Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Komisches Verhalten Hirschmann <-> Phoenix

  1. #1
    Registriert seit
    22.11.2006
    Ort
    CH
    Beiträge
    3.644
    Danke
    788
    Erhielt 654 Danke für 497 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hi zusammen

    Ich habe hier eine Linie mit Singlemode ausgeführt. Am Master hängt ein Hirschmann OZD Profi 12M G11-1300 Pro die Linie geht dann per Singlemode weiter zu einem Phoenix PSI-MOS-Profib/FO 1300 T und dann weiter zu einem Weiteren Phoenix.

    Zwischen den Phoenix hab ich auf beiden Seiten eine Volle Linkanzeige auf den Ports. Aber zwischen Phoenix und Hirschmann habe ich alle paar sekunden einen Ausschlag von 2 strichen und dann wieder einige Sekunden dunkel. Auf dem Hirschmann wird nur Fehler auf dem Kanal angezeigt.

    S7/S6/S5 sind ON auf dem Phoenix ist alles off.

    Die LWL Leitung geht über zwei Spleissboxen und über eine SC Kupplung.

    Jemand eine Idee wo da das Problem liegen könnte?

    mfG René
    Zitieren Zitieren Komisches Verhalten Hirschmann <-> Phoenix  

  2. #2
    Registriert seit
    08.09.2010
    Ort
    Blomberg
    Beiträge
    423
    Danke
    1
    Erhielt 66 Danke für 63 Beiträge

    Standard

    Hallo vollmi,

    bei den PSI-MOS-Profib/FO 1300 T ist es so, das die Lichtruhelage ein ist. Das bedeutet, wenn keine Daten gesendet werden ist das Licht ein. Fremdgeräte haben in der Regel die Lichtruhelage aus. Also ist hier das Licht nur an, wenn Daten gesendet werden.
    Wenn der Hirschmann OZD seine Lichtruhelage nicht invertieren kann, dann kann man hier keine Kommunikation zustande bringen.
    Damit es funktioniert müsste man den Hirschmann durch ein weiteres Phoenix Gerät austauschen.

    Unsere anderen PSI-MOS Geräte haben einen Schalter um die Lichruhelage zu invertieren, nur leider das PSI-MOS-Profib/FO 1300 nicht.

    Ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen.

    Wenn noch Fragen bestehen, melde dich bitte unter der Technischen Beratungsnummer 05281 946 3459

    mit freundlichen Grüßen,

    Dominic Blume
    PHOENIX CONTACT Deutschland GmbH
    Hotline: 05281-946-2888
    automation-service@phoenixcontact.com
    www.phoenixcontact.de

  3. #3
    Avatar von vollmi
    vollmi ist gerade online Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    22.11.2006
    Ort
    CH
    Beiträge
    3.644
    Danke
    788
    Erhielt 654 Danke für 497 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Danke Dir. Ich habe nun die Wandler gegen Phoenix austauschen lassen. Funktioniert einwandfrei. Also ich seh alle Teilnehmer und es wird auch kein Busfehler angezeigt. Interessanterweise zeigt der Profibustester4 "doppelte Teilnehmeradresse oder Reflektionen auf dem Bus". Keine Ahnung ob da jetzt der Kupferteil schlecht gemacht wurde oder das mit den Wandlern zusammenhängt.

    mfG René

Ähnliche Themen

  1. Komisches verhalten Analogeingangskarte
    Von c0oNe im Forum Simatic
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 27.07.2011, 16:54
  2. S7 200 komisches verhalten mit Ausgängen
    Von Bender25 im Forum Simatic
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 11.05.2011, 20:21
  3. Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 07.10.2010, 13:09
  4. Komisches Verhalten Analoge Eingangskarte.
    Von vollmi im Forum Simatic
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 11.05.2010, 20:11
  5. TD17 an 315 komisches Verhalten
    Von Krumnix im Forum HMI
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 29.10.2007, 18:56

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •