Hallo zusammen,

ich bin eigentlich Informatiker, möchte mich aber näher mit den Standards in der Automatisierungstechnik beschäftigen.
Nun habe ich mir auf Wikipedia das OSI-Modell von Profinet angeschaut und gesehen, dass Profinet zum einen IO-Dienste (zum Anschluss von Peripherie an die Steuerung) als auch CBA -Dienste (für komponentenbasierte Kommunikation).

Nun habe ich ProfiNet erst einmal so verstanden:
Profinet ist "lediglich" ein Protokoll zum Transferieren von "Anwendungsdaten", z.B. direkt aus den Steuerungen und/oder digitalen Impulse an entsprechende Aktoren und Sensoren.

Nun müssten diese "Anwendungsdaten" ja meist herstellerspezfische Typinformationen verwenden, die von Steuerung zu Steuerung unterschiedlich sind.
ISt es nun möglich über Profinet Daten über verschiedene SPSen verschiedener Hersteller (z.B. Siemens S7 , Beckhoff) zu verteilen, sodass diese über Profinet auch entsprechend aufbereitet werden, dass jede Steuerung die Daten verstehen kann.
Oder dient Profinet lediglich der Übertragung irgendwelcher Daten, die dann beim Empfänger entsprechend interpretiert werden müssen?

Des Weiteren habe ich geseheh, dass Profinet CBA auf DCOM aufsetzt: was bedeutet das genau? Gibt es entsprechende COM-Interfaces, die von einem Profinet-Empfänger implementiert werden müssen, wie z.B. bei OPC oder wie ist das genau zu verstehen?