Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Probleme mit Profibus-Kommunikation ET200S

  1. #1
    Registriert seit
    11.11.2012
    Beiträge
    21
    Danke
    3
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo liebe Gemeinde!
    Habe längere Zeit versucht, die Antworten auf meine Fragen selbst zu finden, aber jetzt muss ich einfach was fragen... Und zwar, eine ET200S mit einem DP-Master-Modul, 4AE-Karten. Ein Wägezellen-Indikator von Penko als DP-Slave. Es mussen nur die Daten der Wage zur Visualisierung abgefragt werden. Das Problem: Es wird ein Fehler im CPU ausgeben: "Pherepherie-Zugriffsfehler, lesend.P-Bereich,Wortzugriff, Zugriffsadresse:2040 (E-Adresse vom DP-Master-Modul). Beim DP_RECV ist die Adresse auf W#16#7F8 eingestellt. DP-Adresse:3. Penko-Indicator: E-Adresse:2043, DP-Adresse:4, DP-Protokoll: 11AEs, 16AAs. Die AE-Adressen laut HW-Konf.:ab 268 (direkt nach den AEs von den Analogkarten). Beim Beobachten des DP_RECV: ERROR=1, Status wechselt zw. 7001 und 8090. Als Speicherbereich- DB-Bereich von 0.0 bis 27.0. Weiss leider nicht, ob es an diesem bereich liegt, hab aber auch andere ausprobiert.... bin jetzt an den Punkt angelangt, wo es mir an Ideen fehlt. Jetzt hoffe ich auf euere Hilfe.
    Geändert von alexander2108 (17.10.2013 um 21:54 Uhr)
    Zitieren Zitieren Probleme mit Profibus-Kommunikation ET200S  

  2. #2
    Registriert seit
    15.01.2005
    Ort
    In der Mitte zwischen Bayreuth/Weiden
    Beiträge
    6.733
    Danke
    317
    Erhielt 1.522 Danke für 1.283 Beiträge

    Standard

    Bilder HW Konfig, Programm Code?
    Die Adressen hört sich aber eher nach den Diagnoseadressen an.

    Gesendet von meinem GT-I9505 mit Tapatalk
    Warum denn einfach, wenn man auch Siemens einsetzen kann!

    Wer die grundlegenden Freiheiten aufgibt, um vorübergehend ein wenig Sicherheit zu bekommen, verdient weder Freiheit noch Sicherheit (B. Franklin).

  3. #3
    Registriert seit
    05.03.2007
    Ort
    Lindlar
    Beiträge
    112
    Danke
    19
    Erhielt 20 Danke für 18 Beiträge

    Standard

    Stell mal beim DP_RECV die Adresse auf 10C ein, das ist hex für 268, also den Bereich auf dem deine Empfangsdaten liegen müssten. Deine 7F8 ist ja der Hex von der Adresse 2040.

    Gesendet von meinem GT-I9505 mit Tapatalk
    IF Time < '09:00:00' THEN
    SELECT finger from right hand where ID=3
    END IF

  4. #4
    Registriert seit
    06.10.2004
    Ort
    Kopenhagen.
    Beiträge
    4.626
    Danke
    377
    Erhielt 801 Danke für 642 Beiträge

    Standard

    Zeig uns ein Screenshot von dein HW Konfig, und von dein DP_RECV Baustein.
    Jesper M. Pedersen

  5. #5
    alexander2108 ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    11.11.2012
    Beiträge
    21
    Danke
    3
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Danke für die schnelle Antworten. Ich glaub, ich hab mein grundlegendes Problem erkannt. Hab mir die Sachen ja vorher durchgelesen und so verstanden, dass die Adresse bei dem CPLADDR die Adresse vom DP-MAster sein muss und nicht von den tatsächlichen Ausgängen. Da dieser Baustein quasi nur für die Kommunikation zw. CPU und DP-Master benötigt wird. Aber, wie man sieht kann man auch was MISTverstehen . Ich teste das Morgen früh, falls es nicht funktioniert lade ich die Screenshots hoch. Nochmal danke!

  6. #6
    Registriert seit
    25.11.2008
    Ort
    Westpfalz
    Beiträge
    1.550
    Danke
    187
    Erhielt 212 Danke für 186 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von alexander2108 Beitrag anzeigen
    Hab mir die Sachen ja vorher durchgelesen und so verstanden, dass die Adresse bei dem CPLADDR die Adresse vom DP-MAster sein muss und nicht von den tatsächlichen Ausgängen. Da dieser Baustein quasi nur für die Kommunikation zw. CPU und DP-Master benötigt wird.
    ??? CPU = DP-Master ???
    Bei der ET200S-CPU (IM151-CPU) dient die Masteranschaltung dafür, dass du einen Profibus anschließen kannst, da onbard nur MPI bzw. Profinet vorhanden ist. Die Ein und Ausgänge der Slaves können im definierten Peripheriebereich mit direkten Befehlen oder mit SFC14/15 gelesen/geschrieben werden, außerhalb des Peripheriebereich nur mit SFC14/15. Der Peripheriebereich (siehe CPU-Objekteigenschaften) der älteren ET200S-CPU war nur bis 127, die neueren können da mehr. Ein Screenshot wie die Kollegen vor mir schrieben wäre sehr hilfreich.

    MfG MK
    and we all support the team (S.King - Die Arena)

  7. #7
    alexander2108 ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    11.11.2012
    Beiträge
    21
    Danke
    3
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    HW.JPGprog.JPGprog2.JPGprog3.JPGAdr.JPGDanke für die Antworten! Die Fehler ist weg (lag an der falschen Adressierung). Kommunikation funktioniert trozdem nicht. Kriege im Status des FC2 ständig verschiedene Meldungen.

  8. #8
    Registriert seit
    22.06.2009
    Ort
    Sassnitz
    Beiträge
    11.192
    Danke
    925
    Erhielt 3.292 Danke für 2.661 Beiträge

    Standard

    Wenn die EA-Adressen der DP-Slaves schon im Adressbereich der CPU liegen, dann brauchst und darfst Du keinen FC2 DP_RECV benutzen.
    Du kannst direkt auf die PEB/PEW/PED (außerhalb PAE) oder E/EB/EW/ED (innerhalb PAE) zugreifen oder wenn die Adressen außerhalb des PAE liegen und die Konsistenz > 4 Byte ist, dann mußt Du die SFC14 DPRD_DAT benutzen.

    Harald
    Es ist immer wieder überraschend, wie etwas plötzlich funktioniert, sobald man alles richtig macht.

    FAQ: Linkliste SIMATIC-Kommunikation über Ethernet

  9. #9
    Registriert seit
    15.01.2005
    Ort
    In der Mitte zwischen Bayreuth/Weiden
    Beiträge
    6.733
    Danke
    317
    Erhielt 1.522 Danke für 1.283 Beiträge

    Standard

    Also DP_Recv bzw. DP_Send sind doch bei der Masteranschaltung völlig unnötig und können auch nicht funktionieren.

    Probiers fürs erste mal mit "klassischen" L PEW Sachen,
    und dann kannst du je nach Detail-Konfig deines Profibusslave (Modulkonsistenz beachten) evtl. auf SFC14/15 umschwenken.

    Mfg
    Manuel
    Warum denn einfach, wenn man auch Siemens einsetzen kann!

    Wer die grundlegenden Freiheiten aufgibt, um vorübergehend ein wenig Sicherheit zu bekommen, verdient weder Freiheit noch Sicherheit (B. Franklin).

  10. #10
    alexander2108 ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    11.11.2012
    Beiträge
    21
    Danke
    3
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Ok! Funktioniert! Vielen Dank für die Hilfe! Da sitzt man 2 Jahre auf der Techniker-Schule und kriegt nicht mal elementare Sachen beigebracht. Aber die Formel für PID-Regler auswendig lernen.... Schon ärgerlich... Aber ich hab ja euch! Nochmals Danke!!!

Ähnliche Themen

  1. COM Profibus 5.1 mit ET200S
    Von MikeD im Forum Simatic
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 18.09.2017, 14:56
  2. Step 7 Probleme mit ET200S IM151-7 unbekannte Adresse
    Von m&p im Forum Simatic
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 29.08.2013, 20:09
  3. Profibus Probs mit ET200s (IM151-1)
    Von multixy im Forum Feldbusse
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 03.09.2011, 15:52
  4. Profinet-Kommunikation mit einer ET200S
    Von rkoe1 im Forum Simatic
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.03.2008, 12:55
  5. Probleme mit HW-Konfiguration von ET200S
    Von kassla im Forum Simatic
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 29.11.2007, 23:13

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •