Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 21

Thema: Unterschied Profinet IRT, RT, und NRT

  1. #1
    Registriert seit
    26.02.2013
    Beiträge
    56
    Danke
    48
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo Leute,
    ich hab mal eine Frage zu den Protfinetarten NRT (TCP/IP), RT und IRT.
    Ich habe schon gelesen, dass die Zeit für den Datenaustausch von 100ms (NRT) bis 1ms (IRT) ist.
    Jetzt würde ich gern Wissen, wie die Zeiten zustande kommen und kann man diese aus physikalischer Sicht ausrechnen?
    Das hängt doch bestimmt auch von der Leitungen zwischen den Teilnehmern ab.
    Ich kann mir aber auch Vorstellen, dass es von den jeweiligen Prozessor abhängig ist.

    Was für eine Spannung für die Signalübertragung wird eigentlich verwendet. Ich hab schon gelesen, dass es +-1V, +-5V und +-12V sind.
    Jetzt weiß ich nicht, was richtig ist, da es doch Standardisiert ist. Gibt es denn auch bei Profinet so eine Art "Live Zero" wie bei Profibus?

    Schon mal Danke, für eure Antworten
    Zitieren Zitieren Unterschied Profinet IRT, RT, und NRT  

  2. #2
    Registriert seit
    28.03.2012
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    116
    Danke
    4
    Erhielt 20 Danke für 18 Beiträge

    Standard

    Die Zeiten haben mit der Physik nichts zu tun, alles Protokoll bzw. Einstellungssache.
    Die PROFINET Seiten von Felser erklären einiges: http://www.profinet.felser.ch/
    Kaum macht man es richtig, schon funktioniert es.

  3. #3
    Registriert seit
    26.02.2013
    Beiträge
    56
    Danke
    48
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hallo,

    auf der Seite war ich auch schon, aber diese beantwortet leider nicht meine Fragen.

  4. #4
    Registriert seit
    16.03.2006
    Ort
    Franken
    Beiträge
    3.843
    Danke
    30
    Erhielt 942 Danke für 819 Beiträge

    Standard

    Hallo,

    also die Zeiten hängen schon von der Physik ab, nicht unbedingt von den Leitungen aber von den verwendeten Chipsätzen.
    IRT geht ja nur mit speziellen Chips.

    Ein paar Hintergrundinformationen findest du bei den SIEMENS DevKits für ERTEC dort wird auch auf den HWAufbau der Chipsätze eingegangen, eventuell hilft Dir
    das weiter?

    Gruß
    Christoph

  5. Folgender Benutzer sagt Danke zu ChristophD für den nützlichen Beitrag:

    oORichOo (25.08.2014)

  6. #5
    Registriert seit
    26.02.2013
    Beiträge
    56
    Danke
    48
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Danke für den Link. Das geht schon in diese Richtung.

    Ich halt auch bloß mal gehört, dass es von der CPU abhängig ist, aber auch etwas von der Leitung.
    Und das mit der Leitung kann man mit Sicherheit auch ausrechnen.

    Ich würde halt auch gern wissen wollen, wir hoch die Spannung in der Signalleitung ist. Aus irgendwelchen Gründen habe ich dafür auch noch keine Informationen im Netz bzw. Bücher gefunden.

  7. #6
    Registriert seit
    16.03.2006
    Ort
    Franken
    Beiträge
    3.843
    Danke
    30
    Erhielt 942 Danke für 819 Beiträge

    Standard

    Hi,

    die Leitungslänge spielt eine Bedeutung, daher auch die Einstellbarkeit der Leitungslänge im HWConfig bei der CPU (glaube Topologieverdrathung).
    Die Länge fließt bei IRT dadurch in die Berechnung der Zeiten mit ein.

    Gruß
    Christoph

  8. #7
    Registriert seit
    26.02.2013
    Beiträge
    56
    Danke
    48
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Für diese Berechnung brauch man doch diverse genormte Werte, wie Spannung, Frequenz,... und diese würde ich gern wissen wollen, da es auch für meine Bachelorarbeit interessant wäre.

    Die Formel kann man sich ja bestimmt dann auch selber herleiten.

  9. #8
    Registriert seit
    24.05.2006
    Beiträge
    234
    Danke
    14
    Erhielt 77 Danke für 57 Beiträge

    Standard

    Da gibt's eine recht bekannte Informationsquelle: Wikipedia. Einfach mal nach "Ethernet" (http://de.wikipedia.org/wiki/Ethernet) suchen und schon wird dich die Informationsfülle schier erschlagen. Für 100Base-TX findet sich dann in obigem Artikel ein Link auf "MLT3" (http://de.wikipedia.org/wiki/MLT-3) , und schon wird die physikalische Übertragung klarer - oder auch nicht ...

  10. #9
    Registriert seit
    26.02.2013
    Beiträge
    56
    Danke
    48
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Diese Seiten kenne ich schon.

    Es steht aber nicht drin, wie hoch bzw. niedrig der Spannungspegel ist.

  11. #10
    Registriert seit
    06.10.2004
    Ort
    Kopenhagen.
    Beiträge
    4.635
    Danke
    377
    Erhielt 803 Danke für 644 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Es ist +/- 2.5V:
    http://en.wikipedia.org/wiki/Ethernet_physical_layer

    Warum interessiert das dich ?
    Willst du was messen ? Auf welchen Grund ?
    Jesper M. Pedersen

Ähnliche Themen

  1. Profinet RT und NRT
    Von oORichOo im Forum PHOENIX CONTACT
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 11.06.2014, 08:42
  2. Sonstiges S7 1500 Profinet IRT
    Von Werner Hinzmann im Forum Simatic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 03.12.2013, 09:09
  3. SPS- Steuerung mit Profinet IRT Schnittstelle
    Von toto45 im Forum Sonstige Steuerungen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 29.10.2013, 17:48
  4. Profinet IRT: Taktsynchrone Sollwertvorgabe
    Von tom200 im Forum Simatic
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 03.08.2010, 12:52
  5. ProfiNet IRT: IM151-8 mit EC31 WINLC verbinden
    Von SPS-newbie im Forum Feldbusse
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 27.07.2010, 13:24

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •