Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 13 von 13

Thema: Profibus verbindung zu Lenze Stromrichter merkwürdig

  1. #11
    Registriert seit
    24.10.2007
    Ort
    Niederlande
    Beiträge
    673
    Danke
    22
    Erhielt 143 Danke für 135 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Man kan dass nicht machen. Bit a und bit b = bit x.y und nicht ein WORD . Bit a & bit b = A 276.5 kan man wel machen. Aber dan must dass adresse wel in das E/A bericht sind. Normal wurde dass ganse E/A bereich von der drive ins dass temp oder stat bereich von der FC oder FB declariert. An anfang des Baustein mit SFC 13 das Ausgang bereich gelesen und in die interne variable geschrieben die status bits ausgewerkt und die steuerbits geschrieben. Sollwerten gestets in die interne var. Und an end von Baustein die interne input var mit SFC 14 in das eingangs bereich von die drive geschrieben. Mit diese sfc's kan man 3 byte oder >4 bytes via profibus oder profinet in 1 Block lesen oder schreiben.

    Verstuurd vanaf mijn GT-I9301I met Tapatalk

  2. #12
    Registriert seit
    23.07.2009
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    2.346
    Danke
    451
    Erhielt 691 Danke für 516 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Mino Beitrag anzeigen
    Doch genau das habe ich versucht ... zB Umrichter X hat einen E/A Bereich von 276-291, dann habe ich für das erste Eingangswort AW276 adressiert ... zB mit einer UND Funktion ... Also Bit A und Bit B = AW276 (Ich mach alles in FUP -.-) ...


    Jetzt nach deiner Frage nehme ich an das es Falsch ist ? ..
    Frage: FUP ist nichts schlechtes, aber wie geht ein "Bit UND Bit = WORT" ?

    Zum Thema Adressen und Peripheriebereich und, viel wichtiger, Prozessabbild:
    In deinem letzen Lenze-Thema hatte ich das schon ein wenig angedeutet.
    Zitat Zitat von RONIN Beitrag anzeigen
    Die Wörter haben in der Hardwarekonfiguation (beim Modul) ja einen E/A-Bereich neben stehen. Beispiel E-Bereich 100..131,
    das heißt die Daten des FU liegen auf Eingangs-Byte 100 bis 131. Ansprechen kann man die dann über...
    U E100.0 bis E131.7 (Sofern noch im Prozessabbild)
    L EB100 bis EB131
    L EW100 bis EW130
    L ED100 bis ED128
    L PEB100 bis 131 (Auch außerhalb des Prozessabbillds)
    L PEW100 bis 130
    L PED100 bis 128
    oder mit Systemfunktion zb. SFC14/15

    Das was in der Hardwarekonfiguration die Ausgänge sind ist der Datenverkehr SPS->Umrichter, die Eingänge sind für Umrichter->SPS.
    Zuerst kannst du hier nachlesen was ein Peripheribereich und was ein Prozessabbild ist.
    Analog Karte 6ES7 135-4fb01-0ab0 liefert dauerhaft 16V am Ausgang

    Dann kannst du in deiner Hardwarekonfig deiner Steuerung nachsehen wie groß dein Prozessabbild ist.
    Außer die hast, so wie der Kollege dort, eine Uralt-CPU bei der man es nicht ändern kann.
    Stromaufzeichnung per S7-Steuerung

    Bei der 315 steht der Wert für das Prozessabbild standardmäßig auf 128, also Byte 0 bist Byte 127.
    Das bedeutet das am Ende von OB1 lediglich AB0-AB127 des Prozessabbildes nach PAB0-PAB127 des Peripheriebereichs, übertragen wird.
    Deshalb führen deine Zugriffe auf AW276 ins Leere.

    Du kannst jetzt entweder den Wert soweit erhöhen dass dein FU dort rein fällt, oder mit direkten Zugriffen auf den Peripheriebereich arbeiten.
    Direkten Zugriff auf den Peripheriebereich erhält man wenn man ein P (für Peripherie) davor schreibt, also PAW276.

    Für das einfache Probieren würde ich einfach einen MOVE-Befehl einfügen und dann ein freies Merkerwort auf das PAW276 kopieren.
    Dann kannst du dir die Bits und Werte des Merkerworts, zum Probieren, ganz einfach in einer Variablentabelle setzen.

    Wenn das mal geht kann man sich immer noch andere Wege ansehen.
    If at first you don't succeed, you're not Van Damme!
    ... or maybe using TIA!

  3. #13
    Registriert seit
    27.05.2014
    Beiträge
    114
    Danke
    43
    Erhielt 4 Danke für 4 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von Mino Beitrag anzeigen
    Hallo,

    ich habe eine SPS mit Profibus Anschlussmöglichkeit, einen Lenze inverter 8400 Highline-C und das dazugehörige Profibusmodul. Das Profibuskabel ist angeschlossen, das Netz in der SPS Projektiert und die SIgnallampen am inverter sagen das die SPS und der inverter kommunizieren.
    Jetzt muss ich ein Prozessdatenwort über Profibus an den inverter schicken aber der inverter bekommt die Daten nicht in seinen Profibus-eingangs-Baustein.

    Ich habe versucht die Bits in der SPS mit normaler Adressierung zu setzen, das selbe nocheinmal mit ganzen Wörtern.
    Ich habe die von lenze bereitgestellten S7 Bausteine benutzt.
    Ich habe die Kommunikationsmodule und inverter getauscht.
    Ich habe im lenze inverter ca 1000 Einstellungen nachgelesen und vorgenommen und wieder zurückgesetzt.
    Sämtliche Datenblätter vom inverter und dem Kommunikationsmodul kann ich auswendig.

    Es läuft nicht.

    Ich bin ja noch relativ neu mit den ganzen SPS Thema. Kann es sein dass ich irgendetwas in der SPS falsch Programmiert habe ? Ich habe die lenze Ausgänge gemäß der Adressen die in der HW-Konfig standen adressiert. Die Dip-Schalter sind korrekt gesetzt und das Profibusnetz funktioniert ja auch, nur die Daten kommen nicht beim inverter an ...
    Falls du die Lenze Standartbausteine mit den Lenze Engineer-Beispielen nutzt, musst du die MCI-Verschaltung im Engineer anpassen, denn diese stimmt seltsamerweise nicht mit den Standartbausteinen überein (so bei mir bei der Tabellenpositionierung).

Ähnliche Themen

  1. Einstieg in Lenze/SPS Profibus
    Von Mino im Forum Feldbusse
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 07.05.2016, 10:51
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.11.2013, 16:48
  3. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 08.07.2011, 18:36
  4. Lenze FU Profibus FIF I Komunikation???
    Von gita07 im Forum Antriebstechnik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 21.06.2011, 09:34
  5. FU Lenze 8200 vector + Profibus
    Von vladi im Forum Antriebstechnik
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 15.04.2008, 03:03

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •