Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Bussystem für verteilte Steuerungen (S7) über Strecken von ~10km?

  1. #1
    Registriert seit
    11.01.2015
    Beiträge
    74
    Danke
    35
    Erhielt 6 Danke für 3 Beiträge

    Frage


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,

    wer von euch kennt ein Bussystem, das problemlos mehrere Kilometer (5-15) überbrückt?
    Die Menge der zu übertragenen Daten würde ich mit 1kB angeben.
    Eine Aktualisierung 2x pro Sekunde wäre noch ausreichend.

    Geht sowas vielleicht doch noch mit Kupfer, oder bin ich garantiert auf Lichtleiter angewiesen?

    Funk fällt definitiv raus – das ganze kommt unter Tage, in einem Bergwerk zum Einsatz.

    Gruß
    Kabeläffle
    Zitieren Zitieren Bussystem für verteilte Steuerungen (S7) über Strecken von ~10km?  

  2. #2
    Registriert seit
    14.01.2015
    Beiträge
    1.610
    Danke
    429
    Erhielt 298 Danke für 251 Beiträge

    Standard

    Ich würde das gleich auf Glasfaser realisieren, um allen Problemen aus dem Weg zu gehen.
    Es gibt mittlerweile viele Profinet / Glasfaser Konverter:
    z.B. Siemens X101-1 oder neuere Produkte.

    Mit Grüßen

  3. Folgender Benutzer sagt Danke zu DeltaMikeAir für den nützlichen Beitrag:

    Kabeläffle (13.05.2016)

  4. #3
    Registriert seit
    11.01.2015
    Beiträge
    74
    Danke
    35
    Erhielt 6 Danke für 3 Beiträge

    Standard

    Hallo,

    sollte ich mich für Lichtleiter entscheiden,
    - welche Kabeltypen kommen für rustikale Umgebung in Frage?
    - wie können beschädigte Lichtleiter repariert werden?
    - ist spleißen zwingend notwendig, oder gibt es schon entsprechende Schnellanschlusstechnik?
    - welches Werkzeug wird benötigt?

    Gruß
    Kabeläffle

  5. #4
    Registriert seit
    06.10.2004
    Ort
    Kopenhagen.
    Beiträge
    4.624
    Danke
    377
    Erhielt 801 Danke für 642 Beiträge

    Standard

    Bis 20 km geht es auch mit ein Profibus Extender über Kupfer:
    Phoenix Contact Modem - PSI-MODEM-SHDSL/PB - 2313656

    Vermutlich muss man bei solche Abstände auch überspannungsschutz einbauen.

    Ich wurde aber auch ein Glasfaser Lösung bevorzugen, obwohl dies wesentlich teuerer ist.
    Jesper M. Pedersen

  6. #5
    Registriert seit
    29.03.2004
    Beiträge
    5.735
    Danke
    143
    Erhielt 1.685 Danke für 1.225 Beiträge

    Standard

    Oder Sinaut Modem MD2, darüber lässt sich auch Profibus DP mit 19,2 kbit/s übertragen.

    https://support.industry.siemens.com.../view/23671172
    Die Genialität einer Konstruktion liegt in ihrer Einfachheit – Kompliziert bauen kann jeder.

    (Sergei Pawlowitsch Koroljow, sowjetischer Konstrukteur von Raketen und Weltraumpionier)

  7. #6
    Registriert seit
    11.01.2015
    Beiträge
    74
    Danke
    35
    Erhielt 6 Danke für 3 Beiträge

    Standard

    Hallo,

    inzwischen tendiere ich auch stak zu Lichtleiter mit ProfiNET.
    Das macht dann hoffentlich euch eine Fernwartung möglich.

    Empfehlt ihr, alles bei Siemens zu beziehen, oder gibt es bessere und günstigere Alternativen?
    Wo kann ich gezielt Infos zu dem Thema finden?
    Die Artenvielfalt an Kabel und zugehörigen Systemen ist ja Wahnsinn!

    Wird dann auch so ein Werkzeug fällig?
    http://www.opternus.de/spleisstechni...issgeraet.html

    Gruß
    Kabeläffle

  8. #7
    Registriert seit
    06.10.2003
    Beiträge
    3.411
    Danke
    451
    Erhielt 504 Danke für 407 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Kabeläffle Beitrag anzeigen
    ..Wird dann auch so ein Werkzeug fällig?..
    Nur falls du dich auf solche Arbeiten spezialisieren möchtest? Die Gerätschaften zum Spleißen und Prüfen sind nicht so ganz preiswert. Wir haben für solche Arbeiten unser externes LWL-Äffle mit entsprechender Technik. Ohne Spleißen wird es bei Glasfaser-LWL wahrscheinlich auch heute noch nicht gehen. Bei dieser Länge wohl auch nicht vorkonfektioniert. Bei den Kabeln gibt es verschiedene Typen wie Halbdublex und Volldublex, verschiedene Anzahl Fasern, Wellenlängen(?), ebenso bei den Patchkabeln und Steckverbindern. Ich habe hierbei auch nur Halbwissen. Man sollte genügend Adern vorsehen, für Ringstrukturen, für sonstige Erweiterungen oder für andere Medien.

    Handelt es sich um ein Salzbergwerk?


    Gruß, Onkel
    Es gibt viel mehr Leute, die freiwillig aufgeben, als solche, die echt scheitern.
    Henry Ford

  9. #8
    Registriert seit
    17.07.2009
    Ort
    Am Rande der Ostalb
    Beiträge
    5.480
    Danke
    1.141
    Erhielt 1.241 Danke für 973 Beiträge

    Standard

    Vergib das Glasfasernetzwerk an einen Fachbetrieb.
    Allein schon die Auswahl der geeigneten Komponenten ist komplex.

    Gruß
    Dieter

  10. #9
    Registriert seit
    11.01.2015
    Beiträge
    74
    Danke
    35
    Erhielt 6 Danke für 3 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von Blockmove Beitrag anzeigen
    Vergib das Glasfasernetzwerk an einen Fachbetrieb.
    Allein schon die Auswahl der geeigneten Komponenten ist komplex.

    Gruß
    Dieter
    Gerne gebe ich Arbeit ab. Nur mache ich mich ungerne abhängig.

    Wenn man die 10 richtigen Komponenten mal beisammen hat, kann das doch nicht so wild sein.

Ähnliche Themen

  1. Step 7 Welche Kompnenten brauche ich für ein Bussystem?
    Von Heibo im Forum Simatic
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 13.02.2014, 20:57
  2. Was für eine SPS und Bussystem soll ich verwenden?
    Von SenderTs im Forum Feldbusse
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 15.06.2010, 14:02
  3. Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 02.10.2008, 21:32
  4. Suche geeignets Bussystem für Projekt
    Von kassla im Forum Feldbusse
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 14.05.2008, 00:23
  5. Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 02.02.2007, 19:13

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •