Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Thema: Interbus oder doch noch andere Feldbus möglichkeiten?

  1. #1
    Registriert seit
    14.01.2011
    Beiträge
    33
    Danke
    1
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,

    ich stehe zur zeit vor der Aufgabe nach einer gescheiten Lösung für folgende Anforderung zu suchen.

    Wir benötigen einen Feldbus der so typischerweise zwischen 20 und 200 Teilnehmer verwalten kann, welche je 2x DO und entweder 2x DI oder 1x AI an Anschlüssen bereitstellen sollten.

    Diese Teilnehmer verteilen sich idr bei einer Ringverdrahtung auf max. 1km Leitungslänge, Abstand zwischen den Teilnehmer wird kaum über 50m sein.

    Womit wir auch schon bei der Topologie wären, meinem Verständnis nach hat der Interbus einen Vorteil gegenüber anderen Bussen,wird er als Ring ausgeführt und irgendwo zwischen zwei Teilnehmer wird das Kabel gekappt, bleibt das gesamte System am laufen? Treten zwei Störstellen auf, so sind nur die Teilnehmer betroffen die dazwischen liegen?
    So wäre es für unseren Einsatz am Optimalsten.

    Ring Topologie ist auch daher gewünscht um den Verdrahtungsaufwand klein zu halten. Ich ziehe ein Kabel von Station zu Station und komme beim Master wieder an.

    Ich weiß das man dort nur einen Master einsetzen kann, besteht denn trotzdem die möglichkeit einen zweiten Master in den Ring zu hängen um bei einem Ausfall des ersten eine Redundanz zu schaffen?

    Da sich Interbus bis hierhin ganz gut anhört habe ich mal nach entsprechender Hardware gesucht.

    Interbus Slaves als kleine Buskoppler sind recht dünn gesäht.

    Phoenix Interbus Smart-Terminals
    Wago Interbus Buskoppler ECO

    Ich finde die Phoenix Slaves vom Datenblatt her astrein, allerdings scheinen die alles andere als erschwinglich zu sein.
    Die Wago Koppler wären ok aber bei der Anzahl an Stationen und jeweils nur 2xDO und 2xDI irgendwie übertrieben?

    Was gibt es sonst noch für möglichkeiten? Anderer Feldbus?

    Ich hatte gesehen, dass Anybus Interbus Slaves anbietet, aber da muss man sich ja quasi noch die DO/DI/AI selber drannbauen, weil das ja nur die Kommunikationsmodule sind.


    Gruß

    Bastian
    Zitieren Zitieren Interbus oder doch noch andere Feldbus möglichkeiten?  

  2. #2
    Registriert seit
    24.10.2010
    Beiträge
    132
    Danke
    2
    Erhielt 22 Danke für 22 Beiträge

    Standard

    Hallo,

    schau dir doch mal bei Beckhoff die Kabelredundanz an. Denke das ist genau so was wie du suchst.

    http://infosys.beckhoff.com/index.ph...ndancy.htm&id=

    Gruß
    Erfahrung ist nicht das, was einem zustößt. Erfahrung ist, was du aus dem machst, was dir zustößt.
    Aldous Huxley

  3. #3
    Registriert seit
    13.09.2010
    Beiträge
    2.292
    Danke
    178
    Erhielt 375 Danke für 355 Beiträge

    Standard

    Oder doch gleich IE ?
    kind regards
    SoftMachine

  4. #4
    Registriert seit
    16.08.2011
    Ort
    Chattanooga / Emden
    Beiträge
    61
    Danke
    4
    Erhielt 3 Danke für 3 Beiträge

    Standard

    Mit Profinet kannnst Du auch eine Ringtopologie aufbauen, Du must nur ein Switch als Ring Manager konfigurieren.
    „Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind.“

    Albert Einstein

  5. #5
    Registriert seit
    25.06.2008
    Ort
    Blomberg/Lippe
    Beiträge
    1.293
    Danke
    51
    Erhielt 130 Danke für 124 Beiträge

    Standard

    Also wenn du bei Interbus während der Laufzeit das Kabel ziehst, gibt es einen Peripheriefehler. Den musst du von Hand quittieren. Aber du kannst es so programmieren, dass das Programm den Fehler selbst quittiert und wieder eine neue Config macht. Und alles was nach dem Kabel kommt, ist tot, und alles was davor ist, läuft dann wieder.

    Ich würde aber bei deiner Anwendung eher Profinet nehmen, denn da laufen die Module einfach weiter, die noch Verbindung haben. Man muss sich halt nur darum kümmern, was gemacht werden soll, wenn Teilnehmer fehlen.
    Gruß
    Mobi


    „Das Einfache kompliziert zu machen ist alltäglich. Das Komplizierte einfach zu machen –
    das ist Kreativität“ (Charles Mingus).

  6. #6
    Registriert seit
    13.09.2010
    Beiträge
    2.292
    Danke
    178
    Erhielt 375 Danke für 355 Beiträge

    Standard

    Ethernet, PN, Interbus, Anybus ...

    Noch hat er ja gar nichts über die bis zu 200 möglichen Teilnehmer gesagt. Wenn sich als Teilnehmer mit verschiedenen Komm.-Anschlüssen herausstellen, sollt er seine Topologie möglichst universell aufstellen.
    kind regards
    SoftMachine

  7. #7
    Registriert seit
    14.01.2011
    Beiträge
    33
    Danke
    1
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Teilnehmer sollten schon alle identisch sein. Alle Teilnehmer sind auch mehr oder weniger identisch von der Funktion und brauchen halt nur wenige I/O's deswegen finde ich es halt schwierig, relativ teure Buskoppler zu rechtfertigen, aber ich denke es gibt kaum fertige alternativen oder?

  8. #8
    Registriert seit
    16.06.2004
    Beiträge
    60
    Danke
    3
    Erhielt 6 Danke für 6 Beiträge

    Standard

    Hallo,
    in Erinnerung habe ich, dass der Interbus nicht mehr weiterentwickelt wird.
    Und manche E/A'-Baugruppen abgekündigt sind. Die Entwicklung ist Richtung Profinet.

    Dann kann man die Peripherie mit Feldmodulen und ein paar wenigen Kopfstationen(entsprechend der Distanz)
    'verkabeln'.

    Mfg, jb

  9. #9
    Registriert seit
    25.06.2008
    Ort
    Blomberg/Lippe
    Beiträge
    1.293
    Danke
    51
    Erhielt 130 Danke für 124 Beiträge

    Standard

    Hallo,

    es werden immernoch neue Interbus-Klemmen entwickelt (Da auch schon ein neuer Chip raus ist). Abgekündigt ist nur die Loop-Variante und halt die alten STME-Module und so, aber Inline wird weiterentwickelt und parallel dazu Axioline mit Profinet. In einem Busaufbau wird Interbus schon bleiben und Profinet dann zur Verbindung der einzelnen Buskoppler.
    Gruß
    Mobi


    „Das Einfache kompliziert zu machen ist alltäglich. Das Komplizierte einfach zu machen –
    das ist Kreativität“ (Charles Mingus).

  10. #10
    Registriert seit
    08.09.2010
    Ort
    Blomberg
    Beiträge
    421
    Danke
    1
    Erhielt 66 Danke für 63 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo bastian c,

    Sowohl INTERBUS als auch PROFINET sind bei Phoenix Contact aktuelle Technologien. INTERBUS wird von uns noch viele Jahre angeboten und ist eine sehr ausgereifte Technologie.

    Allerdings würde ich für die beschriebene Applikation auch eher PROFINET empfehlen. INTERBUS nutzt zwar technisch eine Ringtopologie, diese verläuft jedoch innerhalb derselben Busleitung.
    Der beschriebene Ring, der an der Steuerung startet und über alle Teilnehmer wieder an der Steuerung endet wäre mit PROFINET möglich. Beim INTERBUS bedeutet eine Leitungsunterbrechung zuerst einmal immer einen Busfehler. Als Reaktion kann die SPS ein verkürztes System wieder in Betrieb nehmen. Alles hinter der Unterbrechung ist allerdings nicht mehr erreichbar. Wird bei PROFINET die Ring-Topologie genutzt sind tatsächlich beide Enden bis zur Unterbrechung erreichbar.

    Die geringe Anzahl von I/O Punkten pro Station empfiehlt unser INLINE System, da hier fein modular genau die passende Anzahl kombiniert werden kann. Die Wahl des Bussystems bleibt dann
    offen, da wir einen Buskopf für INTERBUS und auch PROFINET anbieten.

    Die Idee mit 2 Mastern im selben System ist grundsätzlich erst mal in keinem Bussystem möglich. Bei unseren PROFINET BKs besteht jedoch im Rahmen der applikativen Systemredundanz die
    Möglichkeit mit zwei unterschiedlichen I/O-Controllern auf die BKs zuzugreifen. Natürlich nicht zur selben Zeit.

    Ich hoffe die Informationen fassen Deine offenen Punkte ausreichend zusammen. Ansonsten kannst Du zu diesem Thema auch gerne Kontakt zu unserer Hotline aufnehmen.

    Dein Serviceteam
    Markus v. Schlichtkrull
    Geändert von Phoenix Contact (17.04.2012 um 15:41 Uhr)
    PHOENIX CONTACT Deutschland GmbH
    Hotline: 05281-946-2888
    automation-service@phoenixcontact.com
    www.phoenixcontact.de
    Zitieren Zitieren ProfiNet ist sinnvoll  

  11. Folgender Benutzer sagt Danke zu Phoenix Contact für den nützlichen Beitrag:

    Mobi (17.04.2012)

Ähnliche Themen

  1. Profinet,Ethercat oder doch Profibus?
    Von Sisu im Forum Feldbusse
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 13.05.2011, 21:59
  2. eigentlich doch flip/flop - oder?
    Von xinix im Forum CODESYS und IEC61131
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 23.03.2011, 07:31
  3. FIFO oder doch nicht?!
    Von bapfy im Forum Simatic
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 12.04.2010, 18:35
  4. China Export, oder doch CE?
    Von MSB im Forum Stammtisch
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 04.08.2009, 22:03
  5. Hart is doch 'n Begriff , oder?
    Von Anonymous im Forum Feldbusse
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 02.05.2004, 14:55

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •