Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 3 von 8 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 79

Thema: Diskussionsrunde "Profibus veraltet und wird aussterben"

  1. #21
    Registriert seit
    09.11.2012
    Beiträge
    52
    Danke
    4
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von zako Beitrag anzeigen
    - größere Telegrammlänge bei PROFINET
    - Bei 12 MBit/s PROFIBUS ist die Buslänge auf 100 m begrenzt
    - MotionControl: Bei PROFIBUS muss die Leitachse auf dem Busmaster laufen. Mit PROFINET kann die Leitachse auf jedem Controller laufen
    - Bei PROFINET kann die Standard Ethernet Schnittstelle genutzt werden (bzw. ich hole mir einen einfachen USB- Adapter für meinen Laptop für Profinet)
    - Bei PROFIBUS kann der Anschluss eines PG‘s Kommunikationsprobleme verursachen. Da hatte ich mit Profinet noch keine Probleme
    - Bei PROFINET können die im IT-Bereich eingesetzten Tools verwendet werden
    - Bei PROFINET können ‚beliebig‘ viele Controller im Netzwerk betrieben werden
    - Hauptfehlerquelle bei PROFIBUS sind fehlende Abschlusswiderstände und mangelnde Erdung.
    - Bei PROFINET sind keine Busabschlusswiderstände notwendig
    - WLAN Möglichkeiten von Profinet
    - Bei PROFINET können alle Übertragungsarten parallel genutzt werden (PROFIBUS unterstützt entweder Master oder Slave auf einer Schnittstelle)
    Danke! Nun hast du die von mir verzichteten Vorteile aufgelistet!

  2. #22
    Registriert seit
    09.11.2012
    Beiträge
    52
    Danke
    4
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Zitat Zitat von norustnotrust Beitrag anzeigen
    Nochmal die IP Adressen und Gerätenamen können sie dir für das was am Intranet hängt vorgeben. Beim Anlagenbus, der separat geführt wird hat mir die IT noch nie dreinreden wollen. Wenn man die Situation erklärt ist das jedem ITler klar dass ihn das nichts angeht. Sie haben dir doch die PB adressen auch nicht vorgegeben oder?
    Ein Kunde gerade aktuell möchte ALLES! Vom Frequenzumrichter, Moby RFID, Feldbusklemmen,..... und das hängt dann alles an was weiß ich was!!!! Kann ich ja nicht wissen!!!!

  3. #23
    Registriert seit
    27.07.2012
    Ort
    AUT
    Beiträge
    480
    Danke
    84
    Erhielt 160 Danke für 90 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Edition35 Beitrag anzeigen
    Ein Kunde gerade aktuell möchte ALLES! Vom Frequenzumrichter, Moby RFID, Feldbusklemmen,..... und das hängt dann alles an was weiß ich was!!!! Kann ich ja nicht wissen!!!!
    Ich weiß nicht... Ich halte nichts davon immer so zu tun als wären die Kunden blöd und die IT blöd und alle sind blöd nur mal selber hat die Weisheit mit dem Löffel gefressen.

    Man ist als Fachmann heute auch dafür verantwortlich seine eigene Problemdomäne zu erklären und ich hatte noch nie einen Kunden der mit sinnvollen Argumenten in so einer Sache nicht zu überzeugen gewesen wäre. Wenn ich in meine Glaskugel schaue habe ich eher das Gefühl dass du selber in dem Thema nicht so sicher bist dass du da echte Überzeugungsarbeit leisten kannst. Hast du nicht einen erfahrenen Kollegen oder deinen Chef der ich in der Kommunikation mit dem Kunden unterstützen kann?

    EDIT: Tippfehler
    Regards NRNT

  4. #24
    Registriert seit
    29.03.2004
    Beiträge
    5.741
    Danke
    143
    Erhielt 1.687 Danke für 1.226 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von zako Beitrag anzeigen
    - Bei PROFINET sind keine Busabschlusswiderstände notwendig
    Natürlich sind bei Ethernet Abschlusswiderstände notwendig, nur sind die im Gerät integriert.
    Wenn bei Profibus nur eine Punkt-zu-Punkt Verbindung möglich wäre, hätte man es wohl dort genauso gemacht.

    Leg' vielleicht mal deine Siemens Propaganda-Pamphlete beiseite...

  5. #25
    Registriert seit
    09.11.2012
    Beiträge
    52
    Danke
    4
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Ich habe nicht behauptet dass alle anderen Blöd sind oder ähnliches! Ich möchte hier auch nicht klugscheissern, sondern ich habe das Thema gestartet um die Meinungen von anderen zu hören und zu lernen!
    Ich muss wissen wie ich mit diesem Thema umzugehen habe um Fehler zu vermeiden. Anscheindend habe ich Profinet noch nicht so ganz verstanden! Wäre aber sinnvoll für die Standardisierung der elektrotechnischen und steuerungstechnischen Ausrüstung weiterer Projekte, vorallem steht die Umstellung von der klassichen S7-300er Welt auf S7-1500 vor der Tür!

  6. #26
    Registriert seit
    05.04.2012
    Beiträge
    952
    Danke
    94
    Erhielt 216 Danke für 191 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Thomas_v2.1 Beitrag anzeigen
    Natürlich sind bei Ethernet Abschlusswiderstände notwendig, nur sind die im Gerät integriert.
    Wenn bei Profibus nur eine Punkt-zu-Punkt Verbindung möglich wäre, hätte man es wohl dort genauso gemacht.

    Leg' vielleicht mal deine Siemens Propaganda-Pamphlete beiseite...
    Also ich kann mich noch zu gut an Inbetriebnahmen erinnen, wo ich neben der Verdrahtung in den Profibussteckern auch immer wieder die Schalterstellung korrigieren musste.

  7. #27
    Registriert seit
    27.07.2012
    Ort
    AUT
    Beiträge
    480
    Danke
    84
    Erhielt 160 Danke für 90 Beiträge

    Standard

    Ich glaube dass du dem Fehlschluß aufsitzt durch Profinet alles an ein Kabel hängen zu können oder zu wollen nur weil das Kabel den gleichen Stecker hat. Dein Automation LAN verbindet nur deine Teilnehmer (FUs, Kopfbaugruppen usw) mit deiner CPU. Das einzige was imho OK ist ist sich darüber mit dem PG auf die CPU verbinden.

    - Gigabit Ethernet für dein Visionsystem -> separat aufbauen
    - CCTV -> separat aufbauen
    - Anbindung Visu LAN -> separat

    PN ist dein ersatz für PB und damit soll da auch im Grunde nur das drauf was vorher auf PB war. Ich sage immer mal gerne zur IT: Vergesst daß das ein Netzwerkkabel ist, das ist nämlich kein Netzwerk sondern ein Anlagenbus.
    Regards NRNT

  8. #28
    Registriert seit
    09.11.2012
    Beiträge
    52
    Danke
    4
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Zitat Zitat von norustnotrust Beitrag anzeigen
    Ich glaube dass du dem Fehlschluß aufsitzt durch Profinet alles an ein Kabel hängen zu können oder zu wollen nur weil das Kabel den gleichen Stecker hat. Dein Automation LAN verbindet nur deine Teilnehmer (FUs, Kopfbaugruppen usw) mit deiner CPU. Das einzige was imho OK ist ist sich darüber mit dem PG auf die CPU verbinden.

    - Gigabit Ethernet für dein Visionsystem -> separat aufbauen
    - CCTV -> separat aufbauen
    - Anbindung Visu LAN -> separat

    PN ist dein ersatz für PB und damit soll da auch im Grunde nur das drauf was vorher auf PB war. Ich sage immer mal gerne zur IT: Vergesst daß das ein Netzwerkkabel ist, das ist nämlich kein Netzwerk sondern ein Anlagenbus.
    OK! Visionsysteme sind im diesem Fall gleichzeitig PN Teilnehmer und Gigabit-Switch wird auch nur für die Kameras verwendet. Ein X200 für den Rest.
    CCTV??? Was ist das?
    Visu=HMI?
    Was meinst du mit separat? Eigene CPs??

    Hab inzwischen die Topologieeinstellungen gefunden Danke für die Hinweise Wusste garnicht das es sowas gibt

    Windows 7 x64-2015-12-04-22-48-22.jpg

  9. #29
    Registriert seit
    29.03.2004
    Beiträge
    5.741
    Danke
    143
    Erhielt 1.687 Danke für 1.226 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von zako Beitrag anzeigen
    Also ich kann mich noch zu gut an Inbetriebnahmen erinnen, wo ich neben der Verdrahtung in den Profibussteckern auch immer wieder die Schalterstellung korrigieren musste.
    Und was ändert das an deiner falschen Aussage, dass bei Profinet keine Abschlusswiderstände notwendig sind?

    Mich wundert es auch, dass es Leute gibt die nicht in der Lage sind, eine rote Ader in eine rote Hülse, und eine grüne Ader in eine grüne Hülse zu stecken. Da muss man sich wundern dass diese überhaupt ohne Hilfe zur Arbeit finden.

    Bei Profibus fällt eine fehlerhafte Verdrahtung aufgrund der Default-Einstelllung des Retry-Limits von 1 sofort auf. Wären wie bei Profinet immer min. 3 ausgefallene Telegramme erlaubt, wäre das noch toleranter. Bei Profinet merkt es keiner wenn z.B. jedes zweite Telegramm verloren geht.

    Btw: Es gibt z.B. auch Profibus WLAN-Adapter, nur ist es wegen des kritischen Timings nicht ganz so einfach.

  10. #30
    Registriert seit
    27.07.2012
    Ort
    AUT
    Beiträge
    480
    Danke
    84
    Erhielt 160 Danke für 90 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von Edition35 Beitrag anzeigen
    OK! Visionsysteme sind im diesem Fall gleichzeitig PN Teilnehmer und Gigabit-Switch wird auch nur für die Kameras verwendet. Ein X200 für den Rest.
    Das musst du mir technisch erklären. Du hast gesagt du nimmst GB weil du Bilder bekommst, die wirst du nicht über Profinet bekommen oder?

    Zitat Zitat von Edition35 Beitrag anzeigen
    CCTV??? Was ist das?
    Videosystem

    Zitat Zitat von Edition35 Beitrag anzeigen
    Visu=HMI?
    Was meinst du mit separat? Eigene CPs??
    Ja, wobei ich hier eigentlich vom SCADA rede. Das bekommt immer eine eigene Schnittstelle, ist ja auch kein PN. Kleine Panels hänge ich auf PN.
    Regards NRNT

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 05.11.2012, 13:03
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.09.2012, 12:08
  3. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 03.09.2012, 16:14
  4. Probleme mit 12/24V "high" und 0V als "low" Auswertung
    Von PraktikantMarkus im Forum CODESYS und IEC61131
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 14.12.2011, 01:37
  5. "Index Pulse", "Home Switch" und "Position Limit Switch"
    Von senmeis im Forum Antriebstechnik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 07.03.2011, 11:21

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •