Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 30

Thema: Profibus Geräteausfall und heiße Stecker

  1. #1
    Registriert seit
    21.11.2011
    Beiträge
    25
    Danke
    11
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,

    ich bin gerade dabei eine Anlage in Betrieb zu nehmen. Bereits heute am zweiten Tag ist offensichtlich der Profibus-CP ausgefallen.
    Daraufhin habe ich mir den kompletten Bus genauer angeschaut. Dabei ist mir aufgefallen, dass jeweils die Profibusstecker mit aktivierten Abschlusswiderständen extrem heiß werden. Ich kann sie kaum anfassen.
    Ich würde jetzt mal behaupten, dass - obwohl die Umgebungstemperatur schon relativ hoch ist - das nicht normal ist.
    Für mich sieht das so aus, als ob hier zu hohe Ströme fließen?!
    Können der Geräteausfall und die heißen Stecker auf ein Erdungsproblem hindeuten?
    Ich möchte kein neues Gerät anschließen, ohne die Ursache herausgefunden zu haben. Leider ist der Busmaster betroffen, sodass ich nicht einmal sagen kann, ob andere Teilnehmer auch eventuell schon defekt sind.
    Zitieren Zitieren Profibus Geräteausfall und heiße Stecker  

  2. #2
    Registriert seit
    17.07.2009
    Ort
    Am Rande der Ostalb
    Beiträge
    5.533
    Danke
    1.152
    Erhielt 1.253 Danke für 982 Beiträge

    Standard

    Es gibt da eine tolle Erfindung: Amperemeter
    Erstmal alle Teilnehmer ausstecken und den Bus Step by Step in Betrieb nehmen.
    Auf jedenfall mal den Potentialausgleich prüfen. Nicht dass über den Schirm hohe Ausgleichsströme fliessen.
    Dann alle Exoten am Bus prüfen. Ich hatte mal eine Scanner-Anschaltung bei der Brücken im Stecker eingelötet werden mussten.

    Gruß
    Dieter

  3. Folgender Benutzer sagt Danke zu Blockmove für den nützlichen Beitrag:

    iLink (31.05.2014)

  4. #3
    Registriert seit
    06.10.2003
    Beiträge
    3.445
    Danke
    453
    Erhielt 509 Danke für 411 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von iLink Beitrag anzeigen
    .. Dabei ist mir aufgefallen, dass jeweils die Profibusstecker mit aktivierten Abschlusswiderständen extrem heiß werden...
    Neben dem Ausgleichsstrom würde ich an den beiden Teilnehmern die Spannung nachmessen. Zwischen Pin 5 und 6 müsssen 5V anliegen.
    Es gibt viel mehr Leute, die freiwillig aufgeben, als solche, die echt scheitern.
    Henry Ford

  5. Folgender Benutzer sagt Danke zu Onkel Dagobert für den nützlichen Beitrag:

    iLink (31.05.2014)

  6. #4
    iLink ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    21.11.2011
    Beiträge
    25
    Danke
    11
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Onkel Dagobert Beitrag anzeigen
    Zwischen Pin 5 und 6 müsssen 5V anliegen.
    Bei manchen Teilnehmern messe ich nur 1,5V, 2V. Einer hat 4,4V.
    In der Offiziellen Spezifikation steht etwas von 5V +/-5%. Somit liege ich da weit darunter.
    Geändert von iLink (31.05.2014 um 16:37 Uhr)

  7. #5
    Registriert seit
    06.10.2003
    Beiträge
    3.445
    Danke
    453
    Erhielt 509 Danke für 411 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von iLink Beitrag anzeigen
    Bei manchen Teilnehmern messe ich nur 1,5V, 2V. Einer hat 4,4V...
    Das ergibt irgendwie keinen Sinn. Hast du diese Spannungen bei abgezogenem Busstecker gemessen? Falls ja, kann ich mir keinen Reim darauf machen. Falls nein, messe mal an den beiden Busenden bei abgezogenen Steckern direkt am Gerät. Wenn dann 5V anliegen, einen nach den den anderen Slave an den Bus anstecken und wieder messen.
    Es gibt viel mehr Leute, die freiwillig aufgeben, als solche, die echt scheitern.
    Henry Ford

  8. #6
    iLink ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    21.11.2011
    Beiträge
    25
    Danke
    11
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Onkel Dagobert Beitrag anzeigen
    Das ergibt irgendwie keinen Sinn. Hast du diese Spannungen bei abgezogenem Busstecker gemessen? Falls ja, kann ich mir keinen Reim darauf machen.
    Ja, ich habe direkt an den Pins der SUB-D-Buchse der Geräte bei abgezogenem Stecker gemessen. Ich verstehe das auch nicht.
    Von insgesamt 19 Profibusteilnehmern (inklusive Master), messe ich an 7 zu geringe Spannungen (einer davon ist mein Master der ja auch einen Busfehler (EXTF + BUSF1) anzeigt und keine Diagnose an diesem Modul durchführt).

    Die Umgebungstemperatur ist mit ca. 32°C relativ hoch, daher dachte ich dass eventuell eine ungünstige Kombination aus zu hohem Strom/Kurzschluss auf dem Bus und hoher Temperatur die Geräte beschädigt hat.

    Die Ströme über den Schirm habe ich auch gemessen. Die liegen maximal bei 2mA.

  9. #7
    Registriert seit
    15.09.2011
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    262
    Danke
    22
    Erhielt 83 Danke für 52 Beiträge

    Standard

    Naja 32°C sollten den Geräten nichts ausmachen, die meisten Geräte vertragen ja 40° Umgebungstemperatur. Die Spannungsversorgung der Teilnehmer funktioniert richtig? Wie hast du den Strom über den Schirm gemessen? diese unterschiedlichen 5V Spannungen sind sehr seltsam.

  10. #8
    iLink ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    21.11.2011
    Beiträge
    25
    Danke
    11
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von acid Beitrag anzeigen
    Die Spannungsversorgung der Teilnehmer funktioniert richtig?
    Davon gehe ich aus. Ich habe z.B. 8 Festo Ventilinslen alle in einem Schrank untereinander. 5 geben 5 Volt aus, 3 weniger (1,5V bis 4,4V). Bei Letzteren schankt auch die Spannung leicht um ca. 0,2V, wohingegen bei denen mit korrekten 5V keine Schwankungen auftreten.
    Insbesondere bei dem Busmaster selbst, weiß ich, dass da 24V anliegen und da messe ich 2,4V.

    Zitat Zitat von acid Beitrag anzeigen
    Wie hast du den Strom über den Schirm gemessen?
    Ich habe den Stecker am Gerät abgezogen und die Buskabel aus dem Stecker gelöst. Dann den Schirm gegen die Masse der SUB-D-Buchse des Geräts gemessen.
    Am anderen Ende war das Buskabel regulär aufgelegt. So bin ich der Reihe nach durchgegangen.

    Ich möchte nochmal auf die heißen Busstecker zu sprechen kommen: Ich habe insgesamt 3 Schaltschränke auf die die Geräte aufgeteilt sind. Busmaster ist im mittleren Schrank irgendwo im mittleren Bereich des Busstrangs. Das ist ja egal. Als ein Schrank noch nicht in Betrieb war, war der Widerstand des Bussteckers des letzten Geräts des mittleren Schranks auf "ON". Dieser wurde dann extrem heiß.
    Nachdem der letzte Schrank in Betrieb genommen wurde, wurde dieser Stecker auf "OFF" gestellt (und kühlte ab) und dann wurde aber der letzte Stecker im Strang (also im letzten Schrank) heiß. Ich kann mir kaum vorstellen, dass das normal ist?! Da muss doch ein hoher Strom über den oder die Widerstände geflossen sein!
    Geändert von iLink (31.05.2014 um 22:44 Uhr)

  11. #9
    Registriert seit
    27.05.2004
    Ort
    Thüringen/Berlin
    Beiträge
    12.262
    Danke
    537
    Erhielt 2.707 Danke für 1.956 Beiträge

    Standard

    Normal ist das bestimmt nicht.
    In einem Fall wie deinem, würde ich zuerst mal nur ein Gerät an den Busmaster hängen (bei allen anderen Busstecker raus) und dann sehen, was geht. Dann Stück für Stück den Strang erweitern.
    Wie lang ist denn die Gesamtlänge deines Busses?
    Gruß
    Ralle

    ... there\'re 10 kinds of people ... those who understand binaries and those who don\'t …
    and the third kinds of people … those who love TIA-Portal

  12. Folgender Benutzer sagt Danke zu Ralle für den nützlichen Beitrag:

    iLink (01.06.2014)

  13. #10
    Registriert seit
    13.02.2011
    Beiträge
    346
    Danke
    9
    Erhielt 47 Danke für 46 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo

    aus der Ferne: Sobald Du das Widerstandsnetzwerk einschaltest fließt Strom. Deiner Beschreibung nach 24V Steuerspannung DC oder auch AC (schon geprüft ?).
    Der Strom fließt gegen Masse. Deine Slaves sind im Normalfall galvanisch getrennt.
    Also würde ich meine SUB D Stecker prüfen. Einer hat wahrscheinlich einen Schluß (z.B. Widerstand defekt) gegen die Versorgungsspannung. Oder es wurde
    ein aktivees Abschlußmodul falsch angeschlossen. Das kann auch in einem Slave passiert sein.

    Ich hoffe ich hab Dir ein paar Ideen geliefert.

    Gruß
    Gruß

    Lupo

  14. Folgender Benutzer sagt Danke zu Ing_Lupo für den nützlichen Beitrag:

    iLink (01.06.2014)

Ähnliche Themen

  1. Stecker und Buchse für PE
    Von Nordischerjung im Forum Schaltschrankbau
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 17.07.2012, 07:46
  2. Signal am PROFIBUS-Stecker abgreifen
    Von Automatik-Holgi im Forum Feldbusse
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 28.05.2012, 12:39
  3. su: Profibus Stecker M12
    Von Senator42 im Forum Suche - Biete
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 08.03.2011, 22:46
  4. Anschluss Profibus-Stecker VIPA972-0DP10
    Von SPS_Neuling im Forum Simatic
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 04.04.2009, 19:55
  5. 24v DC und 400V AC in einem Stecker?
    Von merlin im Forum Elektronik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 21.06.2004, 12:27

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •