Hallo, hab mal ne Frage, vielleicht weiss jemand eine Antwort. Bräcuhte diese bis heute Abend, da ich morgen meine Assistentenprüfung habe ;/

Also eine SPS ist über Profibus-DP an eine Kontroll- und Bedieneinrichtung angeschlossen. Über diese Bedieneinheit können kontinuierliche Waagen angesteuert werden.
Die Anbindung zwischen dem Bediengerät und den Waagen erfolgt über MODBUS.

Jetzte die Frage die sich mir stellt, warum wird für diese Anbindung ein Modbus verwendet? Wäre es nicht einfacher hier auch Profibus zu verwenden?
Vielleicht kann mir jemand mal ein paar Vorteile von MODBUS gegenüber Profibus nennen.

Profibus hat ja RS485 und MODBUS in der Regel RS422 als Schnittstelle. Die elektrischen Kennwerte dieser Schnittstellen sind doch identisch (erdsymmetrische Doppelstromschnittstelle). Der Unterschied liegt meines Wissens nur darin, dass die RS485 Transreceiver verwendet. Bedeutet das, dass der Modbus 4 Leiter anstatt den 2 des Profibusses benötigt? Ist das ein Grund, dass Modbus verwendet wird? Welche Unterschiede gibt es sonst noch?

Danke für die Antwort!

Gruß
Mat