Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 19 von 19

Thema: Profibusvernetzung

  1. #11
    Registriert seit
    22.03.2007
    Ort
    Detmold (im Lipperland)
    Beiträge
    11.726
    Danke
    398
    Erhielt 2.402 Danke für 2.001 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,
    ich würde hier auch den Vorschlag von Volker favorisieren :
    Bei dem "Master" die Anderen als "bereits projektierte Stationen" einfügen, die Koppeln und den gewünschten Austauschbereich als E/A's festlegen.
    Das ist auch unproblematisch mit dem vorhandenen Equipment zu machen ...

    Gruß
    Larry

  2. #12
    Registriert seit
    11.09.2007
    Ort
    Suedwestpfalz
    Beiträge
    917
    Danke
    81
    Erhielt 209 Danke für 192 Beiträge

    Standard

    Ich werfe mal eine ganz andere Lösung in den Ring:

    Wenn es immer nur drei oder vier Signale sind würde ich auf gute alte Hardware zurückgreifen - potentialfreie Relais.

    Sind billiger als die Koppler, die Spannungen sind sauber und der ganze Wust mit Projektieren / Senden / Empfangen entfällt

    griele Füße dtsclipper
    Das Grauen lauert in der Zwischenablage !!

  3. #13
    Meistereder ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    07.02.2013
    Beiträge
    5
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hallo leider ist dies die Aufgabenstellung . Im moment sind die Anlagenteile verkabelt und diese sollen auf Profibus gewechselt werden.

    Habe jetzt wieder eine Zeit lang expirimentiert.

    Die Master/ Slave konfiguration ist soweit durchgeführt.

    Nun komme ich leider wieder nicht weiter. Ich weiss leider nicht wie die Kommunikation der einzelnen Stationen funktionieren kann.


    Nochmal zum Verständnis:
    Master :
    bekommt Informationen vom Slave auf anfrage und kann den Slave steuern.

    Slave:
    kann nur Informationen zum Master auf anfrage senden .Slave kann Master nicht steuern.

    Bin ich da auf dem richtigen weg ?

    Netz config:

    Netz_pro.jpg
    E/A config:

    E-A config.jpg

    Hw connfig master Slave:

    HW_config.jpg

    Slave OB1

    Bohrstation Slave OB1.jpg

    Master OB1
    Umlaufband Master OB1.jpg


    Oder kann ich dies mit Datenbausteinen besser lösen =?

    Vielleicht könnt Ihr mir nochmal helfen.

    Danke

  4. #14
    Registriert seit
    22.02.2013
    Beiträge
    23
    Danke
    1
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge

    Standard

    Hallo,
    die Lösung ist eigentlich einfach.
    Alle CPU Projekte / SPS Programme in ein Master Projekt packen.
    So das in diesem Projekt die einzelnen CPU HW-Konfiguration ist.
    Dann kann mit Datenquerverkehr zwischen den CPUen einfach ein "paar" Bits hin und her geschoben werden.
    Die CPUen können dabei alle als Master bleiben.

    Also in allen Steuerungen legst die 5 DBs an. DB1 bekommt alle Daten aus der CPU1, DB2 aus CPU2 usw.
    Dies lässt sich im Datenquerverkehr im NetPro Konfigurieren.
    Somit haben alle CPUen die Daten von allen anderen.

    Bei Fragen einfach melden, könnte evl auch ein Beispielprojekt zusenden.
    Gruss Micha

    mail: kirchner@globalc.de

  5. #15
    Registriert seit
    22.06.2009
    Ort
    Sassnitz
    Beiträge
    11.192
    Danke
    925
    Erhielt 3.292 Danke für 2.661 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von micha243 Beitrag anzeigen
    Hallo,
    die Lösung ist eigentlich einfach.
    Alle CPU Projekte / SPS Programme in ein Master Projekt packen.
    So das in diesem Projekt die einzelnen CPU HW-Konfiguration ist.
    Dann kann mit Datenquerverkehr zwischen den CPUen einfach ein "paar" Bits hin und her geschoben werden.
    Die CPUen können dabei alle als Master bleiben.

    Also in allen Steuerungen legst die 5 DBs an. DB1 bekommt alle Daten aus der CPU1, DB2 aus CPU2 usw.
    Dies lässt sich im Datenquerverkehr im NetPro Konfigurieren.

    Somit haben alle CPUen die Daten von allen anderen.

    Bei Fragen einfach melden, könnte evl auch ein Beispielprojekt zusenden.
    Gruss Micha

    mail: kirchner@globalc.de
    (farbige Hervorhebungen von mir)

    Hallo Micha,
    dann zeig' uns doch bitte mal Deine einfache Lösung mit dem Querverkehr für die 4x 314C-2DP + 1x 315-2DP. Am besten als Beispielprojekt hier hochladen (an Deinen Beitrag anhängen), dann mußt Du nicht sooo viele Mailanfragen beantworten

    Meines Wissens können andere DP-Stationen als "Querverkehr" nur den Verkehr eines DP-Masters mit seinem/seinen DP-Slave mitlesen und über projektierte E-Adressen (nicht DB!) ansprechen. Habe ich da was verpasst?

    Harald
    Es ist immer wieder überraschend, wie etwas plötzlich funktioniert, sobald man alles richtig macht.

    FAQ: Linkliste SIMATIC-Kommunikation über Ethernet

  6. #16
    Registriert seit
    22.02.2013
    Beiträge
    23
    Danke
    1
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge

    Standard

    Hallo,
    der Datenquerverkehr zwischen den CPUen funktioniert nur über MPI.
    Profibus geht leider nicht.
    Im Anhang ist das Projekt und ein Screenshot der Globaldatenkonfig.
    GD-Konfig.jpg

    Hier das Musterprojekt:
    http://www.dropbox.com/sh/16ax8lk0jn9qkdj/i7ACoXvpIi

  7. #17
    Registriert seit
    22.03.2007
    Ort
    Detmold (im Lipperland)
    Beiträge
    11.726
    Danke
    398
    Erhielt 2.402 Danke für 2.001 Beiträge

    Standard

    ... nur leider hat der TE die Steuerungen ja nunmal nicht über MPI sondern über PB miteinander verbunden - siehe Screenshot vom TE ...

    @TE:
    Was spricht gegen den vorgeschlagenen Weg mit dem Einfügen von "bereits projektierten Stationen", da du ja sowieso schon alle in einem Projekt hast ?

    Gruß
    Larry

  8. #18
    Meistereder ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    07.02.2013
    Beiträge
    5
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hallo leider komme ich nur Samstags zur Anlage.

    Also habe eine Anlage als Master (Umlaufband) festgelegt. Die anderen 4 SPS sind als Slave im Mastersystem eingefügt. Habe heute die 2 Roboter mit der GSD Datei auch ins Mastersystem eingefügt das hat soweit geklappt.

    Was ich leider noch nicht verstanden habe ist wie ich jetzt die Abfragen programmieren kann. Z.B ein ausgang Anlage 1 setzt Eingang Anlage 2.

    @ Larry wenn es nur so einfach wäre ......das ist meine Abschlußarbeit und es ist nicht so einfach, da ich vorher nur kaum erfahrungen mit SPS hatte. Ich habe schon viele PDfs gelesen nur leider wird da sehr wenig in die richtung Programmierung erwähnt

    Update:
    Es sind jetzt 5 x 314C-2 DP


    Als Beispiel:

    Slave Bohrstation: konfiguration

    1. MS |Adresse 4 |Partner A10 |Lokal E50 | 1Byte |Einheit
    2. MS |Adresse 4 |Partner E10 |Lokal A50 | 1Byte |Einheit


    Damit wird ja ein Eingangs und Ausgangswort mit 1 Byte (8Bit) generiert oder ?
    Leider ist mir aufgefallen, das der SFC14 und SFC15 nur mit Word arbeiten kann. Also muss dies auch wieder geändert werden.


    Programmierung OB1. Slave:

    L EW50
    T AW10

    L AW50
    T EW10

    Programmierung OB1. Master:

    SFC14 und SFC15 ?

    Ich stehe irgendwie auf dem Schlauch.

    Vielleicht kann mir jemand mal sagen wie so eine Abfrage aussieht ?

    Master: A124.1 ---> Slave E125.1
    und alternativ
    Abfrage vom Slave A126.1

    Die Roboter sind als DP-Norm angelegt worden mit der GSD Datei. In dem DP-Norm habe ich ein 8 Word in / out modul eingesetzt.

    Als Anlage füge ich mal die Befehlsliste und das Projekt (Archiviert) hinzu, ob das so möglich ist ?
    SPS_Projekt Umlaufband.PDF

    Die Frage ist kann man einen einzelnen Eingang abfragen ?
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien

  9. #19
    Registriert seit
    22.03.2007
    Ort
    Detmold (im Lipperland)
    Beiträge
    11.726
    Danke
    398
    Erhielt 2.402 Danke für 2.001 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von Meistereder Beitrag anzeigen
    Als Beispiel:

    Slave Bohrstation: konfiguration

    1. MS |Adresse 4 |Partner A10 |Lokal E50 | 1Byte |Einheit
    2. MS |Adresse 4 |Partner E10 |Lokal A50 | 1Byte |Einheit


    Damit wird ja ein Eingangs und Ausgangswort mit 1 Byte (8Bit) generiert oder ?
    Leider ist mir aufgefallen, das der SFC14 und SFC15 nur mit Word arbeiten kann. Also muss dies auch wieder geändert werden.
    Hallo,
    ich habe jetzt leider kein Step7 zur Hand und kann es nicht genau (sondern nur aus der Erinnerung heraus) verifizieren ...
    Danach sieht das aber gut aus.
    Wenn du die so gekoppelt hast dann brauchst du dich gar nicht mehr um das hin- und her-laden kümmern. Deine eingebundenen Stationen funktionieren nun in beiden Richtungen wie eine eingebundene ET-Station (z.B.).
    Wenn du also "Lokal" den A50.0 setzt (oder zuweist) dann kommt das automatisch als E10.0 beim "Partner" an - und umgekehrt (halt so, wie du es zugeordnet hast).
    Du solltest das dann halt nur in der Symbolik ein bißchen verständlich dokumentieren ...

    Gruß
    Larry

Ähnliche Themen

  1. CPU auf Stop nach Profibusvernetzung
    Von Paul86 im Forum Simatic
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 05.11.2011, 08:57
  2. Profibusvernetzung in 2 Schichten
    Von Eiken85 im Forum Feldbusse
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 07.09.2010, 12:36

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •