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

Thema: Könnt Ihr mir mal was zu Siemens + Modbus sagen?

  1. #1
    Registriert seit
    13.03.2006
    Beiträge
    428
    Danke
    5
    Erhielt 43 Danke für 43 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Modbus ist mir lieber, als die Siemens Protokolle,
    weil das öffentlich dokumentiert ist und
    man daher nicht "reverse Engineeren" muß.

    Was gibt es da von Siemens?

    Modbus RTU, Modbus ASCII, Modbus TCP?

    Kann 1 SPS als Modbus TCP / RTU Gateway genutzt werden,
    wo dann weitere SPS über RS485 dran hängen?

    Kostet Modbus für Siemens SPS extra oder
    ist das inzwischen standardmäßig mit im Hardwarepreis mit drin?

    Welche Hardware braucht man da überhaupt?
    Braucht man unbedingt einen separaten Kommunikationsprozessor?

    PS: Hier unsere Modbus Klasse
    http://pvbrowser.org/pvbrowser/sf/ma...srlModbus.html
    Zitieren Zitieren Könnt Ihr mir mal was zu Siemens + Modbus sagen?  

  2. #2
    Registriert seit
    25.06.2008
    Ort
    Blomberg/Lippe
    Beiträge
    1.293
    Danke
    51
    Erhielt 130 Danke für 124 Beiträge

    Standard

    Muss es denn unbedingt Siemens sein?
    Gruß
    Mobi


    „Das Einfache kompliziert zu machen ist alltäglich. Das Komplizierte einfach zu machen –
    das ist Kreativität“ (Charles Mingus).

  3. #3
    Registriert seit
    29.03.2004
    Beiträge
    5.735
    Danke
    143
    Erhielt 1.685 Danke für 1.225 Beiträge

    Standard

    Was muss denn da noch reverse engineered werden, denn wie das Lesen und Schreiben von Daten im S7-Protokoll funktioniert ist zu 99% bekannt.
    Modbus hat auch bei weitem nicht die Leistungsfähigkeit des S7-Protokolls. Wie willst du die Modbus-Registernummern auf Datenbausteine, Merker, Timer, Zähler, Eingänge oder Ausgänge abbilden? Kannst du mit Modbus auch einzelne Bits schreiben? Reicht das Adress-Feld im Modbus-Telegramm aus um den gesamten Speicher zu adressieren?

    Modbus-RTU kann eine S7 z.B. mit einem Punkt-zu-Punkt CP mit entsprechend ladbaren Treibern. Für Modbus-TCP gibt es käufliche Bibliotheken von Siemens, ich meine für die Et200s-Baureihe gibt es entsprechende Karten die Modbus-TCP sprechen. Aber es ist trotzdem noch einiges am Programmierung/Parametrierung notwendig, um die Adressen vom Modbus auf die S7-Adressen zu schreiben. Im S7-Protokoll steckt das alles im Protokoll selber, und das spricht jede CPU.
    Meiner Meinung nach ein äußerst sinnfreies Unterfangen.

  4. #4
    Registriert seit
    17.07.2009
    Ort
    Am Rande der Ostalb
    Beiträge
    5.480
    Danke
    1.141
    Erhielt 1.241 Danke für 973 Beiträge

    Standard

    Modbus gibt es bei Siemens meist als kostenpflichtigen ladbaren Treiber für die Kommunikationsbaugruppen.
    Und wie schon gesagt wurde:
    Die Siemens-Protokolle sind zum Großteil verfügbar (libnodave) und wesentlich leistungsfähiget als Modbus.

    Gruß
    Dieter

  5. #5
    Registriert seit
    22.05.2005
    Ort
    sonniges Maifeld
    Beiträge
    1.067
    Danke
    77
    Erhielt 205 Danke für 159 Beiträge

    Standard

    Libnodave und alles was man über den Port 102 auf einer S7 anstellen kann ist schön und gut, aber in Sachen Sicherheit eine Katastrophe. Modbus ist mir da auch sympathischer, weil sich da mit einfachen Mitteln z.B. der schreibende Zugriff sperren lässt.
    Auf Seite der S7 braucht es eigentlich nur eine serielle oder Ethernetschnittstelle, das Protokoll ist ja offen gelegt und kann ja eigentlich von jedem Programmierer selbst umgesetzt werden. Natürlich kann man Siemens auch die Rosette vergolden (Nur für die 300er und 400er, in der 1200er gibt es eine kostenlose Bib)
    "Man kann auf seinem Standpunkt stehen, aber man sollte nicht darauf sitzen" - Erich Kästner

  6. #6
    Registriert seit
    13.03.2006
    Beiträge
    428
    Danke
    5
    Erhielt 43 Danke für 43 Beiträge

    Standard

    Ok, danke für die Antworten.

    Dann hat sich bei Siemens also nichts geändert.
    Es ist wohl Firmenpolitik, dass die das offene Modbus nicht anbieten wollen.

  7. #7
    Registriert seit
    17.07.2009
    Ort
    Am Rande der Ostalb
    Beiträge
    5.480
    Danke
    1.141
    Erhielt 1.241 Danke für 973 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von pvbrowser Beitrag anzeigen
    Ok, danke für die Antworten.

    Dann hat sich bei Siemens also nichts geändert.
    Es ist wohl Firmenpolitik, dass die das offene Modbus nicht anbieten wollen.
    So pauschal darfst du das nun auch wieder nicht sehen.
    Siemens hat gerade die Ethernetschnittstellen "modernisiert". Mit den integrierten Schnittstellen der neuen CPUs kann man eigentlich jedes Protokoll "nachbauen".
    Allerdings ist Modbus schlichtweg in der Siemens-Welt nicht sonderlich beliebt, da die eigenen Protokolle leistungsfähiger bzw. besser integriert sind.

    Gruß
    Dieter

  8. #8
    Registriert seit
    13.03.2006
    Beiträge
    428
    Danke
    5
    Erhielt 43 Danke für 43 Beiträge

    Standard

    So pauschal darfst du das nun auch wieder nicht sehen.
    Siemens hat gerade die Ethernetschnittstellen "modernisiert". Mit den integrierten Schnittstellen der neuen CPUs kann man eigentlich jedes Protokoll "nachbauen".
    Allerdings ist Modbus schlichtweg in der Siemens-Welt nicht sonderlich beliebt, da die eigenen Protokolle leistungsfähiger bzw. besser integriert sind.
    Damit könnte ich leben.
    Nur hätte ich gerne, dass Siemens mal so etwas wie
    http://f1.grp.yahoofs.com/v1/cNO4Tmh...MODBUS_300.pdf
    für das Siemens Protokoll veröffentlichen würde.

  9. #9
    Registriert seit
    29.03.2004
    Beiträge
    5.735
    Danke
    143
    Erhielt 1.685 Danke für 1.225 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von pvbrowser Beitrag anzeigen
    Ok, danke für die Antworten.

    Dann hat sich bei Siemens also nichts geändert.
    Es ist wohl Firmenpolitik, dass die das offene Modbus nicht anbieten wollen.
    Du könntest ja mal anfangen uns zu erklären, wie du über Modbus die 10 Megabyte einer 417 adressierbar machen willst.

    Zitat Zitat von pvbrowser Beitrag anzeigen
    Damit könnte ich leben.
    Nur hätte ich gerne, dass Siemens mal so etwas wie
    http://f1.grp.yahoofs.com/v1/cNO4Tmh...MODBUS_300.pdf
    für das Siemens Protokoll veröffentlichen würde.
    Was soll das sein?
    Document Not Found

  10. #10
    Registriert seit
    13.03.2006
    Beiträge
    428
    Danke
    5
    Erhielt 43 Danke für 43 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von Thomas_v2.1 Beitrag anzeigen
    Du könntest ja mal anfangen uns zu erklären, wie du über Modbus die 10 Megabyte einer 417 adressierbar machen willst.
    Mit Modbus lassen sich 64k Byte pro Slave adressieren.
    Der Hersteller des Slave legt fest, welche Information an welcher Adresse zu liegen kommt.
    Das sollte ausreichend sein, um alle Organisationsbausteine adressieren zu können.

    Was soll das sein?
    Oh, der Link geht nur, wenn man sich vorher in dem Forum angemeldet hat.
    Dieser Link sollte aber gehen.
    http://www.modbus.org/docs/PI_MBUS_300.pdf

Ähnliche Themen

  1. Welche SPS Lösung könnt ihr mir empfehlen
    Von Flexor-II im Forum Antriebstechnik
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 26.10.2011, 10:59
  2. KAn mir Jemand Sagen was das ist???
    Von EnemyNr1 im Forum Simatic
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 04.03.2009, 14:39
  3. Siemens SPS und Modbus
    Von pvbrowser im Forum Simatic
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 01.12.2006, 19:23
  4. Ich habe eine Frage....könnt ihr mir helfen?
    Von Anonymous im Forum Simatic
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 18.11.2005, 14:24
  5. Was will mir Windows sagen ???
    Von Lars Weiß im Forum PC- und Netzwerktechnik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 21.08.2005, 22:40

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •