Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 22

Thema: Beckhoff cx8090 und Modbus

  1. #11
    knuppel ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    10.01.2014
    Beiträge
    169
    Danke
    5
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Dafür habe ich leider keine Lizenz. Und wie es scheint gibt es keine Evaluierungsversion...

  2. #12
    Registriert seit
    07.06.2006
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    624
    Danke
    27
    Erhielt 156 Danke für 139 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von knuppel Beitrag anzeigen
    Dafür habe ich leider keine Lizenz. Und wie es scheint gibt es keine Evaluierungsversion...
    korrekt

    Evtl. mal mit deinem/eurem Beckhoff Vertriebler sprechen - so teuer ist die Lizenz auch wieder nicht.

  3. #13
    knuppel ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    10.01.2014
    Beiträge
    169
    Danke
    5
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Und für was ist dann die Version ohne CE? Welchen nutzen hat diese?

  4. #14
    knuppel ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    10.01.2014
    Beiträge
    169
    Danke
    5
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    "Der CX8090 ist eine Steuerung mit einem geswitchten Ethernet-Port. Es werden Protokolle, wie Realtime-Ethernet, ADS UDP/TCP, Modbus TCP Client/Server oder eine offene TCP/IP-UDP/IP-Kommunikation, unterstützt. Wahlweise können K-Bus- oder E-Bus-Klemmen angereiht werden; der CX8090 erkennt in der Hochlaufphase automatisch, welcher Klemmentyp angeschlossen ist. Programmiert wird die Steuerung mit TwinCAT über die Feldbusschnittstelle oder das zusätzliche Ethernet-Interface."

    Das nützt mir also erst mal nichts, ohne diese Zusatzsoftware?

  5. #15
    Registriert seit
    07.06.2006
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    624
    Danke
    27
    Erhielt 156 Danke für 139 Beiträge

    Standard

    Und für was ist dann die Version ohne CE? Welchen nutzen hat diese?
    Die "normale" Version ist für die richtigen Windows-Systeme (Windows XP, Windows 7, etc.).
    Es gibt auch Embedded also Hutschienensteuerungen, auf denen ein richtiges Windows läuft - das sind dann aber die größeren und teureren CX10..., CX20..., bzw. CX5....

    Du kannst ja die Twincat-SPS auch auf deinem Projektierungsrechner laufen lassen - auch hier bräuchtest du dann für das Modbus-Protokoll das Zusatzsupplement.

    Bei deiner Steuerung handelt es sich um eine Kleinsteuerung mit ARM-Prozessor, diese Steuerungen gibt es nur mit Windows-CE.
    Für Windows-CE wird eben eine spezielle Version des Modbus-Servers benötigt.

    Das nützt mir also erst mal nichts, ohne diese Zusatzsoftware?
    Richtig, die Windows-basierten Beckhoff-Steuerungen können im Auslieferungszustand ohne weiteres kein Modbus-Protokoll.
    Es wird immer ein kostenpflichtiges Supplement mit Lizenz pro CPU benötigt.

    Lediglich die kleinen programmierbaren Busklemmencontroller BC9..... unterstützen das Modbus-Protokoll bereits von Haus auf.

    Wenn ihr/du bereits eine normale Modbus-Server Lizenz besitzt, dann frag halt mal bei Beckhoff nach, ob man die nicht auf eine CE-Lizenz umstellen kann.

    Und auch für eine offene TCP/IP Kommunikation mit dem CX8090 (also z.B. für die Umsetzung von eigenen Protokollen) wird ein Zusatzsupplement (Beckhoff TCP/IP Server) benötigt.
    Im Auslieferungszustand kann man mit dem CX8090 auch keine Socketverbindungen öffnen.
    Lediglich das Beckhoffeigene ADS-Protokoll wird vom CX8090 im Auslieferungszustand unterstützt.
    Dieses ADS-Protokoll ist dafür aber im Beckhoff Information System weitgehend offengelegt und dokumentiert.

    Die Zusatzsupplements Modbus, TCP/IP Server sind aber erschwinglich - ich glaube so zwischen 50,-- € bis 100,-- € Listenpreis pro CPU.
    Bei mehrfacher Abnahme wird´s billiger.

  6. #16
    knuppel ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    10.01.2014
    Beiträge
    169
    Danke
    5
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Hallo nochmal,

    laut Beckhoff Support ist der Modbus Server auf dem CX drauf?!

  7. #17
    Registriert seit
    07.06.2006
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    624
    Danke
    27
    Erhielt 156 Danke für 139 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von knuppel Beitrag anzeigen
    laut Beckhoff Support ist der Modbus Server auf dem CX drauf?!
    Kann ich mir nicht vorstellen, es sei denn, bei deinem CX handelt es sich um eine Version mit speziell angepasstem Image.

    Aber wenn dem so sein sollte (Server bereits installiert), dann sollte ja auch mit Modbus Poll zumindest ein Verbindungsaufbau möglich sein.
    Da hättest du dann gleich den Beckhoff Support löchern sollen.

    Wenn der Server bereits installiert sein soll, dann muss es ja auch eine Lizenz geben - somit kannst du ja bei Bedarf das Supplement nochmal nachinstallieren.

  8. #18
    knuppel ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    10.01.2014
    Beiträge
    169
    Danke
    5
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Laut Support Mitarbeiter muss ein SPS Programm auf dem CX vorhanden sein,daß er Daten sendet, was zu tun wäre, daß zu mindest eine Verbindung zu stande kommt weiß ich nicht.

  9. #19
    Registriert seit
    19.11.2006
    Beiträge
    1.346
    Danke
    6
    Erhielt 254 Danke für 231 Beiträge

    Standard

    Mensch, lasst euch doch von eurem Beckhoff-Vertriebler mal vernünftig beraten

    Und dann einfach Doku lesen. Der Modbus Server ist drauf!
    http://infosys.beckhoff.com/index.ph..._modbustcp.htm

  10. #20
    knuppel ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    10.01.2014
    Beiträge
    169
    Danke
    5
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von uncle_tom Beitrag anzeigen
    Wenn du den Modbus-Server schon gefunden und installiert hast, dann hast du doch bestimmt auch die Dokumentation dazu gefunden - da steht´s doch drin

    http://infosys.beckhoff.de/content/1...w.htm?id=28409

    In der Default-Einstellung des Modbus-Servers wird z.B. der adressierbare Merkerbereich der Beckhoff-Steuerung auf die Modbus-Register 0x3000 - 0x5FFF (also 12288 - 24575 dezimal) gemappt.

    Wenn du jetzt deine Messwerte in der Beckhoff-Steuerung in den Merkerbereich addressierst, dann kannst du über diese Modbus-Register darauf zugreifen.

    z.B.
    Code:
    Messwert_1 AT%MB0 : INT; (*kann über Modbus-Register 0x3000 ausgelesen werden*)
    Messwert_2 AT%MB2 : INT; (*kann über Modbus-Register 0x3001 ausgelesen werden*)
    Wie kriege ich die Messwerte in den Merkerbereich?

    Woran könnte es liegen, daß ich keine Verbindung zum Modbus Server bekomme?

Ähnliche Themen

  1. Beckhoff und Modbus TCP
    Von luchs2a im Forum Feldbusse
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 05.10.2017, 16:20
  2. CX8090 Zyklusprobleme am K-Bus
    Von biGPack im Forum CODESYS und IEC61131
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 07.02.2013, 07:27
  3. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 21.10.2012, 09:52
  4. Beckhoff und Modbus TCP
    Von astro9481 im Forum CODESYS und IEC61131
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 24.09.2011, 02:30
  5. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.08.2010, 08:14

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •