Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Profibus nach CPU tausch zu langsam?

  1. #1
    Registriert seit
    12.09.2006
    Beiträge
    125
    Danke
    26
    Erhielt 4 Danke für 4 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,
    an einer Montagestation wurde eine CPU318-2 gegen eine CPU319-3PN/DP getauscht. Nachdem tausch traten sporadische Probleme mit einem Messgerät auf. Dieses Gerät ist über Profibus an die CPU gekoppelt. Der Profibus ist auf Standard 1.5MBits eingestellt.
    Die neue Zykluszeit betrug nun 2-3ms.
    Das Messgerät wurde zuerst gewechselt. Fehler blieb aber.
    Auf verdacht habe ich dann eine künstliche Schleife programmiert um die Zykluszeit wieder hoch zu setzen. Nachdem die Zykluszeit wieder bei 40-50ms liegt funktioniert wieder alles so wie es soll.
    Nun meine frage:
    - In der Hardwarekonfiguration > Profibus > Netzeinstellungen gibt es einen Wert TTR (unten Ergebnis )der ist in meinem Projekt bei 41.8ms.
    - Muss nun meine Zykluszeit größer diesem Wert sein ?
    - Kann ich vor CPU tausch die Werte ermitteln ?
    - Wenn ja wie ?
    - Muss man noch mehr Zeiten wie diese beachten ?

    Über antworten und Infos darüber wäre ich sehr dankbar
    Zitieren Zitieren Profibus nach CPU tausch zu langsam?  

  2. #2
    Registriert seit
    06.10.2004
    Ort
    Kopenhagen.
    Beiträge
    4.635
    Danke
    377
    Erhielt 803 Danke für 644 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von spqr76 Beitrag anzeigen
    Nachdem tausch traten sporadische Probleme mit einem Messgerät auf.
    Genau welche Fehler ?
    Jesper M. Pedersen

  3. #3
    spqr76 ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    12.09.2006
    Beiträge
    125
    Danke
    26
    Erhielt 4 Danke für 4 Beiträge

    Standard

    Hallo Jesper,
    das Messgerät ist von Staiger Mohilo (mittlerweile Kistler).Das Gerät dient zur Überwachung von Fügevorgängen und ermittelt Kraft/Weg Verläufe und wertet diese aus. Bei unserer Parametrierung wird Messen/Start/Stop von der SPS über DP vorgegeben. Speziell Messen/Stop machte nachdem CPU tausch Probleme.
    Mit dem Signal Messen/Stop wird die Aufnahme von Kraft/Wegverlauf gestoppt und auch ausgewertet. Da dieses Signal sporadisch nicht mehr übertragen wurde . Lies sich das Gerät auch nicht merh bedienen.
    Ähnliche Probleme mit zu kleinen Zykluszeiten hatten wir bereits mit den Lesestellen der Firma Euchner über Profibus. (Euchner Key System).
    Nur da funktionierte direkt nach CPU tausch die Hardware nicht mehr und der Fehler ist schneller entdeckt worden als dieses mal.
    Zur Info:
    es gibt keinen extra Profibus CP der Bus wird direkt auf der internen CPU Schnittstelle angeschlossen.

    Eigentlich wäre auch interessant ob man dann mit einer höheren Baudrate die" Busumlaufzeit " wieder kleiner bekommt. Das mit der programmierten Schleife im OB1 ist eher aus der Not herraus entstanden.

  4. #4
    Registriert seit
    06.10.2004
    Ort
    Kopenhagen.
    Beiträge
    4.635
    Danke
    377
    Erhielt 803 Danke für 644 Beiträge

    Standard

    Also kein Profibus Fehler, sondern fehlende funktionalität bei den Endgerät.
    Wenn es kein Profibusfehler gibt (keine Einträge in Diagnosepuffer), dann glaube ich das das Problem höchstens indirekt mit den CPU Zykluszeit verknüpft ist.

    Das Signal "Messen/Stop", wie wird es übertragen ?
    Ein bit das dauernd ansteht, oder ein impuls, oder ? Oder ein Wert ?
    Jesper M. Pedersen

  5. #5
    spqr76 ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    12.09.2006
    Beiträge
    125
    Danke
    26
    Erhielt 4 Danke für 4 Beiträge

    Standard

    Nein kein Profibusfehler. Das Signal wird als Bit Uebertragen. Die genaue zeit wie lange das signal ansteht muesste ich die naechsten tage mal ermitteln . Dieser Fehler muesste aber in irgend einer art ein zeit Problem sein .

  6. #6
    Registriert seit
    15.01.2005
    Ort
    In der Mitte zwischen Bayreuth/Weiden
    Beiträge
    6.751
    Danke
    323
    Erhielt 1.526 Danke für 1.286 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Ich würde nicht sagen, das es sich hier in irgend einer Form um ein Busproblem handelt,
    sondern eher um eine nicht besonders robuste Programmierweise,
    z.B. das fehlende Auswerten von Handshakes oder Rückmeldungen.

    Sprich Wert rausschreiben, hoffen, das der Wert in einem SPS-Zyklus im Slave ankommt ... was dann mit einer kürzeren Zykluszeit unweigerlich zu Problemen führt.

    Mfg
    Manuel
    Warum denn einfach, wenn man auch Siemens einsetzen kann!

    Wer die grundlegenden Freiheiten aufgibt, um vorübergehend ein wenig Sicherheit zu bekommen, verdient weder Freiheit noch Sicherheit (B. Franklin).

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 15.02.2012, 19:02
  2. Verlust der FMS Kopplung nach CPU tausch!
    Von Naehmaschine im Forum Feldbusse
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 27.01.2011, 19:18
  3. Konsistenzfehler nach CPU tausch 313>312
    Von geduldiger im Forum Simatic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 20.05.2010, 13:22
  4. CPU Tausch 315 nach 317
    Von Johannes F im Forum Simatic
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 06.05.2010, 18:53
  5. Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 29.05.2007, 22:57

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •