Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Zwischen PB-Digitalen-I/O-Modulen und Sensorik/Aktoren -> zusätzliche Reihenklemmen?

  1. #1
    Registriert seit
    18.03.2015
    Beiträge
    2
    Danke
    2
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo liebe Gemeinschaft,

    vorab unsere Automatisierungs-Abteilung ist noch in dem Anfangsstadium und ich bin ein recht frischer E-Techniker.
    Wir arbeiten mit den Mitsubishi-Steuerungen und es geht um die "Digitalen I/O-Module ST1X16-DE1 & ST1Y16-TE2"
    (diese sitzen im Schaltschrank und werden hauptsächlich zur Ansteuerung von Relais verwendet).
    Andere Module die Staubdichter sind finden außerhalb des Schaltschranks direkt vor Ort Anwendung .

    Ich habe folgende Diskussion mit einem E-Meister aus unserem Haus:

    Und zwar werden wir in Zukunft Profibus einsetzen.
    Um den Verdrahtungsaufwand zu verringern, auch ein wirtschaftlicher Aspekt spielt ein kleine Rolle, hatte ich es so geplant
    die Sensoren, Schalter, Relais usw. direkt auf die PB-I/O-Module zulegen.

    Jedoch meinte der E-Meister man setzt zwischen den PB-I/O-Modulen und den Sensoren, Schalter, Relais usw. noch Reihenklemmen.
    Er konnte mir jedoch nicht beantworten wieso, seine Antwort war lediglich das macht man halt so!
    Im Grunde könnte ich mir doch diesbezüglich auch PB sparen und einfache I/O-Module verwenden.
    Oder übersehe ich etwas?

    A)Welchen Sinn hat es (Vorteile)?
    B)Was meint ihr?
    C)Wie handhabt ihr das?

    Ich hoffe die Thematik ist nicht zu banal.
    Ich danke Euch für eure Hilfe.

    MFG Cpt-Electro
    Zitieren Zitieren Zwischen PB-Digitalen-I/O-Modulen und Sensorik/Aktoren -> zusätzliche Reihenklemmen?  

  2. #2
    Registriert seit
    17.07.2009
    Ort
    Am Rande der Ostalb
    Beiträge
    5.480
    Danke
    1.141
    Erhielt 1.242 Danke für 973 Beiträge

    Standard

    Ob Klemmen sinnvoll sind hängt von der Art der Module ab.
    Du hast ja nicht nur die Signalleitung, sondern auch die Spannungsversorgung und ggf. einen PE vom Sensor/Aktor.
    Wenn das entsprechende IO-Modul keine Möglichkeit bietet diese anzuschliessen, brauchst du entprechende Potentialklemmen.
    Manche nehmen dann eben gleich 3- oder 4-Stockklemmen und haben so den Sensor oder den Aktor komplett an einer Klemme aufgelegt.

    Wir verwenden meist ET200S mit entsprechenden Terminalmodulen zur Spannungsversorgung. Damit entfallen natürlich diese Potentialklemmen.

    Gruß
    Dieter

  3. Folgender Benutzer sagt Danke zu Blockmove für den nützlichen Beitrag:

    Cpt-Electro (18.03.2015)

  4. #3
    Registriert seit
    25.02.2010
    Beiträge
    618
    Danke
    35
    Erhielt 121 Danke für 110 Beiträge

    Standard

    Hallo
    Zusätzlich zu Dieter seiner Möglichkeit setzen wir in staubreicher Umgebung sogenannte Kompaktmodule ein. Die haben dann M12, M8 oder M5 Steckverbinder. Mit vorkonfektionierter Leitung direkt auf einen Sensor mit M12 Anschluss. Dann hast du gar keine herkömmliche Klemmstelle mehr.
    Ist halt Ansichtssache.
    Grüsse Holger

  5. Folgender Benutzer sagt Danke zu holgermaik für den nützlichen Beitrag:

    Cpt-Electro (18.03.2015)

  6. #4
    Cpt-Electro ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    18.03.2015
    Beiträge
    2
    Danke
    2
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Vielen Dank euch Beiden für eure schnellen und hilfreichen Antworten.

    @Dieter
    die von mir genannten Module sind genauso aufgebaut wie die von Siemens.
    Also lass ich die zusätzlichen Klemmen weg.

    @Holger
    wir werden auch solche Kompaktmodule mit M8-Steckverbinder von SMC für außerhalb des Schaltschrankes verwenden.

    Wenn noch jemand seine Erfahrungen und Meinungen teilen möchte, dann immer her damit, insbesondere falls jemand andere Ansichten hat.

    Gruß Sven

  7. #5
    Registriert seit
    17.07.2009
    Ort
    Am Rande der Ostalb
    Beiträge
    5.480
    Danke
    1.141
    Erhielt 1.242 Danke für 973 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von holgermaik Beitrag anzeigen
    Zusätzlich zu Dieter seiner Möglichkeit setzen wir in staubreicher Umgebung sogenannte Kompaktmodule ein. Die haben dann M12, M8 oder M5 Steckverbinder. Mit vorkonfektionierter Leitung direkt auf einen Sensor mit M12 Anschluss. Dann hast du gar keine herkömmliche Klemmstelle mehr.
    Ist halt Ansichtssache.
    Wenn es passt, dann verwenden wir für die meisten Anlagen Cube67+ von Murrelektronik

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.12.2014, 20:39
  2. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 11.11.2014, 07:58
  3. Mindestabstand Reihenklemmen und Bauteile vom Erdboden
    Von DennisBerger im Forum Schaltschrankbau
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 01.07.2010, 21:38
  4. Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 23.09.2009, 13:52
  5. Frage anschaltung von sensoren und aktoren
    Von Rickydanger im Forum Simatic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 17.02.2005, 20:38

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •