Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Profibus selbsgenerierte Daten senden

  1. #1
    Registriert seit
    06.02.2014
    Beiträge
    24
    Danke
    1
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo Leute,

    ich versuche gerade eine Profibusverbindung DPV1 zwischen meiner SPS 1516Pn/Dp und einem externen Slave nicht von Siemens herzustellen. Allerdings klappt das nicht so ganz. Ich arbeite mit dem TIA Portal V13.

    Ich muss Bits und Bytes übertragen und habe dazu versucht einen Array mit DPWR_DAT und WRREC zu nutzen. Klappt aber nicht.
    Zuvor habe ich die externe Steuerung projektiert und ein Netz aufgebaut. Die GSD-Datei ist sehr alt wurde schon mit ner S7-400 verwendet. Es sieht danach aus, als würde keine Verbindung zwischen Steuergerät (Slave) und SPS hergestellt werden. Woran kann das liegen? Ich habe schonmal eine TCP verbindung aufgebaut und ich verusche es jetzt so ähnlich. Vllt. ist das die falsche herangehensweise.
    Ich bin in der Thematik nicht bewandert und bin für jeden Hinweis dankbar.
    Gruß
    Peter
    Zitieren Zitieren Profibus selbsgenerierte Daten senden  

  2. #2
    Registriert seit
    23.11.2012
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    147
    Danke
    48
    Erhielt 19 Danke für 19 Beiträge

    Standard

    Hallo Peter

    wenn eine Profibusverbindung mit DPV1 aufbauen willst, müssen alle Slaves diesen Standard können. Hast du diese Betriebsart schon mal deaktiviert und probiert den Slave anzusprechen?

    Soweit ich weiß, dient die DPV1 Funktion zur azyklischen Datenübertragung, die parallel zum zyklischen Austausch statt findet. Dafür gibt es auch eigene Bausteine.

    Vielleicht kannst du auch ein Screenshot von der HardwareKonfig schicken.

    mfg
    Kapo

  3. #3
    Registriert seit
    22.06.2009
    Ort
    Sassnitz
    Beiträge
    11.192
    Danke
    925
    Erhielt 3.292 Danke für 2.661 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Peter L. Beitrag anzeigen
    ich versuche gerade eine Profibusverbindung DPV1 zwischen meiner SPS 1516Pn/Dp und einem externen Slave nicht von Siemens herzustellen. Allerdings klappt das nicht so ganz.
    [...]
    Ich muss Bits und Bytes übertragen[...]
    Ich bin in der Thematik nicht bewandert
    Was meinst Du mit "selbstgenerierte Daten"?
    Was meinst Du mit "klappt nicht"? Gibt es konkrete Fehlermeldungen oder Fehlerstatusanzeigen?
    Warum willst Du mit dem nicht-Siemens-Slave per DPV1 kommunizieren? (Was für ein Gerät ist das?) Wie hat das die S7-400 gemacht?
    Hast Du schonmal eine Profibus-Kopplung gemacht?

    Üblicherweise projektiert man eine Master-Slave-Kopplung auf Basis von PROFIBUS DP (DP-Mastersystem) und zyklischen Datenaustausch über E/A-Adressen.

    Harald
    Es ist immer wieder überraschend, wie etwas plötzlich funktioniert, sobald man alles richtig macht.

    FAQ: Linkliste SIMATIC-Kommunikation über Ethernet

  4. #4
    Peter L. ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    06.02.2014
    Beiträge
    24
    Danke
    1
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von kapo666 Beitrag anzeigen

    wenn eine Profibusverbindung mit DPV1 aufbauen willst, müssen alle Slaves diesen Standard können. Hast du diese Betriebsart schon mal deaktiviert und probiert den Slave anzusprechen?
    Hallo kapo666,
    jap laut Doku des Slaves kann er DPV1. Was meinst du mit "Betriebsart deaktiviert"? Vom Slave? Wie kann ich den Slave anderweitig ansprechen? Evtl. ohne SPS? Damit ich wenigstens sichergehen kann, dass der SLave irgendeine Reaktion zeigt.

    Was meinst Du mit "selbstgenerierte Daten"?
    Was meinst Du mit "klappt nicht"? Gibt es konkrete Fehlermeldungen oder Fehlerstatusanzeigen?
    Warum willst Du mit dem nicht-Siemens-Slave per DPV1 kommunizieren? (Was für ein Gerät ist das?) Wie hat das die S7-400 gemacht?
    Hast Du schonmal eine Profibus-Kopplung gemacht?
    Hallo PN/DP,
    Mit selbsgeneriert meine ich, dass ich eine bestimmte Kombination von Bytes abschicken muss. Der Slave interpretiert das als eine bestimmte funktion. Wenn ich mich recht informiert habe, dann ist das bei Profibus normel und hätte keiner besonderen Erwähnung bedarft. Es gibt bestimmte DI und DO Submodule in der GSD Datei, wo ich Bits und Bytes setzen kann. Allerdings ist diese GSD Datei noch für Step 7 V5.5 geschrieben. Ich habe das Gefühl sie könnte nicht richtig funktionieren. Zumindest kann ich keine gesetzten I/O Ports sehen (unter IO-Variablen)

    Ja der konkrete Fehler ist, dass anscheinend mein Slave nicht erkannt wird. Die Slave Adresse (max. 126) muss stimmen. Die kann ich manuell am Slave einstellen. Momentan 2.

    Im Moment haben wir das Steuegerät der Firma LJU. Mit der S7-400 haben wir nicht gearbeitet, deswegen kann ich dazu leider keine Angaben machen. Mir wurde aber gesagt, dass der SLave über die SPS parametriert werden muss.

    Was ist eine Profibus-Kopplung. Momentan habe ich nur einen Slave der direkt mit der CPU verbunden ist.

    Vielen Dank!

  5. #5
    Registriert seit
    16.03.2006
    Ort
    Franken
    Beiträge
    3.797
    Danke
    30
    Erhielt 917 Danke für 798 Beiträge

    Standard

    Hallo,

    klappt den die prinzipelle Kommunikation zwischen SPS und Slave, sprich ist die BF Lampe der 1516 aus?
    Für den Zugriff über DPV1 werden die WRREC und RDREC Bausteine verwendet, die DPWR_DAT/DPRD_DAT sind für den I/O Bereich (Nutzdaten) gedacht.

    Wenn die BF Lampe der CPU blinkt dann kann das folgende Ursachen haben:
    Teilnehmeradresse ist anders als projektiert
    Slavekonfiguration ist anders als projektiert (projektierten I/O Slots passen nicht zum HW Ausbau)

    GSD Dateien sollten eigentlich unabhängig von der Version des verwendeten Projektierwerkzeugs sein, das einzige was zählt ist das die GSD Revision unterstütz wird das legt ja die Norm fest.

    Welches Steuergerät von LJU verwendest du genau, es gibt ja nicht nur eins!

  6. #6
    Registriert seit
    22.03.2007
    Ort
    Detmold (im Lipperland)
    Beiträge
    11.726
    Danke
    398
    Erhielt 2.402 Danke für 2.001 Beiträge

    Standard

    Hallo,
    vielleicht solltest du dich mit dem Programmiergerät einfach mal an den ProfiBus hängen und die die "erreichbaren Teilnehmer" anzeigen lassen.
    In der dann angezeigten Liste sollte (wenn alles richtig ist) die PB-Slave ja dann mit/an der von dir gewünschten Index-Nummer angezeigt werden. Ist das nicht so dann könnte der Fehler ja auch noch in der Verkabelung (z.B.) liegen (auch mit 2 Drähten kann man noch viel falsch machen).

    Gruß
    Larry

  7. #7
    Registriert seit
    11.12.2009
    Beiträge
    2.115
    Danke
    388
    Erhielt 390 Danke für 271 Beiträge

    Standard

    Was mir auffällt: DP Adresse 2 für den Slave! Siemens vergibt der CPU standardmässig die Adresse 2, somit kann es sein, dass diese bereits vergeben ist. Oder hast Du diese angepasst, die Adresse des Slaves korrekt eingestellt und dann auf die CPU übertragen?

    Grüße

    Marcel
    Stell Dir vor es geht, und keiner kriegts hin!

  8. #8
    Peter L. ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    06.02.2014
    Beiträge
    24
    Danke
    1
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hallo,
    klappt den die prinzipelle Kommunikation zwischen SPS und Slave, sprich ist die BF Lampe der 1516 aus?
    Ich glaube es klappt Prinzipiell nicht. Erste Lampe ist Grün, zweite Lampe blinkt rot
    Slavekonfiguration ist anders als projektiert (projektierten I/O Slots passen nicht zum HW Ausbau)
    Das wäre möglich. Allerdings wird mir bei den Submodule angezeigt, dass dieses Modul bspw. 20 Byte I/O hat. Im FUP kann ich diese in WRREC eintragen, somit dachte ich würde das System intern das beschreiben der Ports regeln. Ich habe über das UI keine Möglichkeit etwas zu definieren. Anders als bei den Siemens Baugruppen werden mir in diesem Fall die "virtuellen" I/O noch nichtmal angezeigt unter "IO Variablen". Das SG von LJU ist sehr alt (DKZ1) und wird von LJU nicht mehr vertrieben.

    vielleicht solltest du dich mit dem Programmiergerät einfach mal an den ProfiBus hängen und die die "erreichbaren Teilnehmer" anzeigen lassen.
    Du meinst direkt mit dem MPI adapter. Ich habe es versucht, konnte aber keine Verbindung herstellen. Hab aber den Ansatz schnell aufgegeben. Ich versuche es mal nochmal. An der Verdrahtung sollte es nicht liegen, da eine professionelle Firma uns den Schaltschrank zusammen gebaut hat. Wie kann ich das überprüfen. Meinst du das lila PB-Kabel? Was kann man das falsch machen. Zudem geht es von der CPU direkt an den Slave (wir haben nur einen). Das Kabel ist gekauft. Also müsste die Verdrahrung doch stimmen. Oder meinst du was anderes?

    Was mir auffällt: DP Adresse 2 für den Slave!
    Das ist richtig, habe ich aber geändert.

    Danke und Grüße!
    Peter

  9. #9
    Registriert seit
    23.11.2012
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    147
    Danke
    48
    Erhielt 19 Danke für 19 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Das Kabel ist gekauft. Also müsste die Verdrahtung doch stimmen. Oder meinst du was anderes?
    Die Verdrahtung und die Abschlusswiderstände müssen richtig sein. An den PB-Steckern sind 2 Pfeile aufgedruckt. 1 mal kommend zur Baugruppe und 1 mal gehend zur nächsten Baugruppe.
    Die Abschlusswiderstände müssen an jedem Ende eingeschaltet werden.

    Ich versuche es mal nochmal. An der Verdrahtung sollte es nicht liegen, da eine professionelle Firma uns den Schaltschrank zusammen gebaut hat.
    Leider muss ich dir sagen, dass trotzdem Fehler passieren können.


    Vielleicht kannst du ein paar Bilder posten. Die HardwareKonfig und auch die DIP-Schalterstellung deines Slaves.

    Siemens meckert sofort wenn eine Adresse 2 mal vergeben willst. Du kannst auch nicht Speichern&Übersetzen, da die Daten inkonsistent sind.

Ähnliche Themen

  1. TIA Fallunterscheidung Daten senden
    Von Peter L. im Forum Simatic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.02.2014, 17:34
  2. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 28.11.2013, 22:01
  3. Daten Senden
    Von ka1978 im Forum Simatic
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.06.2012, 15:43
  4. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 03.04.2008, 21:32
  5. Daten über DB senden
    Von bigannang im Forum Simatic
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 08.11.2007, 22:50

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •