Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: ET200S an IM308C (S5), Digitaleingänge unter 128 nur als PW?

  1. #1
    Registriert seit
    21.01.2012
    Beiträge
    13
    Danke
    1
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,
    ich habe ja schon des öfteren eine ET200S an eine IM308C angebunden, aber das was mir jetzt passiert...
    Kopplung IM 308C - IM151 1AA04 (DPV1). FSG Powermodule und Digital sowie Analogeingänge.
    Die Analogeingänge im Q-Bereich ab Q192 reagieren wie erwartet.
    Die Digitaleingänge liegen im nicht gekachelten Bereich P84 - P87 (ganze S5 nicht gekachelt)
    Die Digitaleingänge hingegen sind nur als PW einlesbar, also der reine Eingang 84.0 - 87.7 sind immer "0" und können im Steuern Variabel per EW einfach so beschrieben werden...
    Ich müsste also
    L PW 84
    T EW 84
    als Codeschnipsel einfügen wenn ich auf den Bereich P84-85 im Bitmuster ala U E 84.x zugreifen möchte.

    Was läuft da falsch?

    Die Konfiguration habe ich nun schon ein paar mal überprüft, alles ok....(scheinbar)


    Grüsse

    dettec
    Zitieren Zitieren ET200S an IM308C (S5), Digitaleingänge unter 128 nur als PW?  

  2. #2
    Registriert seit
    27.04.2006
    Ort
    Sauerland
    Beiträge
    626
    Danke
    183
    Erhielt 88 Danke für 81 Beiträge

    Standard

    Ich mag falsch liegen, aber konnten bei der S5 nicht nur ganze racks in den Q-Bereich gelegt werden? also wenn deine AE im Q-Bereich liegen, dann sollten deine DE/DA auch im Q-Bereich zu finden seien.
    Die Kunst in der Personalführung ist es
    die Mitarbeiter so über den Tisch zu ziehen,
    dass sie die Reibungshitze als Nestwärme empfinden.

  3. #3
    dettec ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    21.01.2012
    Beiträge
    13
    Danke
    1
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Im Rack selber ist das so, aber es geht hier um dezentrale Pherepherie, angebunden über eine IM308c. Ich gehe eher davon aus, das die Herstellerfirma wegen der Diagnoseauswertung einen Trick angewendet hat, finde ihn aber nicht...
    Grüsse
    DeTTeC

  4. #4
    Registriert seit
    09.11.2006
    Beiträge
    690
    Danke
    36
    Erhielt 31 Danke für 29 Beiträge

    Standard

    Hast du die Adressen in der Adressliste (DB1) angelegt???
    Habe gerade selbst eine Umstellung und da geht es Problemlos. (Austuasch Interbus --> ET200S) Adressen bleiben
    Zeige nie deine Verblüffung, wenn dir etwas auf Anhieb gelingt.

    Praxis: Es funktioniert aber keiner weiß warum!

  5. #5
    dettec ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    21.01.2012
    Beiträge
    13
    Danke
    1
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hi mitchih,
    DB1 wird , wie in allen SPSen, hier nicht in dieser Form benutzt. Aber bei den anderen SPSen funktioniert es... Vielleicht liegt es wirklich am Mischbetrieb Q und P, das dann EW oder Einzelbits nicht mehr ansprechbar sind. Am WE weiß ich mehr....

  6. #6
    dettec ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    21.01.2012
    Beiträge
    13
    Danke
    1
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Abschlussbericht
    Siemens nicht in der Lage "kostenlos" zu helfen, zudem fehlt denen die Software ComProfibus5.1.2. Ich gehe mal davon aus, das eher ein kompetender Ansprechpartner fehlt.
    Ich habe die Pherepherie mal ganz alleine an ein Rack mit CPU948 und IM308C gehangen und es funktionierte auch bei dieser leeren CPU (ausser OB1) anfänglich nicht. Nach ein paar Neustarts funktionierte es dann. Der Fehler war nicht mehr hervorzurufen.
    Busgeschwindigkeit dann im Originalprojekt von 500 auf 187,5 kb reduziert (120mtr Strang)
    IM 308C UC11 gegen eine IM 308 UC21 getauscht
    IM 151 0AA04 gegen 0AA05 getauscht
    Im Testprojekt läufts, am Originalstrang mit der zweiten Pherepherie nicht... Keine Doppelbelegung. (wie gesagt, die Analogeingänge funktionieren und die parametrierten Eingangswörter der Digitaleingänge (P84-P86)sind als PW zu sehen....)
    Fazit - es geht nicht, und keiner weiß warum... Deshalb werde ich jetzt den Eingangsbereich auf Q-Pherepherie legen und dann in den S-Merker Bereich kopieren um damit meine Eingänge zu lesen.

    Trotzdem Danke an alle die Gehirnschmalz investiert haben
    Geändert von dettec (28.01.2012 um 08:51 Uhr)

  7. #7
    Registriert seit
    06.02.2012
    Beiträge
    2
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hi dettec

    Das hört sich doch alles so an als hättest du eine Karte drin die diesen Adressbereich blockiert. Was hast Du in der Realen maschiene alles an Karten drin?

    Gruß
    jetec

  8. #8
    dettec ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    21.01.2012
    Beiträge
    13
    Danke
    1
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Nein, es existiert keine Karte mit diesem Adressbereich.
    Jedoch konnten wir den Fehler einkreisen... In einer weiteren Maschine klappte es auch nicht. Auffällig ist, das beide Maschinen zentrale Pherepherieerweiterungen zugewiesen sind, also weitere Racks mit den IMs 314/304. Es ist auch bekannt, das Pherepherie, welche im Zentralrack steckt, den Adressbereich für alle Kacheln belegt. Aber erstens ist nicht gekachelt und zweitens steckt da keien Pherepheriekarte irgendeiner Art.
    Eine andere Maschine, dessen dezentrale Pherepherie ausschliesslich per IM 308 angeschlossen ist, zeigt dieses Verhalten nicht.
    Dann der Test:
    Originalprogramm in die Maschine eingeladen, das Problem besteht nicht
    Originalprogramm in Maschine eingeladen und nur die IM 304 für zentrale Pherepherie gesteckt - und es geht nicht mehr!
    Wir werden jetzt Q-Bereich nutzen und auf S-Merker rangieren.
    Grüssle

  9. #9
    Registriert seit
    06.02.2012
    Beiträge
    2
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hi
    Ich meinte auch ob da eine Karte steckt, wie z.B. IM 304
    Ich bin mir nicht 100% sicher aber ich denke das diese Karte das Prozessabbild (0-12 blockiert. Evtl. kann das jemand bestätigen oder wiederlegen.
    Wir haben jetzt dann auch so einen Umbau bei eine Kunden vor und ich würde das gerne sicher wissen. Denn ein Umbau auf Q Bereich vorort währe tödlich ( zeittechnisch gesehen ).

    Gruß

  10. #10
    dettec ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    21.01.2012
    Beiträge
    13
    Danke
    1
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Das einzigste was ausser der IM 304 steckt sind zwei H1 Bus-CPs 1143. Aber die stecken auch in allen anderen Maschinen. Es könnte also wirklich sein, das die IM304 die Pherepherie blockt.
    Das komische ist nur, das diese als PW / PY einlesbar ist. Aber schreibt man auf den Bereich, wird "Baugruppenadressierfehler" ausgegeben. Nehme ich die IM308 raus, schreibe auf diesen Eingangsbereich, kommt der Baugruppenadressierfehler nicht und die Bits bleiben stehen, wie ich sie zuletzt beschrieben habe - aber das tun sie ja immer, auch mit in diesem Bereich adressierter IM308....

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 05.09.2008, 14:01
  2. C Programm unter Linux nur einmal starten
    Von Merten1982 im Forum Hochsprachen - OPC
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 12.06.2007, 09:26
  3. Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 16.12.2005, 08:20
  4. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 11.01.2005, 17:32
  5. Benötige mehr als 128 Timer S7-300 CPU 316
    Von Martin L. im Forum Simatic
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 04.11.2004, 16:34

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •