Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: MPI BUS

  1. #1
    Anonymous Gast

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,

    Möchte eine Kopplung von 3 Vipa Stationen über MPI machen. Wie lang darf die Leitungen maximal sein ?? die Profibus Schnittstelle möchte ich gerne einsparen, deshalb MPI Kopplung...

    Danke im vorraus
    Zitieren Zitieren Gelöst: MPI BUS  

  2. "Das hängt normalerweise von der Busgeschwindigkeit ab. Bei PB sind bei 187,5 kBits/s 1000 m zulässig. Bei MPI ist Siemens nicht ganz so großzügig. Der Support hat hier schon mal etwas von weniger als 100 m verlauten lassen. Dies ist allerdings auch Sache der Bustreiber. Einfach mal bei Vipa nachfragen, was die zulassen."


  3. #2
    Registriert seit
    27.10.2005
    Ort
    Schwäbisch Gmünd
    Beiträge
    5.224
    Danke
    630
    Erhielt 955 Danke für 769 Beiträge

    Standard

    Das hängt normalerweise von der Busgeschwindigkeit ab. Bei PB sind bei 187,5 kBits/s 1000 m zulässig. Bei MPI ist Siemens nicht ganz so großzügig. Der Support hat hier schon mal etwas von weniger als 100 m verlauten lassen. Dies ist allerdings auch Sache der Bustreiber. Einfach mal bei Vipa nachfragen, was die zulassen.
    Rainer Hönle
    DELTA LOGIC GmbH

    Ein Computer kann das menschliche Gehirn nicht ersetzen. Engstirnigkeit kann unmöglich simuliert werden. (Gerd W. Heyse)

  4. #3
    Registriert seit
    27.01.2004
    Ort
    Ösi-Land
    Beiträge
    302
    Danke
    0
    Erhielt 4 Danke für 2 Beiträge

    Standard

    Beim Siemens MPI sind es 50 Meter /Segment. Zur Not ist ein Repeater dein Freund. Der ist auch so ganz praktisch weil an den kannst auch das PG anstecken.

    smoe

  5. #4
    Registriert seit
    27.05.2004
    Ort
    Thüringen/Berlin
    Beiträge
    12.218
    Danke
    533
    Erhielt 2.696 Danke für 1.948 Beiträge

    Standard

    Mein bisher längstes MPI-Netz ist ca. 130m - 150m mit 12 Maschinen daran, läuft stabil, auch via Fernwartung. Physikalisch unterscheiden sich MPI und Profibus ja nicht, also sollte es im Notfall auch etwas länger gehen. Das ist aber kein MUSS, hängt sicher auch von der Art der Umgebung (Störeinflüsse etc.) ab und muß deshab vor Ort getestet werden. Reicht es nicht, hilft ein Repeater, wie schon oben erwähnt.
    Gruß
    Ralle

    ... there\'re 10 kinds of people ... those who understand binaries and those who don\'t …
    and the third kinds of people … those who love TIA-Portal

  6. #5
    Registriert seit
    27.10.2005
    Ort
    Schwäbisch Gmünd
    Beiträge
    5.224
    Danke
    630
    Erhielt 955 Danke für 769 Beiträge

    Standard

    Physikalisch ist da kein Unterschied, beides ist RS485. Allerdings sind bei MPI die Timingeinstellung etwas "härter" und somit ist die Störanfälligkeit größer. Wahrscheinlich ist Siemens deshalb so vorsichtig bei der Angabe der zulässigen Längen.
    Rainer Hönle
    DELTA LOGIC GmbH

    Ein Computer kann das menschliche Gehirn nicht ersetzen. Engstirnigkeit kann unmöglich simuliert werden. (Gerd W. Heyse)

  7. #6
    Registriert seit
    24.05.2004
    Beiträge
    52
    Danke
    0
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Hallo Leute,

    mit unseren standard VIPA Steuerungen wurden bisher (meines Wissens) MPI-Busse mit ca. max. 150m realisiert. Im Prinzip ist die MPI Physik dem Profibus sehr ähnlich. Aber es fehlt die galvanische Trennung. Daher sollte
    wohl auch die Länge beschränkt sein.

    mfg. vipaner_112

  8. #7
    Registriert seit
    24.11.2005
    Beiträge
    3
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo zusammen,

    der ware Grund für die Siemens-Aussage, dass MPI-Segmente nur 50 Meter lang sein dürfen (egal ob 19,2 kBit/s oder 187,5 kBit/s) ist die fehlende galvanische Trennung in den 'einfacheren' S7-CPUs.

    Werden CPUs verwendet, dessen Schnittstelle zwischen MPI und PB umgeschaltet werden kann (z.B. 318er oder alle neuen 400er) ist immer eine galvanische Trennung in den AGs implementiert. Dann kann die Länge des Bussegments entsprechend der PB-Norm gewählt werden - egal, ob MPI (anderes Timing, fehlende Dienste) oder PB gefahren wird.


    Gruß,
    Konrad
    Zitieren Zitieren MPI vs. Bussegment-Länge  

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •