Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 14 von 14

Thema: Vorschläge Gebäudeautomatisierung mit Beckhoffkomponenten

  1. #11
    Registriert seit
    01.01.2008
    Ort
    München
    Beiträge
    12
    Danke
    1
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von Oberchefe Beitrag anzeigen
    Für den WAF ist es ganz praktisch wenn man im Keller erweitert und gleichzeitig im EG nichts davon merkt.
    Also bei der initialen Verdrahtung wäre das vielleicht noch ein Vorteil, aber die sollte doch nach einer guten Woche im großen und ganzen abgeschlossen sein, und danach ist alles nur noch Software, das ist ja das schöne an der SPS!

    Und wenn ich die Software erweitere, merkt meine Ehefrau davon überhaupt nichts, denn bei Beckhoff gibt es das sogenannte "Online-Change" und vom einen zum nächsten SPS-Zyklus ist ein neues Programm eingespielt, ganz ohne Unterbrechung. Und das Programm selber entwickelt man vorher offline auf einem beliebigen PC im Netzwerk.

    Also ich empfehle einen zentralen CX9000, statt je einem pro Stockwerk, das macht die Programmierung und Beschaltung einfacher, und die Rechenleistung reicht für die Gebäudeautomatisierung eines Wohnhauses (auch mit mehreren Wohneinheiten) dicke aus.

    @wonderfulworld:

    Ich hab eine ähnliche Anzahl an Ein- / Ausgängen, und ich würde keinen BX nehmen, weil der CX für ein bisschen mehr Geld deutlich mehr kann und komfortabler zu bedienen ist.
    Wer hat denn behauptet, der CX1000 sei nicht ausgereift? Mein CX9000 läuft seit 2006, und den CX1000 gab es sogar schon vorher, und selbst meinen CX9000 würde ich als sehr ausgereift betrachten - das kann meine Frau bestätigen, denn er läuft, und läuft, und läuft...!

  2. #12
    Registriert seit
    20.08.2007
    Beiträge
    112
    Danke
    13
    Erhielt 10 Danke für 8 Beiträge

    Standard

    Wer hat denn behauptet, der CX1000 sei nicht ausgereift? Mein CX9000 läuft seit 2006, und den CX1000 gab es sogar schon vorher, und selbst meinen CX9000 würde ich als sehr ausgereift betrachten - das kann meine Frau bestätigen, denn er läuft, und läuft, und läuft...!
    Das der CX1000 nicht ausgereift sein soll, wurde mir von einem Typen gesagt, der schon mehrere Jahre nur noch so Beckhoffzeugs für Maschinen programmiert.

    Er hat erzählt dass bei ihm bei nem CX1000 die Ausgangsklemmen nach ungefähr zwei Jahren kaputtgegangen sind und meinte, dass dies ein Hardwareproblem ist. Wieviel davon stimmt weiß ich nicht, aber das hat mich schon ein bisschen nachdenklich gemacht. Wer will den schon, dass nach zwei Jahren das Haus plötzlich lahm liegt.

    Könntest du vielleicht ein bisschen konkreter werden, was bei der Programmierung von einem Cx einfacher ist, als bei einem BX. Ich habe bissher nur einen CX programmiert und das war wirklich sehr schön zu programmieren.

    Einzige Grund, warum ich momentan den CX nehem würde, wäre halt die Visualisierung mit nem Touch-Screen. Aber die möchte ich halt lieber in der Wohnung haben und nicht im Keller neben meinem Schaltschrank. Somit brauch ich da sowieso einen extra-PC.

    Den größten Unterschied zwischen BX und CX seh ich eher darin, dass das eine ne "echte Hardware-SPS" ist und das andere ein IPC mit ner Soft-SPS.

    Wäre wirklich interessant zu hören, warum fast alle einen CX9000 nehmen und nicht den etwas billigeren BX9000. Und was so die Erfahrung sind.

    mfg wonderfulworld
    Geändert von wonderfulworld (09.01.2008 um 15:07 Uhr)
    Solls was Rechtes sein, oder darfs auch was von Siemens sein?
    Zitieren Zitieren CX nicht ausgereift  

  3. #13
    Registriert seit
    01.01.2008
    Ort
    München
    Beiträge
    12
    Danke
    1
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Ok, dann muss er aber die Klemmen reichlich beansprucht haben, das kommt in der Gebäudeautomatisierung aber in der Regel nicht vor.

    Vielmehr setzt man den CX... auf die Hutschiene, schiebt die erste Busklemme dahinter ein (z.B. eine 8-fach Eingangsklemme), klemmt die 24 V Stromversorgung in den CX von vorne, steckt den LAN-Stecker ein, und dann fasst man die Kiste für die nächsten 10 Jahre hoffentlich nicht mehr an (außer per Software), denn weitere Klemmen folgen dann hinter der ersten Klemme und der CX werkelt ganz in Ruhe vor sich hin...

    Insofern muss man wohl eine Aussage aus dem allgemeinen Maschinenbau (vielleicht sogar Prototypen-Bau mit häufigen Hardware-Wechseln) stark relativieren und sollte sie nicht als Grundlage für eine Kaufentscheidung in der Gebäudeautomatisierung hernehmen.

    Beispiel: die Allianz-Arena in München wird von 35 Stück CX1000, über 100 BK9000 und etwa 2.500 Busklemmen angesteuert (insbesondere die rundum leuchtende Außenhaut mit über 1000 leuchtenden Luftkissen mit je 4 Siteco-Leuchten und insgesamt 12.000 Osram-EVGs).

    Insgesamt laufen also etwa 9.000 I/Os über die 35 CX Controller von Beckhoff.

    (Quelle: www.pc-control.net/pdf/022005/pcc0205_allianz_arena_d.pdf)

    Wenn die CX...-Serie hardwaremäßig demnach für die Gebäudeautomatisierung nicht ausgereift sein soll, welche Hardware dann sonst?

    PS: Jetzt zählt bitte mal jeder hier im Thread seine I/Os zu Hause, vergleicht das Ergebnis dann mit dem Verhältnis oben (35 CX Controller für 9.000 I/Os, also durchschnittlich 260 I/Os pro CX), und überlegt dann, ob ein CX... auf jedem Stockwerk erforderlich ist.

  4. #14
    Registriert seit
    22.08.2009
    Beiträge
    121
    Danke
    1
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    was haltet ihr von der CX9000 ?

Ähnliche Themen

  1. Gebäudeautomatisierung
    Von markuscps im Forum Gebäudeautomatisierung
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.12.2009, 18:13
  2. Antworten: 63
    Letzter Beitrag: 29.05.2009, 15:43
  3. Gebäudeautomatisierung mit S7??
    Von Andi_W im Forum Gebäudeautomatisierung
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 20.03.2009, 20:27
  4. Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 21.06.2008, 16:54
  5. Vorschläge zur objektorientierten Programmierung
    Von drfunfrock im Forum PC- und Netzwerktechnik
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 01.09.2004, 00:42

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •