Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Results 1 to 3 of 3

Thread: Absicherung Koppelrelais

  1. #1
    Join Date
    22.11.2020
    Posts
    1
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Default


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo Zusammen,

    Ich bin neu hier im Forum und hoffe, dass ich die Frage in der richtigen Kategorie eingeordnet habe!?
    Ich möchte eine Jalousiesteuerung mit der Logo8! erstellen.
    Dafür möchte ich eine Phönix Relaismodul - RIF-0-RPT-24DC/21 - 2903370 einsetzen.

    Erregerspannung 24V und Schaltspannung 230V bei Grenzdauerstrom 6A bzw. 10A Einschaltstrom.

    Bei Beispielsweise 5 Rolläden brauche ich 10 Relais, die ich mit einer Versorgungsleitung (10A abgesichert) versorge.

    Nun zu meiner Frage: Sollte die Kontaktseite jedes Relais extra abgesichert werden um dieses vor Überlast zu schützen? Wenn ja wie würdet ihr vorgehen?

    Danke im Voraus für eure Antworten
    Gruß, Manuel


    Gesendet von iPhone mit Tapatalk
    Reply With Quote Reply With Quote Absicherung Koppelrelais  

  2. #2
    Join Date
    03.02.2015
    Location
    Hatten
    Posts
    274
    Danke
    24
    Erhielt 39 Danke für 36 Beiträge

    Default

    Hallo Manuel,

    das kommt aufs Geld und auf den Platz an...
    Ich persönlich würde die 5 Rolläden einzeln absichern. So schütze ich den Rolladen und das Relais. Außerdem kann man einzelne Rolladen abschalten, wenn sie z.B. defekt oder festgefroren sind.
    Hat der Rolladenmotor eine Empfehlung für die Absicherung?

    Ohne den Motor zu kennen, würde ich bei den eingesetzten Relaismodulen folgende Absicherung vorschlagen:
    Da das Relais die 10A nur für 4 Sekunden halten kann, muß man sich also einen Leitungsschutzschalter raussuchen, bei dem die 4 Sekunden außerhalb der magnetischen Schnellauslösung liegen. Man kann zum Beispiel Charakteristik K nehmen. Hier brauchst Du für die Überlastauslösung innerhalb von 4 Sekunden den 8fachen Nennstrom: 10/8 = 1.25A
    Wenn Du also einen K1A-Automaten nimmst, könntest Du kurzzeitig (Anlauf) bis zu 8A ziehen und hättest den Motor vor Überlast geschützt. Der Motor dürfte aber im Lauf nicht deutlich mehr als 1..2A ziehen.

    Frage ist aber: Ist der K1A-Automat (7,90€) nicht teurer, als ein Relais/Schütz, welches höhere Ströme führen kann!?
    Z.B. B6A-LS (4,40€)... Da muß man jetzt die Kombinationen durchrechnen. Wobei es bei 5 Stück vermutlich nicht auf den Euro ankommt....

    Schönen Sonntag noch!
    Jens

  3. #3
    Join Date
    17.07.2009
    Location
    Am Rande der Ostalb
    Posts
    7,735
    Danke
    1,533
    Erhielt 1,866 Danke für 1,413 Beiträge

    Default


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Bei dem Phönix-Relais wäre ich sehr vorsichtig.
    Die 6/10A gelten bei rein ohmscher Last.
    Rollladen-Antriebe fallen da aber nicht drunter.
    Billige Antriebe ziehen Schaltfunken, die sich gewaschen haben.
    Da reicht nichtmal AC15 als Gebrauchskategorie.
    Bei Antrieben mit elektronischer Steuerung (Drehmomentbegrenzung, Auflaufschutz, ...) sieht es etwas besser aus.

    Phoenix.png

    Gruß
    Blockmove

Similar Threads

  1. Sonstiges Welches Koppelrelais
    By TritonHawk in forum Simatic
    Replies: 17
    Last Post: 12.08.2019, 14:06
  2. Jalousieklemme vs. DO + Koppelrelais
    By ohm200x in forum CODESYS und IEC61131
    Replies: 3
    Last Post: 11.03.2010, 14:57
  3. Koppelrelais und Koppelschütze
    By Bernd2200 in forum Antriebstechnik
    Replies: 0
    Last Post: 02.08.2009, 16:41
  4. Koppelrelais
    By snuddel74 in forum Simatic
    Replies: 10
    Last Post: 12.02.2008, 09:11
  5. [S]: 100V AC Koppelrelais
    By plc_tippser in forum Elektronik
    Replies: 8
    Last Post: 17.04.2007, 10:20

Bookmarks

Posting Permissions

  • You may not post new threads
  • You may not post replies
  • You may not post attachments
  • You may not edit your posts
  •