Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Results 1 to 8 of 8

Thread: Fehlerhafte Telegramm Profibus

  1. #1
    Join Date
    25.09.2018
    Posts
    2
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Reden


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Grüß euch,

    wir haben bei unseren Profibus System (12 Mbit/s) mit circa 50 Teilnehmern sporadisch Telegrammfehler sowie Wiederholungen.

    Folgendes wurde schon geprüft/gemacht:
    • Steckverbinder
    • Endwiderstände
    • Kabeltrennung
    • Schirmströme
    • Profibus Messung der einzelnen Segmente

    und hat zu keine Erkentniss geführt.

    Im Anhang zwei Bilder vom fehlerhaften Telegramm welche wir mit dem Profitrace 2.0 eingefangen haben. Hat jemand schonmal einliches Fehlerbild gehabt? Könnt ihr uns Tipps geben was wir noch probieren sollen.

    Danke vorab
    Attached Images Attached Images
    Reply With Quote Reply With Quote Fehlerhafte Telegramm Profibus  

  2. #2
    Join Date
    31.03.2012
    Location
    Porta Westfalica
    Posts
    485
    Danke
    107
    Erhielt 168 Danke für 109 Beiträge

    Default

    Wie sehen die Spannungpegel (Balkendiagramm), am Master gemessen, aus?

    Könnte ein Netzteil nicht genügend liefern, an den Slaves, Repeater usw.?

  3. #3
    bernd28M is offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Join Date
    25.09.2018
    Posts
    2
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Default

    Also am Master sehen sie gut aus ,wir haben gesamt 8 Repeater im Einsatz. Wir haben die Segmente alle durchgemessen und sind auf keine zu niedriegen Pegel gekommen (>3 Volt)

    Das hab ich mir auch schon gedacht, wie kommt man auf solch einen Fehler wenn es nur sporadisch ist. Soll man jedes Netzteil durchmessen?

  4. #4
    Join Date
    31.03.2012
    Location
    Porta Westfalica
    Posts
    485
    Danke
    107
    Erhielt 168 Danke für 109 Beiträge

    Default

    Manche Slaves reagieren empfindlich auf zu niedrige Versorgungsspannung/ Spannungseinbrüche.
    Hatten mal ein Telemetrie Slave der ähnliches Scopebild/ PB Mist gab, als ein Schütz mit DC- Spule am selbigen Netzteil geschaltet wurde.
    Hier konnte man an den Min/Max Pegel im Balkendiagramm die Schwankungen sehen.

  5. #5
    Join Date
    25.05.2011
    Location
    Holzgerlingen
    Posts
    153
    Danke
    16
    Erhielt 37 Danke für 32 Beiträge

    Default

    Hallo Berd28M,

    Wir sind eine Firma die sich mit der Fehlersuche und Feldbussen und Netzwerken beschäftigen. Für mich sieht es mit den dünnen Infomationen im Augenblick so aus, dass es zu EMV Einkopplungen kommt. Ein Repeater oder ein Transiver macht aus de Einkopplung ein Telegramm. Damit sieht man mehr, wenn man in das richtige Segment wechselt. Es kann allerdings auch aus einem Gerät kommen. Verdächtig ist, dass es die Idle Spannung trifft. Möglicherweise hängt es mit der dynamischen Schaltschwelle zusemmen, muss aber nicht. Können nur zu wenig Bilder sein. Ein Gerät (Stecker mit Elektronik) kommt dann in Frage, wenn es zu. Beispiel durch die heißen Tage geschädigt wurde. Mit den Informationen kann man im Augenblick nur Vermutungen anstellen.
    https://i-v-g.de

    Hans-Ludwig Göhringer

  6. #6
    Join Date
    08.05.2018
    Posts
    36
    Danke
    0
    Erhielt 6 Danke für 6 Beiträge

    Default

    Hallo.
    Ich habe dieses Bild schon einmal gesehen. Ein Repeater macht ja eine Signalverstärkung und Regeneration. Damit sind z.B. die kleinen EMV Störungen aus den hinteren Segmenten am Master nicht mehr zu sehen. Es kann aber vorkommen, dass die EMV Störungen so groß sind, dass sie vom Repeater als Signale erkannt werden und er versucht daraus ein Bit zu machen. Gerade in der Ruhephase zwischen zwei Telegrammen fällt das auf. Trifft es das Telegramm selbst, dann stimmt die Anzahl der Bits und Prüfsumme nicht und das Telegramm wird verworfen und wiederholt.
    Oftmals sieht das Differenzsignal im Oszilloskope gar nicht sooo schlecht aus. Schaut man sich dann A-GND und B-GND getrennt an (z.B. mit PBT5) dann sieht man die starken EMV Verzerrungen.
    Gerade bei 12 Mbit/s, wo die Bits sehr schmal sind, kann es dann zu häufigen Wiederholungen oder Ausfällen kommen.
    Frage: Sind für deine Applikation wirklich 12 Mbit/s notwendig. Oft reichen 1,5 Mbit/s aus.
    Frank
    Frank Zucknik
    Aunex GmbH
    Automation Network Experts

  7. #7
    Join Date
    27.05.2004
    Location
    Thüringen/Berlin
    Posts
    13,044
    Danke
    668
    Erhielt 2,937 Danke für 2,122 Beiträge

    Default

    Ich sehe das ähnlich wie AUNEX, wir sind bei Profibus schon vor Jahren auf 3 MBit gegangen weil das wesentlich weniger störanfällig war.
    Die Daten sind auch nicht wirklich 4x schneller beim SPS-Prgramm, da es hier noch andere Einflüsse in den Clients und im Master gibt, die das Ganze etwas verlangsamen.
    In unseren Fällen (normale E/A, VEntilbaugruppen, Scannerdaten, Servoansteuerung über Pos, Geschw. und Startsignal mit Regelung im Servo) hat 3 MBit vollkommen ausgereicht.
    Gruß
    Ralle

    ... there\'re 10 kinds of people ... those who understand binaries and those who don\'t …
    and the third kinds of people … those who love TIA-Portal

  8. #8
    Join Date
    18.08.2014
    Location
    Schmölln
    Posts
    26
    Danke
    3
    Erhielt 11 Danke für 7 Beiträge

    Default


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo Bernd28M,


    wir sind ebenfalls der Meinung, es könnte sich um EMV Einflüsse handeln. Der Repeater interpretiert die Signalspannung in der Pause evtl. als ein Bit.

    Hier haben wir aber eine wichtige Frage: Welche Repeater setzen Sie ein? Meist zeigen nur ältere Modelle dieses Verhalten, dass sie Störungen übertragen. Neuere Modelle wie der MultiRep übertragen fehlinterpretierte Bits nicht mehr in die Nachbarsegmente.
    Haben Sie in allen 9 Segmenten gemessen? Könnten Sie auch dazu Fotos posten? Wir vermuten, dass die Signalform in einem der 9 Segmente besonders auffällig ist. Wir könnten somit das Segment schon einmal eingrenzen und anhand der Signalform auch die wahrscheinliche Ursache finden.


    Viele Grüße
    Indu-Sol
    Indu-Sol GmbH
    www.indu-sol.com

Similar Threads

  1. Replies: 12
    Last Post: 13.06.2017, 16:25
  2. TwinCat 2 fehlerhafte Anzeige
    By MikeJ in forum CODESYS und IEC61131
    Replies: 3
    Last Post: 06.07.2014, 08:40
  3. Fehlerhafte Schrift am OP77A
    By blasterbock in forum HMI
    Replies: 2
    Last Post: 06.12.2011, 21:17
  4. Hardwarekonfig S7/300 Fehlerhafte Busteilnehmer
    By nicorola in forum Feldbusse
    Replies: 1
    Last Post: 07.08.2010, 23:41
  5. Replies: 4
    Last Post: 15.09.2006, 14:23

Tags for this Thread

Bookmarks

Posting Permissions

  • You may not post new threads
  • You may not post replies
  • You may not post attachments
  • You may not edit your posts
  •