Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 22

Thema: Profibusausfall mitten im Strang

  1. #11
    Sobek ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    23.05.2014
    Beiträge
    7
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Ja danke für die vielen Antworten!! War sehr informativ und hilfreich! Wir haben nun beschlossen dies auf einen Strang umzubauen!!
    Danke

  2. #12
    Registriert seit
    25.02.2010
    Beiträge
    618
    Danke
    35
    Erhielt 121 Danke für 110 Beiträge

    Standard

    Hallo
    Die Aussage:

    Zitat Zitat von Hans-Ludwig Beitrag anzeigen
    Hallo Sobek,
    Einen Geräte internen Stich von 30 cm gibt es nicht. Laut Norm sind nur 15 cm zulässig.
    ist ganz einfach falsch!
    Wenn ich Frequenzumrichter der Firma Converteam (MD2000) oder Stromrichter der Firma Control Techniques (Mentor 2) einsetze, sind die Stichleitungen sehr wohl länger als 30cm.
    Grüsse Holger

  3. #13
    Registriert seit
    25.05.2011
    Ort
    Holzgerlingen
    Beiträge
    99
    Danke
    7
    Erhielt 19 Danke für 17 Beiträge

    Standard

    Hallo zusammen,

    Danke für den ersten Schritt den Bus in Linie zu verdrahten.

    Es ist immer wieder schön zu sehen wie einige mit aller Gewalt recht haben wollen, und dabei vergessen, dass da jemand ist, der ein Problem hat und der damit überhaupt nichts anfangen kann. Die Wibond Anzeige kann man auch ohne Stich aufbauen. Ich habe von einem Geräteinternen Stich gesprochen und von der Norm um das Zertifikat zu bekommen. Das ist zwischen Stecker und Hardware Treiber.
    Eine Normenauszug aus der externen Verdrahtung hilft da nicht weiter. Auch nicht die damit verbundenen abfälligen Bemerkungen.

    Ich kann mich vor Aufträgen nicht retten. Auf derartige Hilfestellung möchte ich gerne verzichten.
    PS: heute war der Besuch auf meiner Homepage und auf meinem YouTube Kanal wieder besonders hoch.
    Danke.
    Hans-Ludwig Göhringer
    http://www.i-v-g.de/

  4. #14
    Registriert seit
    15.01.2005
    Ort
    In der Mitte zwischen Bayreuth/Weiden
    Beiträge
    6.725
    Danke
    314
    Erhielt 1.519 Danke für 1.282 Beiträge

    Standard

    @HLG
    Also keine Sorge, an der Art wie du dich im Forum gibst,
    liegt deine Auftragslage mit Sicherheit nicht.
    Da wärst du jetzt eher die allerletzte Firma die ich anrufen würde ...

    Gesendet von meinem GT-I9505 mit Tapatalk
    Warum denn einfach, wenn man auch Siemens einsetzen kann!

    Wer die grundlegenden Freiheiten aufgibt, um vorübergehend ein wenig Sicherheit zu bekommen, verdient weder Freiheit noch Sicherheit (B. Franklin).

  5. #15
    Registriert seit
    08.08.2007
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    9.648
    Danke
    1.059
    Erhielt 2.046 Danke für 1.627 Beiträge

    Standard

    Parallelen zu einem forumsbekannten :tool: - Entwickler sind sehr deutlich erkennbar.
    [SIGNATUR]
    Ironie setzt Intelligenz beim Empfänger voraus.
    [/SIGNATUR]

  6. #16
    Registriert seit
    12.04.2005
    Ort
    Black Forest
    Beiträge
    1.334
    Danke
    27
    Erhielt 129 Danke für 116 Beiträge

    Standard

    ALso mal eine Erfahrung aus der Praxis, genau was man auf die Insatllationsart beziehen kann.

    Wir setzen oft von Wittenstein solche Profibus Achsen / Linear Antriebe ein. Da diese ja nur einen Profibus-In und keinen OUT Anchluß besitzen, kommen da solche passiven Y-Stecker zum Einsatz um zum nächten Teilnehmer weiter zu gelangen.
    Und da gibts leider Regelmässig Probleme wegen dem Zeugs ... Also ist eine richtige Verdrahtung schon anzustreben.

    Aber auch hier, derjenige der sich das so hier in der Firma ausgedacht hat, will auch nix hören das man es anderst machen sollte ... Würde halt Geld kosten ...

  7. Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu Boxy für den nützlichen Beitrag:

    Gerhard Bäurle (10.06.2014),Hans-Ludwig (07.06.2014)

  8. #17
    Registriert seit
    26.08.2010
    Beiträge
    41
    Danke
    0
    Erhielt 19 Danke für 10 Beiträge

    Standard

    Hallo Herr Göhringer,

    schauen Sie mal das Bild, da kann man das ganz gut erkennen.

    jhdcfgag.jpg

  9. #18
    Registriert seit
    30.04.2005
    Beiträge
    908
    Danke
    57
    Erhielt 161 Danke für 147 Beiträge

    Standard

    Das Bild kommt mir sehr bekannt vor, dachte damals ich seh nicht recht. Habe ich gleich rausschmeissen lassen und direkt ein Buskabel rein verlegt.
    Krieg ist Gottes Art den Amerikanern Geographie beizubringen

  10. #19
    Registriert seit
    25.05.2011
    Ort
    Holzgerlingen
    Beiträge
    99
    Danke
    7
    Erhielt 19 Danke für 17 Beiträge

    Standard

    Hallo zusammen,

    Geräteintern im Sinne der PNO ist das, was zur Prüfung eingereicht wurde.
    Offensichtlich wurde nur eine Leiterplatte eingereicht und nicht das komplette Gerät.
    Der geräteinterne Stich ist somit vom Stecker oben bis zum RS 485 Treiber und damit sehr kurz.
    Hätte der Gerätehersteller das komplette Gerät, so wie Sie es als Gerät verstehen, eingereicht wäre er in der Prüfung durchgefallen.

    Bedingt durch negative Erfahrungen mit Stichleitungen hat die Kommunikationstechnik schon seit den 70er Jahren diese Technik verlassen. Damals war es Ethernet mit Trunk and Drop Kabel. Trotz dieser negativen Erfahrungen versuchen manche Techniker immer wieder diese Technik einzusetzen. (z.B. DeviceNet) Leider funktioniert es in vielen Fällen, und in wenigen nicht. Diese wenigen kosten dann allerdings auch manchmal sehr viel Geld. Der größte Gau, den ich erlebt habe, hat am 22.7.2007 um 22:00 begonnen. Gerufen wurde ich am 23.7.2007 um ca.: 16:35 und um 23:00 war ich wieder zu Hause. Auslöser war ein sterbender Treiber und ein von Anfang an eingebauter Stich. Damit sind 2 Resonanzkanten im Bus und der Bus war nicht mehr zu bändigen. Das ist der Grund, warum ich, wenn ich das Wort Stich höre, sehe oder lese überempfindlich reagiere.
    Ich gestehe jedem zu, dass er einen anderer Erfahrungshintergrund hat je nachdem was er tut und mit was er sich beschäftigt. Wir beschäftigen uns fast ausschließlich mit der Fehlersuche an Bussystemen und wir sind auch dafür bekannt.
    Wenn wir hier unterwegs sind, so möchten wir die, die unsere Arbeitsplätze in Deutschland sichern unterstützen. Wir wissen aus vielen Kontakten, das die Hilferufe aus dem In- und Ausland kommen, und viele den Ehrgeiz haben die Probleme selber zu lösen. In diesem Ehrgeiz wollen wir sie auch unterstützen und bieten Hilfe zur Selbsthilfe an.

    Auch wenn sich das für viele merkwürdig anhört, so ist die Elektrotechnik nicht der einzige Fachbereich in dem es 40 und mehr Jahre dauert bis sich etwas als Allgemeingut durchgesetzt hat. Manchmal muss es richtig weg tun, so wie hier
    http://www.swr.de/blog/wissenschafta...zt-vor-asthma/
    Hans-Ludwig Göhringer
    http://www.i-v-g.de/

  11. #20
    Registriert seit
    29.03.2004
    Beiträge
    5.731
    Danke
    143
    Erhielt 1.685 Danke für 1.225 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Herr Göhringer, ich denke Ihre "Heldentaten" haben wir jetzt genug bewundern können. Vielleich wäre etwas Fachinformation hilfreicher.

    Nämlich dass das auf dem Bild gezeigte Flachbandkabel wahrscheinlich elektrisch schlechtere Eigenschaften haben dürfte als ein spezifiziertes Profibuskabel von z.B. Typ A.
    Das Stichwort ist hier der Kapazitätsbelag. Die Norm gibt nämlich nicht (direkt) die Länge, sondern den maximalen Kapazitätswert für eine Baudrate an. Längenangaben für die Stiche sind meistens anhand der Kabeldaten und der maximalen Kapazität zurückgerechnet. Daraus ergibt sich, dass ein wie in dem Bild gezeigtes Wald&Wiesen-Kabel von 30cm Länge wirken kann wie ein genormtes 60cm Profibuskabel. Hinzu kommt die Kapazität der beiden sicher nicht genormten Sub-D-Stecker.

Ähnliche Themen

  1. graph5 , Ereigniss mitten im Schritt
    Von simon.s im Forum Simatic
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 17.08.2010, 19:02
  2. WinCC flexible und Profibusausfall
    Von Ricko im Forum HMI
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 20.01.2010, 11:06
  3. Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 29.11.2005, 17:09

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •