Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

Thema: Aufbau PROFINET-Anlage ohne CP?

  1. #1
    Registriert seit
    28.08.2013
    Beiträge
    4
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo Zusammen,

    ich bräuchte dringend Hilfe zu dem oben genannten Thema. Meine Kenntnisse über PROFINET sind noch relativ klein, daher
    wollte ich hier mal nachfragen ob jemand eine Idee hat wie man mein Problem lösen könnte.

    Problem ist folgendes:
    Es soll eine Anlage mit PROFINET aufgebaut werden. Hierzu wird eine CPU 416-F-3 PN/DP verwendet, außerdem wird ein
    SCALANCE X-200 verwendet. Meine Frage: Normalerweise wurde bei PROFIBUS eine CP zur Ansteuerung der CPU verwendet, da
    nur diese mit dem Hallennetz verbunden war, bei PROFINET ist nun aber auch der SCALANCE mit dem Hallennetz verbunden, besteht
    nun die Möglichkeit die CP weg zu lassen?


    Unbenannt02.png
    Für Hilfe wär ich echt dankbar!

    Viele Grüße, Silvia
    Zitieren Zitieren Aufbau PROFINET-Anlage ohne CP?  

  2. #2
    Registriert seit
    30.04.2005
    Beiträge
    908
    Danke
    57
    Erhielt 161 Danke für 147 Beiträge

    Standard

    Technisch kein Problem.
    Ich würde aber immer für eine Trennung des Peripheriebus vom Hallennetz sorgen.
    Aber wenn eure Administration keine Einwände hat.
    Du hast halt einen gemeinsamen Weg zwischen Scalance und CPU, und PN lastet das Netz schon sehr aus.
    Krieg ist Gottes Art den Amerikanern Geographie beizubringen

  3. #3
    Silvia01 ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    28.08.2013
    Beiträge
    4
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hallo Centipede,

    danke für deine schnelle Antwort, kannst du mir noch nen Tipp geben, wie ich den SCALANCE ansteuern kann
    und Daten schicken kann, damit ich das ganze belegen kann?
    Es geht um eine Bachelorarbeit, in der aufgezeigt werden soll welches EInsparungspotenzial durch PROFINET geschaffen werden kann...

    DANKE!

  4. #4
    Silvia01 ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    28.08.2013
    Beiträge
    4
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hallo Centipede,

    danke für deine schnelle Antwort, kannst du mir noch nen Tipp geben, wie ich den SCALANCE ansteuern kann
    und Daten schicken kann, damit ich das ganze belegen kann?
    Es geht um eine Bachelorarbeit, in der aufgezeigt werden soll welches Einsparungspotenzial durch PROFINET geschaffen werden kann...

    DANKE!

  5. #5
    Registriert seit
    30.04.2005
    Beiträge
    908
    Danke
    57
    Erhielt 161 Danke für 147 Beiträge

    Standard

    Was möchtest du denn genau machen, Profinet ist ja so ein allgemeiner Begriff.
    Soll da nur ne Visu dranhängen oder eine Kopplung oder doch Peripherie.
    Und was meinst du mit Scalance ansteuern? Das ist ein Switch, Leitungen anstecken, Versorgungsspannung und erstmal gut.
    Du kannst ihn allerdings schon als Profinet Device an die CPU hängen, dient aber nur zu Diagnosezwecke.
    Krieg ist Gottes Art den Amerikanern Geographie beizubringen

  6. #6
    Registriert seit
    17.07.2009
    Ort
    Am Rande der Ostalb
    Beiträge
    5.476
    Danke
    1.140
    Erhielt 1.238 Danke für 971 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Silvia01 Beitrag anzeigen
    Es geht um eine Bachelorarbeit, in der aufgezeigt werden soll welches Einsparungspotenzial durch PROFINET geschaffen werden kann...
    Die Komponenten kosten ähnlich, der Programmieraufwand ist ähnlich.
    Einsparung - unserer Erfahrung - gering.

    Gruß
    Dieter

  7. #7
    Silvia01 ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    28.08.2013
    Beiträge
    4
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Ich versuchs mal besser zu beschreiben...
    Ich soll einen SCLANCE X-200 parametrieren und über ein kleines Programm beweisen, dass
    sowohl das Hallennetz als auch die CPU direkt über den SCALANCE mit Daten versorgt werden kann und nicht wie vorher
    eine Kommunikation über die CP stattfinden muss. Hilft das weiter? Ich bin leider absoluter Neuling-habe noch nie ein Programm
    mit S7 geschrieben, kenn mich nur mit Hochsprachen wie C++ etc. aus.

    Nochmal Danke für die Hilfe!!

  8. #8
    Registriert seit
    15.01.2005
    Ort
    In der Mitte zwischen Bayreuth/Weiden
    Beiträge
    6.725
    Danke
    314
    Erhielt 1.519 Danke für 1.282 Beiträge

    Standard

    Einsparpotential:
    2000€ für den CP gespart, juhu Ziel erreicht ...
    Mist leider hat man aber 3000€ für die PN Schnittstelle mehr in die CPU gesteckt (OK die hat auch noch einen wesentlich größeren Speicher 5,6 -> 16 MB).
    Jedoch gemessen an den Kosten die so eine Anlage mit sich bringt, welche solche CPUs benötigt, dürfte es sich hier wohl eher um Peanuts handeln.

    Also nochmal:
    - Wie soll die CPU über das Hallennetz mit was kommunizieren? (Brauchts dafür überhaupt irgend ein "Programm" in der CPU, oder reicht die Vergabe der IP-Adresse aus, und der Rest findet dann z.B. über die S7-Kommunikation und OPC Server etc. statt)?
    - Die PN-Schnittstelle ist ein ordinärer Ethernet-Pot, kann proprietäre Siemens-Protokolle, oder auch quasi händisch programmierte TCP/UDP Kommunikation
    - Der Scalance ist ein ordinärer Ethernet-Switch, muss im Prinzip noch nicht mal parametriert werden

    Mfg
    Manuel
    Warum denn einfach, wenn man auch Siemens einsetzen kann!

    Wer die grundlegenden Freiheiten aufgibt, um vorübergehend ein wenig Sicherheit zu bekommen, verdient weder Freiheit noch Sicherheit (B. Franklin).

  9. #9
    Registriert seit
    30.04.2005
    Beiträge
    908
    Danke
    57
    Erhielt 161 Danke für 147 Beiträge

    Standard

    Der Scalance ist ein Switch, was willst du da parametrieren. Du sprichst immer von versorgen, der Scalance ist ein mehr oder weniger passives Netzelement, dass von sich aus keine Daten sendet. Somit kann er auch nicht versorgen, er leitet nur weiter und verteilt.
    Wenn du von einem Teilnehmer Telegramme zu einem Teilnehmer im Hallennetz sendest werden diese natürlich weitergeleitet. Genauso verhält es sich bei Telegrammen aus dem Hallennetz, die für die CPU bestimmt sind.
    Ich hoffe du verwechselst hier nicht Switch mit Router.
    Krieg ist Gottes Art den Amerikanern Geographie beizubringen

  10. #10
    Registriert seit
    17.07.2009
    Ort
    Am Rande der Ostalb
    Beiträge
    5.476
    Danke
    1.140
    Erhielt 1.238 Danke für 971 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von centipede Beitrag anzeigen
    Ich hoffe du verwechselst hier nicht Switch mit Router.
    Ich hoffe du verwechselst nicht unmanaged und managed Switch.
    Der Scalance x200 ist ein managed Switch mit einigen Parametriermöglichkeiten

    Gruß
    Dieter

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 23.11.2012, 07:21
  2. Aufbau einer Zuhaltung der Kat.3 ohne Fehlerausschluss "Betätigerbruch"
    Von nikraym im Forum Maschinensicherheit - Normen und Richtlinien
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 26.01.2010, 13:27
  3. CX1000-Zugriff mit Delphi ohne TwinCat und ohne Modbus
    Von jank-automation im Forum CODESYS und IEC61131
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 09.06.2008, 09:50
  4. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 28.01.2008, 11:55

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •