Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

Thema: Daten auf RS232 Leitung beeinflussen

  1. #1
    Registriert seit
    14.06.2005
    Beiträge
    17
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo

    Ich habe eine Anwendung die 3964R verwendet realisiert. Nun muss ich den Nachweis erbringen, dass die Fehlerabhandlung im SPS-Programm gut ist bzw. sich nach den Vorgaben verhält.

    Deshalb suche ich ein RS232 Analyzer oder Sniffer mit dem man Bytes oder Bits im übertragen Datenstrom gezielt manipulieren kann. Natürlich soll dieser möglichst günstig sein.

    Wer weiss mehr zu diesem Thema?

    Gruss Hansruedi
    Zitieren Zitieren Daten auf RS232 Leitung beeinflussen  

  2. #2
    Registriert seit
    25.07.2005
    Ort
    Vogelsbergkreis
    Beiträge
    1.717
    Danke
    48
    Erhielt 68 Danke für 60 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Hansruedi
    Hallo

    Ich habe eine Anwendung die 3964R verwendet realisiert. Nun muss ich den Nachweis erbringen, dass die Fehlerabhandlung im SPS-Programm gut ist bzw. sich nach den Vorgaben verhält.

    Deshalb suche ich ein RS232 Analyzer oder Sniffer mit dem man Bytes oder Bits im übertragen Datenstrom gezielt manipulieren kann. Natürlich soll dieser möglichst günstig sein.

    Wer weiss mehr zu diesem Thema?

    Gruss Hansruedi
    Hmm einfach mit dem HyperTerminal etwas Mist hinschicken geht nicht?
    Zitieren Zitieren Re: Daten auf RS232 Leitung beeinflussen  

  3. #3
    Registriert seit
    27.10.2005
    Ort
    Schwäbisch Gmünd
    Beiträge
    5.224
    Danke
    630
    Erhielt 955 Danke für 769 Beiträge

    Standard

    http://www.hhdsoftware.com/sermon.html

    Müsste mit der Professional-Version machbar sein.
    Rainer Hönle
    DELTA LOGIC GmbH

    Ein Computer kann das menschliche Gehirn nicht ersetzen. Engstirnigkeit kann unmöglich simuliert werden. (Gerd W. Heyse)

  4. #4
    Hansruedi ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    14.06.2005
    Beiträge
    17
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Danke für den Tip, werde es ausprobieren

    @seeba
    Mit Hyperterm wir es sehr schwierig, da 3964R mit einem Byte-Handshake (STX 0x02 hin, DLE 0x10 her) arbeitet und dies in max. 550 ms ablaufen muss.

    Gruss Hansruedi

  5. #5
    Anonymous Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Hansruedi
    Danke für den Tip, werde es ausprobieren

    @seeba
    Mit Hyperterm wir es sehr schwierig, da 3964R mit einem Byte-Handshake (STX 0x02 hin, DLE 0x10 her) arbeitet und dies in max. 550 ms ablaufen muss.

    Gruss Hansruedi
    Richtig!
    Verwende doch einfach einen normalen Analyser zum Anzeigen der Daten und schreibe ein kleines Testprogramm, welches diesen "Mist" (z.B. Falsche Quittungszeichen, nicht quotierte DLE, falsche Prüfsummen) produziert und über die serielle Leitung mit deiner SPS verbunden ist.

    Es ist sowieso besser diesen Nachweis mit einem Testprogramm zu erbringen, da Du so selbst nachweisen kannst, dass Du alle Fehlermöglichkeiten getestet hast.

  6. #6
    Registriert seit
    27.10.2005
    Ort
    Schwäbisch Gmünd
    Beiträge
    5.224
    Danke
    630
    Erhielt 955 Danke für 769 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Hansruedi
    Mit Hyperterm wir es sehr schwierig, da 3964R mit einem Byte-Handshake (STX 0x02 hin, DLE 0x10 her) arbeitet und dies in max. 550 ms ablaufen muss.
    Die Quittungsverzugszeit (QVZ) 550 ms gelten bei 3964, 3964R arbeit mit einer QVZ von 2000 ms.
    Rainer Hönle
    DELTA LOGIC GmbH

    Ein Computer kann das menschliche Gehirn nicht ersetzen. Engstirnigkeit kann unmöglich simuliert werden. (Gerd W. Heyse)

  7. #7
    Hansruedi ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    14.06.2005
    Beiträge
    17
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Anonymous
    ...Verwende doch einfach einen normalen Analyser zum Anzeigen der Daten und schreibe ein kleines Testprogramm...
    Super, genau so einen normalen Anlayser suche ich...

    Wo kann ich ihn finden?

    Gruss Hansruedi

  8. #8
    Registriert seit
    27.10.2005
    Ort
    Schwäbisch Gmünd
    Beiträge
    5.224
    Danke
    630
    Erhielt 955 Danke für 769 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Hansruedi
    Super, genau so einen normalen Anlayser suche ich...

    Wo kann ich ihn finden?
    http://www.hhdsoftware.com/sermon.html

    Einfach die Lite-Version verwenden.
    Rainer Hönle
    DELTA LOGIC GmbH

    Ein Computer kann das menschliche Gehirn nicht ersetzen. Engstirnigkeit kann unmöglich simuliert werden. (Gerd W. Heyse)

  9. #9
    Anonymous Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Rainer Hönle
    Zitat Zitat von Hansruedi
    Mit Hyperterm wir es sehr schwierig, da 3964R mit einem Byte-Handshake (STX 0x02 hin, DLE 0x10 her) arbeitet und dies in max. 550 ms ablaufen muss.
    Die Quittungsverzugszeit (QVZ) 550 ms gelten bei 3964, 3964R arbeit mit einer QVZ von 2000 ms.
    Es gibt eine ganze Reihe von 3964R-Implementierungen (nicht nur in Siemens-Steuerungen...auch Bosch usw.). Bei einigen können die Quittungs- und Zeichenverzugszeiten auch parametriert werden. Daher würde ich mich nicht auf eine feste Zeit festlegen!

  10. #10
    Hansruedi ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    14.06.2005
    Beiträge
    17
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Anmerkung zur QVZ:
    Diese sollte so eingestellt werden, dass die Programmverarbeitung und die Laufzeit zwischen den Kommunikationspartner berücksichtigt wird. Wenn z.B. die Kommunikation erst bei 5. Versuch zustande kommt (z.B. QVZ = 1s -> Kommunikation findet erst nach ca. 5 s statt.) und der Partner muss aber innerhalb von 1s reagieren.
    Deshalb kann man nicht generell sagen 550ms ist gut oder 2000ms ist besser.

    Die Analyzer-SW habe ich ausprobiert (Lite geht nicht, die Kommunikation wird nicht durch den PC geschalten).
    Aber... die Möglichkeit zum Daten beeinflussen habe ich nicht gefunden.
    Hab ich da was übersehen?

    Wer hat so was schon gemacht? ohne gross Windowsprogramme zu generieren?

    Gruss Hansruedi

Ähnliche Themen

  1. ZPL-Daten via RS232 über SPS senden
    Von tigger im Forum Simatic
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 15.02.2010, 16:51
  2. CP340 - Daten über RS232 senden und Empfangen
    Von smartie im Forum Simatic
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 24.08.2007, 10:15
  3. Über DP/RS232 Link(Siemens) Daten senden
    Von -Andreas- im Forum Feldbusse
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 23.07.2007, 10:50
  4. RS232 Daten senden/ empfangen /bearbeiten
    Von Anonymous im Forum Simatic
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 15.04.2005, 08:31
  5. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 13.04.2005, 11:04

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •