Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Profibus, Signal prellt

  1. #1
    Registriert seit
    24.09.2010
    Beiträge
    86
    Danke
    4
    Erhielt 4 Danke für 4 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo zusammen

    Ich habe folgendes Problem:
    Steuerung 1 gibt ein Taktsignal über Profibus an Steuerung 2.
    Zählung in Steuerung 2 weicht erheblich von 1 ab bzw. In Steuerung 2 wird gezählt, obwohl das Taktbit in Steuerung 1 dauerhaft auf True steht.

    Es muss definitiv an der Verbindung liegen. Überlappende Speicherbereich alle kontrolliert.
    Sieht so aus als würde das Signal kurz wegbrechen, beim beobachten nicht zu sehen (PE immer auf 1)

    Natürlich könnte ich direkt in Steuerung 1 zählen und dann Zählerstand übertragen, nur leider habe ich kein Ausgangswort mehr frei auf dem DP/DP Koppler, und kann die Anlage nicht anhalten um
    den Koppler in der Hardwarekonfig zu erweitern.

    Hoffe ihr könnt mir helfen heraus zu finden wo dieses flackern her kommt.

    Danke
    Zitieren Zitieren Profibus, Signal prellt  

  2. #2
    Registriert seit
    11.12.2009
    Beiträge
    2.115
    Danke
    388
    Erhielt 390 Danke für 271 Beiträge

    Standard

    Hast Du noch ein Signal in die Andere Richtung frei?

    Du könntest dann folgendes Machen:

    M1 setzt das Signal, M2 spiegelt es.
    Wenn es zurückgespiegelt wird setzt M1 zurück, Spiegel geht weg.

    Damit hast Du mal einen Handshake.

    Wenn Du noch je ein weiteres Signal frei hast, könntest Du diese
    genau invertiert nutzen. Ist nun Signal 1 TRUE und Signal 2 FALSE -> Ein Takt
    sind beide False -> keine Unterbrechung, ist Signal 1 FALSE und Signal 2 TRUE -> False-Signal.

    Grüße

    Marcel
    Stell Dir vor es geht, und keiner kriegts hin!

  3. #3
    Registriert seit
    22.06.2009
    Ort
    Sassnitz
    Beiträge
    11.205
    Danke
    926
    Erhielt 3.293 Danke für 2.662 Beiträge

    Standard

    Gehen alle Datenpunkte gleichzeitig kurzzeitig auf 0? Hast Du Diagnosepuffereinträge in der CPU von Steuerung 2 (Stationsausfälle, Peripheriezugriffsfehler, ...)? Wenn da keine Profibus-Probleme verzeichnet sind, dann liegt es nicht an der Verbindung, dann wird das Bit im Anwenderprogramm von Steuerung 1 oder Steuerung 2 verändert. Oder das Bit ändert sich gar nicht doch Deine Zählroutine funktioniert falsch? (Wie sieht der Code aus?)

    Du hast nicht zufällig am DP/DP-Koppler DIA aktiviert und Dein Bit ist das Bit 0 im ersten Eingangsbyte?

    Harald
    Geändert von PN/DP (22.03.2016 um 20:55 Uhr)
    Es ist immer wieder überraschend, wie etwas plötzlich funktioniert, sobald man alles richtig macht.

    FAQ: Linkliste SIMATIC-Kommunikation über Ethernet

  4. #4
    Registriert seit
    24.09.2010
    Beiträge
    86
    Danke
    4
    Erhielt 4 Danke für 4 Beiträge

    Standard

    Danke für die Tipps.

    Ich hab es jetzt den Fehler gefunden, allerdings verstehe ich ihn nicht.

    Vorher sah der Code folgendermaßen aus:

    NW1
    U E24.3
    = M105.0
    U E24.4
    = M105.1
    U E24.5
    = M105.2
    L MW104
    T PAW 254

    Jetzt habe ich jede Zuweisung in ein eigenes Netzwerk geschrieben, seitdem funktioniert es.

    NW1
    U E24.3
    = M105.0
    NW2
    U E24.4
    = M105.1
    NW3
    U E24.5
    = M105.2
    NW4
    L MW104
    T PAW 254

    Kann mir einer Erklären woran das liegt?

  5. #5
    Registriert seit
    27.05.2004
    Ort
    Thüringen/Berlin
    Beiträge
    12.227
    Danke
    534
    Erhielt 2.698 Danke für 1.950 Beiträge

    Standard

    Dafür gibt es keinen mir bekannten Grund. Netzwerke haben eigentlich nichts mit dem Code in der SPS selbst zu tun. Beide Versionen sollten funktionieren. Sehr eigenartig. Waren die Bausteine vorher sicher on- und offline identisch?
    Gruß
    Ralle

    ... there\'re 10 kinds of people ... those who understand binaries and those who don\'t …
    and the third kinds of people … those who love TIA-Portal

  6. #6
    Registriert seit
    24.09.2010
    Beiträge
    86
    Danke
    4
    Erhielt 4 Danke für 4 Beiträge

    Standard

    Ja waren sie. Ich kann mir das auch nicht erklären.

  7. #7
    Registriert seit
    22.06.2009
    Ort
    Sassnitz
    Beiträge
    11.205
    Danke
    926
    Erhielt 3.293 Danke für 2.662 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Betrifft es das erste Bit E24.3/M105.0?
    Was für Code steht vor dem "U E24.3"?

    Der Klassiker: in dem Netzwerk vor dem Code wird die Zuweisung auskommentiert --> dann sieht man, daß Verknüpfungen nicht an Netzwerkgrenzen halt machen.

    Versuche mal:
    Code:
    //NW1
    
    CLR         // SET geht auch
    
    U E24.3
    = M105.0
    U E24.4
    = M105.1
    U E24.5
    = M105.2
    L MW104
    T PAW 254
    Ich habe eine 314C (6CG03) da funktioniert an einer Programmstelle die VKE-Abgrenzung nicht (vermutlich ein Firmware-Problem). Mit dem zusätzlichen CLR funzt es.


    Bist Du sicher, daß MW104 und die Teilbits M104.0-M105.7 nicht noch woanders benutzt werden? Womöglich in einer anderen OB-Ebene (z.B. OB3x, OB40)? Dein Code benutzt das uralte und unschöne S5-Prinzip von Schmiermerkern, was Fehler-anfällig bei Benutzung in verschiedenen OB-Ebenen ist. Besser baue das Word in einer Bitstruktur in TEMP zusammen:
    Code:
    VAR_TEMP
      TempWord : STRUCT 	
       Bit_08 : BOOL ;	
       Bit_09 : BOOL ;	
       Bit_10 : BOOL ;	
       Bit_11 : BOOL ;	
       Bit_12 : BOOL ;	
       Bit_13 : BOOL ;	
       Bit_14 : BOOL ;	
       Bit_15 : BOOL ;	
       Bit_00 : BOOL ;	
       Bit_01 : BOOL ;	
       Bit_02 : BOOL ;	
       Bit_03 : BOOL ;	
       Bit_04 : BOOL ;	
       Bit_05 : BOOL ;	
       Bit_06 : BOOL ;	
       Bit_07 : BOOL ;	
      END_STRUCT ;	
    END_VAR
    
       LAR1 P##TempWord    //Anfangsadresse der Struktur in AR1 laden
       L 0
       T LW [AR1,P#0.0]    //alle 16 Bits der Struktur auf 0 initialisieren
    
       U E24.3
       = #TempWord.Bit_00
       U E24.4
       = #TempWord.Bit_01
       U E24.5
       = #TempWord.Bit_02
    
       L LW [AR1,P#0.0]    //alle 16 Bits der Struktur als WORD lesen
       T PAW 254
    Zusammensetzen von 16 Bool zu Word gibt es auch als fertigen FC

    Harald
    Es ist immer wieder überraschend, wie etwas plötzlich funktioniert, sobald man alles richtig macht.

    FAQ: Linkliste SIMATIC-Kommunikation über Ethernet

Ähnliche Themen

  1. Taktgeber 24V DC der nicht mechanisch prellt.
    Von BigSMU im Forum Elektronik
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 28.09.2014, 15:40
  2. Signal am PROFIBUS-Stecker abgreifen
    Von Automatik-Holgi im Forum Feldbusse
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 28.05.2012, 12:39
  3. Signal linearisieren
    Von MandiNice im Forum Simatic
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 08.10.2011, 08:38
  4. Profibus-Sensor - Signal splitten.
    Von DPuser im Forum Feldbusse
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 01.08.2011, 10:51
  5. Profibus und Oszi...was ist das für ein Signal?
    Von BlauBaer im Forum Feldbusse
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 22.08.2005, 11:26

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •