Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 19

Thema: Profibusvernetzung

  1. #1
    Registriert seit
    07.02.2013
    Beiträge
    5
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo ich habe ein kleines Problem.

    Vielleicht könnt Ihr mir helfen. Ich habe ein Projekt bekommen und komme nicht weiter. Auch nach Diversen Faqs durchlesen komme ich auf keinen grünen Zweig.

    Zum Projekt:
    4 SPS S7-300 CPU 314C-2 DP
    1 SPS S7-300 CPU 315-2 DP
    2 Mitsubishi Roboter

    Die Profibusverbindung wurde Hardwaremäßig eingerichtet. Die Widerstände am Anfang und Ende wurden aktiviert. Adressen wurden auch vergeben.
    Verbindung mit dem PC über Profibus zu allen SPS funktioniert. Ich kann auch die einzelnen Ausgänge ansteuern über Profibus der Anlagen.

    Im Moment sind alle SPS als Master eingestellt Protokoll DP

    Ich bin ein wenig Ratlos wie ich die SPS konfiguriere . Master oder Slave ..... und was das für auswirkungen hat?

    Brauche ich auch für die 314C ? Kommunikationsprozessoren ?

    Die Sps sollten untereinander Kommunizieren aber wie Realisiere ich das ? Get Put ?

    Vielleicht könnt Ihr mir ein paar anregungen geben. Leider wurde ich ins kalte Wasser geworfen.

    Danke
    Meistereder
    Zitieren Zitieren Profibusvernetzung  

  2. #2
    Registriert seit
    20.10.2003
    Ort
    Biberach
    Beiträge
    5.081
    Danke
    963
    Erhielt 1.471 Danke für 929 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Meistereder Beitrag anzeigen
    ...
    Im Moment sind alle SPS als Master eingestellt Protokoll DP
    ...
    Hallo,

    ist den wirklich Multimaster-Betrieb erforderlich?

    Mit nur einer SPS als Master wäre das m. E. einfacher,
    aber ich bin hier sicher kein Spezialist.

    Gute allgemeine Quelle:

    http://www.profibus.felser.ch/
    Beste Grüße Gerhard Bäurle
    _________________________________________________________________

    Die Signatur ist den allgemeinen Sparmaßnahmen zum Opfer gefallen.

  3. #3
    Registriert seit
    27.09.2010
    Beiträge
    516
    Danke
    36
    Erhielt 63 Danke für 56 Beiträge

    Standard

    sollen alle steuerung mit allen steuerungen, unabhängig vom aktuellen "lebenszustand" der anderen steuerungen kommunizieren können oder gibt es in diesem steuerungsnetzwerk klar topologische strukturen und abhängigkeiten? handelt es sich um eine teilmaschine oder ein ganze maschine? welche daten sollen den kommuniziert werden und wäre es schlimm wenn bei einem singlemaster-netzwerk die restlichen steuerungen keine aktuellen daten mehr bekämen?

    das alles (und mehr) sind fragen die für die eintscheidung der kommunikation im bezug auf single-master oder multimaster entscheidend sind und können nur von dem beantwortet werden der die anlage errichtet / plant
    Kompetenz ist mehr als nur (Halb-)Wissen

    --

    Tools und Software unter http://vs208210.vserver.de/dlf

  4. #4
    Registriert seit
    20.10.2003
    Ort
    Biberach
    Beiträge
    5.081
    Danke
    963
    Erhielt 1.471 Danke für 929 Beiträge

    Standard

    Beste Grüße Gerhard Bäurle
    _________________________________________________________________

    Die Signatur ist den allgemeinen Sparmaßnahmen zum Opfer gefallen.

  5. Folgender Benutzer sagt Danke zu Gerhard Bäurle für den nützlichen Beitrag:

    Markus Rupp (07.02.2013)

  6. #5
    Meistereder ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    07.02.2013
    Beiträge
    5
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hallo Danke für die schnellen Antworten.

    Es ist eine komplette Schulungsanlage.

    Die Anlage besteht aus 5 Einzelanlagen mit SPS und 2 Robotern:

    1.Anlage: SPS Bohrstation 314C-2 DP
    2.Anlage: SPS Doppelmagazin 314C-2 DP
    3.Anlage: SPS Materialauswertung 314C-2 DP
    4.Anlage: SPS Presse 314C-2 DP
    5.Anlage: SPS Umlaufband 315-2 DP
    6.Anlage: Roboter 1
    7.Anlage: Robotor 2

    Steuerungsaufgaben sind zu erfüllen z.B es wird ein Werkstück aus dem Doppelmagazin ausgegeben. Dann kommt der Roboter das Werkstück holen und setzt es auf die Materialerkennung. (SPS1 sendet befehl an Robotor abholen der Ware -> Roboter setzt die ware auf die Materialerkennung wenn diese erkannt worden ist, wird die Ware auf das Umlaufband gesetzt. Dort steht ein Materialwagen der Codiert ist ......

    Es werden die Stationen nacheinander durchlaufen. Es sind allerdings nur einfache Steuerungsaufgaben. Eingang setzt Ausgang. ...

    Also die Stationen werden meistens nacheinander durchlaufen.
    Geändert von Meistereder (07.02.2013 um 14:50 Uhr)

  7. #6
    Registriert seit
    27.09.2010
    Beiträge
    516
    Danke
    36
    Erhielt 63 Danke für 56 Beiträge

    Standard

    dann macht ein multimaster-netzwerk meiner meinung nach nur mehr arbeit als notwendig
    Kompetenz ist mehr als nur (Halb-)Wissen

    --

    Tools und Software unter http://vs208210.vserver.de/dlf

  8. #7
    Registriert seit
    05.01.2009
    Ort
    69198 Schriesheim
    Beiträge
    236
    Danke
    54
    Erhielt 34 Danke für 33 Beiträge

    Standard

    Hallo,
    glaube auch, daß die sauberste Lösung über DP/DP Koppler wäre.

    http://www.sps-forum.de/showthread.p...hlight=koppler

    hier mal auf die Schnelle, findest aber noch mehr über die Sufu.

    gruß Thomas
    Radiozitat: "Meine Frau hat nen geilen Arsch, nämlich mich"

  9. #8
    Meistereder ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    07.02.2013
    Beiträge
    5
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Guten Morgen,

    und das mit den DP/DP kopplern funktioniert mit 5 Anlagen ? In dem Beispiel wurden 2 Anlagen vernetzt.

    Das Problem was ich hätte wäre die Koppler zu bekommen.

    @ Rupp

    So habe jetzt die CPU Umlaufband als Master konfiguriert. Alle anderen CPUs sind Slave.

    jetzt muß ich die Konfiguration der Slaves machen.

    Adresstyp ist ja klar: Eingang oder Ausgang
    Adresse : ? die Hardwareadresse des z.B Eingang ? 123 Damit sind alle eingänge e124.0 -> w124.7 inbegriffen ?

    Dieses muss ich dann auf allen Anlagen konfigurieren ?

    Wie verwende ich dann die Adressen im Programm z.b FC1 des Umlaufbandes.

    Gruß
    Meistereder

  10. #9
    Registriert seit
    20.06.2003
    Ort
    Sauerland.NRW.Deutschland
    Beiträge
    4.862
    Danke
    78
    Erhielt 805 Danke für 548 Beiträge

    Standard

    im master müssen alle slave in der hwconfig eingefügt werden. in den eigenschaften des slaves musst du diese koppeln und einen ea bereich festlegen.
    in der hwconfig des slaves muss der master projektiert werden. der ea bereich natürlich umgedreht a->e e->a
    wenn der adressbereich im pae/paa liegt kannst du diesen ganz normal verwenden. wenn es im pew/paw-bereich liegt muss du das auf mw oder dbw kopieren
    .
    mfg Volker .......... .. alles wird gut ..

    =>Meine Homepage .. direkt zum Download

    Meine Definition von TIA: Total Inakzeptable Applikation

  11. #10
    Registriert seit
    05.01.2009
    Ort
    69198 Schriesheim
    Beiträge
    236
    Danke
    54
    Erhielt 34 Danke für 33 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Mit den Kopplern hättest du halt ne saubere Netztrennung erreicht,
    anbei ein Siemenslink mit den möglichkeiten, und dem how to

    http://support.automation.siemens.co...ard&viewreg=WW

    gruß Thomas
    Radiozitat: "Meine Frau hat nen geilen Arsch, nämlich mich"

Ähnliche Themen

  1. CPU auf Stop nach Profibusvernetzung
    Von Paul86 im Forum Simatic
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 05.11.2011, 08:57
  2. Profibusvernetzung in 2 Schichten
    Von Eiken85 im Forum Feldbusse
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 07.09.2010, 12:36

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •