Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: EnOcean im industriellen Umfeld?

  1. #1
    Registriert seit
    24.02.2009
    Beiträge
    1.242
    Danke
    23
    Erhielt 276 Danke für 235 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Moin!

    Ich bin kürzlich bei der Suche nach Befehlsgeräten für den Ex-Bereich auf einige interessante Produkte gestoßen die batterielos mit dem EnOcean Protokoll funken. Ich kenne EnOcean bisher nur überschriftenmäßig aus der Gebäudeautomatisierung, habe also selber noch keine praktischen Erfahrungen damit sammeln können.

    Hat hier jemand schonmal Systeme mit EnOcean eingesetzt? Am besten im industriellen Umfeld mit all den sich daraus ergebenen Störquellen. Wenn ja, wie sind die Erfahrungen damit? Gibt es Probleme wenn andere Sender (Kran-Funken etc.) im gleichen Frequenzbereich arbeiten? Kann man den Aussagen zur Sendereichweite trauen (10m durch Stahlbeton)?
    Sänd from mei Kombjudder mitse Dastadurr.
    Zitieren Zitieren EnOcean im industriellen Umfeld?  

  2. #2
    Registriert seit
    20.10.2003
    Ort
    Biberach
    Beiträge
    5.068
    Danke
    959
    Erhielt 1.459 Danke für 922 Beiträge

    Standard

    Hallo,

    zu Krane und anderen Mitfunkern kann ich nichts sagen, aber
    Stahlbeton kann die Reichweite auch mal auf 1/10 reduzieren.

    Schildknecht bietet neben verschieden Funktechnologien auch
    Enocean an, viellleicht mal ihn fragen:

    http://www.schildknecht.ag/funktechnik/

    Auch hilfreich:

    http://www.enocean.com/fileadmin/red...G_May09_de.pdf
    Beste Grüße Gerhard Bäurle
    _________________________________________________________________
    Hardware: the parts of a computer that can be kicked. – Jeff Pesis

  3. Folgender Benutzer sagt Danke zu Gerhard Bäurle für den nützlichen Beitrag:

    MasterOhh (23.09.2014)

  4. #3
    Registriert seit
    17.07.2009
    Ort
    Am Rande der Ostalb
    Beiträge
    5.480
    Danke
    1.141
    Erhielt 1.242 Danke für 973 Beiträge

    Standard

    Ich weiss nicht welche EnOcean-Sensoren du konkret meinst, jedoch ist ein Problem gerade der batterielose Betrieb.
    Die Energie muss irgendwo herkommen. Also wird entweder über Solarzellen, Peltierelemente oder Piezo die Energie erzeugt.
    Wenn jetzt aus dem Prozess keine Energie zur Verfügung steht (dunkel, kalt, keine Bewegung), dann bekommst du keine aktuellen Ergebnisse.
    Schliesslich ist irgendwann jeder Pufferkondensator mal leer.
    Im industriellen Einsatz wirst du weniger Funk-Störungen haben als im privaten Umfeld.
    Auf der 868MHz Frequenz tut sich in der Industrie nicht viel.
    Stahlbeton ist allerdings ganz sicher ein Problem. Da kann eine Wand schon das Ende sein.

    Gruß
    Dieter

  5. #4
    Registriert seit
    02.09.2009
    Ort
    Murr
    Beiträge
    8
    Danke
    0
    Erhielt 13 Danke für 4 Beiträge

    Standard

    Wir haben auch Enocean Funktechnologie in einer industriellen Anwendung eingesetzt.
    In unserer Anwendung haben wir über 30m ein Lagesignal über Funk an eine SPS übertragen. Der Lagesensor und das Funkmodul wurde über eine kleine Solarzelle mit Pufferakku versorgt und laufen ca 5 Jahre autark.

    Enocean ist mit dem Ziel entwickelt worden mit sehr wenig Energie wenige bits auf einer kurzen Strecke zu übertragen. Z.B. ein Lichtschalter ohne Netzanschluss oder Batterie schaltet über 5m eine Lampe.
    Die Firma Steute hat Funkschalter für industrielle Anwendungen im Angebot die auf Enocean basieren.

    Die Frage ist also welche Signale über welche Kabelschnittstelle wie weit übertragen werden sollen.
    Stahlbeton mit 1mW Sendeleistung dürfte nicht zuverlässig in einer industriellen Anwendung funktionieren. Dafür werden schon 100mW benötigt. 868MHz ist nur in Europa verwendbar. Da Enocean auf einer festen Frequenz sendet und keinProtokoll in der Luft verwendet das eine automatische Übertragung auslöst wenn ein Telegramm nicht ankommt, hängt es sehr stark von der Anwendung ab ob diese mit diesem Verhalten klarkommt.
    ATEX und Funk ist dann ein weiteres Thema. Der Zulassungsaufwand ist so gross dass es hier kaum Produkte gibt. Ob steute ein Atex zertifiziertes PRodukt auf Enocean Basis im Programm hat enzieht sich meiner Kenntnis.

  6. Folgender Benutzer sagt Danke zu Thomas Schildknecht für den nützlichen Beitrag:

    MasterOhh (23.09.2014)

  7. #5
    MasterOhh ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    24.02.2009
    Beiträge
    1.242
    Danke
    23
    Erhielt 276 Danke für 235 Beiträge

    Standard

    Danke erstmal für eure Antworten. Die Produkte die ich mir konkret angesehen habe, waren Befehlsgeräte (also Aufbaukästen mit Tastern) für den Ex-Bereich von der Firma Stahl (gibt aber auch viele andere Anbieter die ähnliches im Programm haben). Die Sendeenergie wird wohl durch den Tastendruck selber erzeugt (denke mal piezoelektrisch). Laut deren Datenblatt soll die Sendeleistung (ca. 50µW) ausreichen und durch eine normale Stahlbetonwand durch zu kommen, bei einer Gesamtreichweite von dann 10m. (30m durch andere Wände)

    Derzeit haben wir noch keinen konkreten Anwendungsfall für diese Technologie in der Firma. Aber man weiss ja nie. Ich fand halt die Kombination aus Drahtlos, Batterielos und Atex-tauglich sehr interessant, da ja bei letzterem immer ein riesen Popanz betrieben werden muss, vorallem wenn man dazu noch mit den Kabeln durch versch. Brandschutzbereiche muss.

    Ich denke wenn sich eine Einsatzmöglichkeit abzeichnet, werde ich eh erstmal Testmuster bestellen zum Ausprobieren.
    Sänd from mei Kombjudder mitse Dastadurr.

  8. #6
    Registriert seit
    17.07.2009
    Ort
    Am Rande der Ostalb
    Beiträge
    5.480
    Danke
    1.141
    Erhielt 1.242 Danke für 973 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Wenn hier die gleichen Module wie bei der Gebäudetechnik zum Einsatz kommen, dann sind hilft bei Stahlbeton wirklich nur ausprobieren.

    Gruß
    Dieter

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 31.08.2012, 10:11
  2. Brauche Unterstützung im S7 Umfeld
    Von Progressive_Stuttgart im Forum Suche - Biete
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.08.2012, 10:54
  3. Biete:Eigenständige Aufgabe im SPS Umfeld
    Von Progressive Engineering im Forum Suche - Biete
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 02.01.2009, 23:11
  4. Englische Bezeichnungen für gängige Begriffe aus dem SPS-Umfeld
    Von b0den im Forum Maschinensicherheit - Normen und Richtlinien
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 23.07.2008, 11:10
  5. Drehgeber für rauhes Umfeld gesucht
    Von Praios im Forum Suche - Biete
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 23.04.2008, 06:23

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •