Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 15 von 15

Thema: Industriebus zur Anbindung einer B&R X20 an eine S7-300

  1. #11
    ThomasPfarrk ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    25.03.2015
    Beiträge
    6
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Also danke erst mal für eure Hilfe
    Nach längerem Umhersuchen und informieren habe ich nun eine kleine Liste welche Module ich verwenden würde:

    SIMATIC S7-300 CPU 315-2 PN/DP
    als CPU

    CP 343-1
    zur Kommunikation zwischen derSiemens CPU und dem Netzwerkkabel

    Netzwerkkabel


    X20IF10E3-1
    zur Kommunikation zwischen der B&R CPU und dem Netzwerkkabel


    X20CP3586
    als B&R CPU

    Stromversorgung für die Systeme


    Glaubt ihr diese Zusammenstellung würde funktionieren? Natürlich erst nach der entsprechenden Konfiguration mittels Software.
    Geändert von ThomasPfarrk (03.04.2015 um 11:22 Uhr)

  2. #12
    Registriert seit
    28.09.2013
    Beiträge
    6
    Danke
    5
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Ich komme aus der B&R Welt - IF1061 oder 1061-1 ( Profibusmaster) und DP/DP Coupler haben sich bewährt.

  3. #13
    Registriert seit
    07.06.2006
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    623
    Danke
    27
    Erhielt 156 Danke für 139 Beiträge

    Standard

    Was soll eigentlich zwischen der B&R-Steuerung und der Siemens-Steuerung an Daten ausgetauscht werden ?

    Das X20IF10E3 ist ja ein Profinet Device - gehe also davon aus, dass du beide Steuerungen über Profinet koppeln/verbinden möchtest - das sollte funktionieren.
    Warum verwendest du dann in der Siemens-Steuerung einen CP343-1, wenn du ja bereits eine Profinet CPU (PN) im Einsatz hast ?
    Das macht IMHO nur Sinn, wenn du mit getrennten Netzwerken arbeiten musst/möchtest.

    Man könnte die B&R-Steuerung auch ohne Profinet z.B. über Modbus TCP mit der Siemens CPU verbinden.
    Dann bräuchte man in der B&R-Steuerung keine zusätzliche Schnittstelle - die CP3586 hat ja z.B. bereits 2 Ethernet-Schnittstellen.
    Modbus TCP gibt´s bei B&R - bei Siemens ist das Modbus TCP Protokoll für die 300er leider kostenpflichtig - man kann sich das aber auch selber zurechtlegen.

    Überhaupt, ist die CP3586 ja ein ganz schöner "Brummer" - das Ding kostet doch bestimmt ein Vermögen - ist die nicht etwas oversized ?

    Ich kenne mich mit beiden Systemen B&R/Siemens aus.
    Eine Kommunikation zwischen beiden Welten habe ich auch schon mal über Profibus realisiert.

  4. #14
    Registriert seit
    30.07.2014
    Beiträge
    7
    Danke
    1
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hey Thomas, viel Erfolg bei deiner Arbeit!
    Auch ich beschäftige mich im Rahmen einer Studienarbeit zurzeit mit der Problematik SPSen verschiedener Hersteller miteinander zu verbinden und bin daran schon mehrmals verzweifelt .

    Da ich leider wenig Praxiserfahrung habe, wollte ich mal kurz eine Sache erfragen: Gibt es einen Unterschied zwischen Protokollumsetzern, Gateways und den "Bus Controllern" wie sie auf der B&R-Seite angeboten werden?
    Und warum braucht man dafür eigentlich dedizierte Hardware?

    Hoffe meine Fragen sind nicht allzu naiv und ihr könnt mir hierbei weiterhelfen.

    Viele Grüße,

    Hendrik

  5. #15
    Registriert seit
    08.03.2010
    Ort
    BaWü
    Beiträge
    131
    Danke
    10
    Erhielt 13 Danke für 11 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Ich hätte das nun mal so in kürze beantwortet:

    Protokollumsetzer: setzt bei gleicher Physik nur das Protokoll um. z.B von Bussystem auf RS485 auf ein anderes Protokoll auf RS485. Würde ich als Teilmenge von Gateway's sehen.
    Gateway: Umsetzen eines Bus in ein anderen. Teilweise auch nur dazu verwendet an einem Punkt die Daten des einen Protokolls in ein Anderes als Nutzdaten einzubeten und an anderer Stelle diese wieder auszuschleusen. Ziel: Über eine Physik verschiedene Bussyteme laufen zulassen, die nicht direkt miteinander vereinbar sind.
    B&R BC: Im Prinzip sind es Gatways von einem Busystem zum X2X Link (BC = bus coppler, Koppler wird oft synonym mit Gateway verwendet ). Es sind Kopfstationen für dezentrale IO für das X20 oder X67 System und übernehmen außer der Kommunikation z.T. auch die Parametrierung etc der X2X Slaves "Erweiterte Masterfunktionen". Gibt es auch bei anderen Herstellern. (Siemens, Wago etc.)

    Die Begriffe werden zum Teil auch synonym verwendet.

    Warum man Gatways, Buskoppler etc. einsetzt?

    Kann allerlei Gründe habe. Anbinden von Hardware die es nur mit bestimmten Busanbindungen gibt, verdrahtungstechnische Aspekte (Topologie und Entfernungen), Verbinden von verschiedenen Herstellern, Verbinden von zwei Master (z.B. DP/DP Koppler), Einsparungen an Busleitungen, Modularisierung

    Gibt sicher noch weitere Gründe.



Ähnliche Themen

  1. Anbindung einer ET200 an eine S7- 300
    Von Mike2201 im Forum Programmierstrategien
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 26.10.2014, 08:02
  2. Step 7 Möglichkeiten zur Anbindung an eine Datenbank
    Von SudKnut im Forum Simatic
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 06.10.2014, 08:01
  3. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 27.04.2012, 23:58
  4. Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 13.06.2008, 09:59
  5. Anbindung einer Visualisierung über OPC an eine SPS
    Von mipro im Forum Hochsprachen - OPC
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 19.11.2007, 13:55

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •