Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 4 von 7 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 65

Thema: Neubau - Grundlegende Frage SPS od. EIB/KNX

  1. #31
    Registriert seit
    26.05.2009
    Beiträge
    541
    Danke
    35
    Erhielt 78 Danke für 69 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Also Jahresschaltuhr, Logik und visualisierung könnte man bei KNX über einen "Homeserver" auf nem Wlan-Router realisieren. Der ist sowieso immer an und kann das dann übernehmen.
    Oder man schaut bei http://www.arcus-eds.de mal nach. Kostet auch nicht die Welt und man kann da so viele Zeitschaltuhren und logiken einbauen wie man will bzw. bis der Speicher voll ist und ich bezweifel, das das jemand so schnell schafft.

    Aber ganz ehrlich, wie oft schaut man auf einem Touchpanel?
    Wofür?
    Um die Wetterdaten zu lesen, oder das Haus darüber zu steuern?
    In nem großen Gebäude ja ok, aber nicht in einem 1-Familien Haus?!

    Ich verstehs nicht und schon gar nicht mit einem Touchpanel im Schlafzimmer, wo ich nur die Lampen einschalten will....

    Wie war das mit den Spatzen und Kanonen....

    Gruß wolder

  2. #32
    Registriert seit
    27.05.2004
    Ort
    Thüringen/Berlin
    Beiträge
    12.220
    Danke
    533
    Erhielt 2.696 Danke für 1.948 Beiträge

    Standard

    Ihr habt Hobbys. Ich bin froh, wenn ich in meiner Hütte keine SPS sehe (außer im Arbeitszimmer). Und stellt euch vor, ich kann sogar das Licht an- und ausschalten, die Kaffeemaschine hat auch Saft. Und die Kabel, Steckdosen und Schalter werden mich ziemlich sicher überleben, bei einer SPS und Touchpanels wäre ich mir da nicht so sicher.
    Gruß
    Ralle

    ... there\'re 10 kinds of people ... those who understand binaries and those who don\'t …
    and the third kinds of people … those who love TIA-Portal

  3. #33
    Registriert seit
    02.09.2009
    Beiträge
    3
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Der Homeserver hat bestimmt viele schöne und wichtige Funktionen, aber du gibst dir selbst schon die Antwort:

    Aber ganz ehrlich, wie oft schaut man auf einem Touchpanel?
    Wofür?
    Um die Wetterdaten zu lesen, oder das Haus darüber zu steuern?
    In nem großen Gebäude ja ok, aber nicht in einem 1-Familien Haus?!
    Mir ist die Anzahl der Kanäle bei der Jahreszeitschaltuhr zu gering und da ich kein DCF-Signal aufgelegt habe auch zu ungenau. Weiterhin muss ich jedes mal, wenn ich eine Zeit verändern möchte die Bedienungsanleitung lesen.

    Mit dem Wago Controller habe ich die Möglichkeit über LAN auf meine Anlage zuzugreifen, was ich bei dem Argus-EDS Gateway nicht gesehen habe. Zum Zeitpunkt der meiner Auswahl hatte ich nur normale Ethernetgateways gefunden. Da hätte ich einen Rechner noch hinstellen müssen um Logik und Visualisierung zu machen. So währen da auch schon einmal 500€ zusammen gekommen.

    Hallo Ralle:
    Ihr habt Hobbys. Ich bin froh, wenn ich in meiner Hütte keine SPS sehe (außer im Arbeitszimmer). Und stellt euch vor, ich kann sogar das Licht an- und ausschalten, die Kaffeemaschine hat auch Saft. Und die Kabel, Steckdosen und Schalter werden mich ziemlich sicher überleben, bei einer SPS und Touchpanels wäre ich mir da nicht so sicher.
    Für mich ist dies eine Art der beruflichen Weiterbildung oder auch auf dem laufendem Bleiben. Zur Zeit habe ich mit diesen Systemen nicht viel beruflich zu tun. Aber man sollte ebend auf dem Laufendem bleiben.

    In einer Hinsicht hast du recht es gibt auch andere Hobbys, welche ich nicht vergesse. Dies sieht man darin, dass mein Wago StarterKit schon ein 3/4 Jahr bei mir zu Hause rumliegt. Aber es wird ja bald Winter.

  4. #34
    Registriert seit
    25.06.2008
    Ort
    Blomberg/Lippe
    Beiträge
    1.293
    Danke
    51
    Erhielt 130 Danke für 124 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von wolder Beitrag anzeigen
    .....
    Aber ganz ehrlich, wie oft schaut man auf einem Touchpanel?
    Wofür?
    Um die Wetterdaten zu lesen, oder das Haus darüber zu steuern?
    In nem großen Gebäude ja ok, aber nicht in einem 1-Familien Haus?!

    Ich verstehs nicht und schon gar nicht mit einem Touchpanel im Schlafzimmer, wo ich nur die Lampen einschalten will....
    ...
    Z.B.:
    Licht an, aus , dimmen
    Heizung -> Temperatur einstellen
    Jalousie hoch, runter
    Steckdosen an, aus
    Haustür öffnen von überall aus
    .....

    Wenn mir noch was einfällt schreibe ich es euch.
    Gruß
    Mobi


    „Das Einfache kompliziert zu machen ist alltäglich. Das Komplizierte einfach zu machen –
    das ist Kreativität“ (Charles Mingus).

  5. #35
    Registriert seit
    27.05.2004
    Ort
    Thüringen/Berlin
    Beiträge
    12.220
    Danke
    533
    Erhielt 2.696 Danke für 1.948 Beiträge

    Standard

    /Scherzmode Ein

    Zitat Zitat von Mobi Beitrag anzeigen
    Z.B.:
    Licht an, aus , dimmen
    Dimmen, machst das wirklich und oft? Ich muß was falsch machen, daß ich das noch nie vermißt habe.

    Zitat Zitat von Mobi Beitrag anzeigen
    Z.B.:
    Heizung -> Temperatur einstellen
    Na ja, da muß ich ca. 3 oder 4 Mal im Jahr ran. Ich hab da nur einen altmodischen Drehregler für die Fußbodenheizung und Thermostate für die Heizkörper. Aber das konnten meine LG und mein Tochter immerhin betätigen.

    Zitat Zitat von Mobi Beitrag anzeigen
    Z.B.:
    Jalousie hoch, runter
    Ja, das benutze ich auch so 2 Mal im Jahr. Liegt wohl daran, daß ich so wohne, daß ich das offen lassen kann. immerhin, ich hab dafür im Wohnzimmer und der Küche Schalter und Motore. Aber wozu soll das ne SPS machen?

    Zitat Zitat von Mobi Beitrag anzeigen
    Z.B.:
    Steckdosen an, aus
    Das halt ich durchaus für sinnvoll im Schlafzimmer, wenn man keinen Strom da haben will, aber hast du wenigstens ne Fernbedienung dafür oder mußt du aufstehen, zum Touchpanel gehen, abschalten und dann im Dunkeln wieder ins Bett stolpern, weil die Nachttischlampe nicht mehr geht. Sag jetzt nicht, für den Fall hast du ne Batterie-Led-Lampe da kleben.

    Zitat Zitat von Mobi Beitrag anzeigen
    Z.B.:
    Haustür öffnen von überall aus
    Ne, das mach ich immer noch selber und ich begrüß dann auch ab und zu meine Gäste.

    /Scherzmode Aus
    Gruß
    Ralle

    ... there\'re 10 kinds of people ... those who understand binaries and those who don\'t …
    and the third kinds of people … those who love TIA-Portal

  6. #36
    Registriert seit
    26.05.2009
    Beiträge
    541
    Danke
    35
    Erhielt 78 Danke für 69 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Mobi Beitrag anzeigen
    Z.B.:
    Licht an, aus , dimmen
    Heizung -> Temperatur einstellen
    Jalousie hoch, runter
    Steckdosen an, aus
    Haustür öffnen von überall aus
    .....

    Wenn mir noch was einfällt schreibe ich es euch.
    Das mach ich über einen Schalter (5-fach BJ-Triton)
    Da brauch ich kein TP für und will ich auch nicht haben.
    Aber du hast doch z.B. im Wohnzimmer mehrere Schalter bzw. Schaltmöglichkeiten. Hast du an jeder Tür ein TP?!?!

    Im Schlafzimmer hab ich 1 Serientaster und ein normalen am Bett. An der Tür ist auch noch einer. Damit kann ich aber alles machen!

    @Ralle
    Dimmen mache ich relativ oft! Aber auch nur im Wohnzimmer und Esszimmer.

    Die Temperatur einstellen ist gar nicht so schlecht. Bin ich länger ausser Haus, wird die Temperatur um 2°C heruntergefahren bzw. die Heizkörper zugefahren. (allerdings nur bei Heizkörper wirklich sinnvoll)
    Des Weiteren kann man das ganze auch Zeitgesteuert machen und auch die Heizung in den Nachtschlaf schicken.

    Die Jalousien kann man dann zentral runter fahren ohne großartig durchs haus zu rennen. Im Winter sehr bequem.

    Schaltbare Steckdosen sind ne feine Sache. Du kannst dann Lampen an/aus schalten oder alle Stand-Byebye-Verbraucher abschalten, wenn du ausser Haus gehst oder ins Bettchen.
    Kostet dich auch nur 1 Tastendruck.

    Schlafen-Taster heißt der bei mir.
    Licht geht überall aus, ausser die Lampen im Flur an der Treppe, die angehen, Jalousien fahren im EG alle runter, Heizung geht aus, alle Lampen, die noch in den Steckdosen stecken gehen aus, Standbyebye-Verbraucher gehen aus...

    Ist bequem und Luxus...

    Gruß wolder

  7. #37
    Registriert seit
    27.05.2004
    Ort
    Thüringen/Berlin
    Beiträge
    12.220
    Danke
    533
    Erhielt 2.696 Danke für 1.948 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von wolder Beitrag anzeigen
    Das mach ich über einen Schalter (5-fach BJ-Triton)
    Da brauch ich kein TP für und will ich auch nicht haben.
    Aber du hast doch z.B. im Wohnzimmer mehrere Schalter bzw. Schaltmöglichkeiten. Hast du an jeder Tür ein TP?!?!

    Im Schlafzimmer hab ich 1 Serientaster und ein normalen am Bett. An der Tür ist auch noch einer. Damit kann ich aber alles machen!

    @Ralle
    Dimmen mache ich relativ oft! Aber auch nur im Wohnzimmer und Esszimmer.

    Die Temperatur einstellen ist gar nicht so schlecht. Bin ich länger ausser Haus, wird die Temperatur um 2°C heruntergefahren bzw. die Heizkörper zugefahren. (allerdings nur bei Heizkörper wirklich sinnvoll)
    Des Weiteren kann man das ganze auch Zeitgesteuert machen und auch die Heizung in den Nachtschlaf schicken.

    Die Jalousien kann man dann zentral runter fahren ohne großartig durchs haus zu rennen. Im Winter sehr bequem.

    Schaltbare Steckdosen sind ne feine Sache. Du kannst dann Lampen an/aus schalten oder alle Stand-Byebye-Verbraucher abschalten, wenn du ausser Haus gehst oder ins Bettchen.
    Kostet dich auch nur 1 Tastendruck.

    Schlafen-Taster heißt der bei mir.
    Licht geht überall aus, ausser die Lampen im Flur an der Treppe, die angehen, Jalousien fahren im EG alle runter, Heizung geht aus, alle Lampen, die noch in den Steckdosen stecken gehen aus, Standbyebye-Verbraucher gehen aus...

    Ist bequem und Luxus...

    Gruß wolder
    Ich finde, wirklich sinnvoll ist der Schlafen-Taster, das muß ich anerkennen. Aber, bevor ich schlafen gehe, ist es eh sinnvoll, nochmal durchs Haus zu streifen, "Tür zu?", "Katzen da?" usw.
    Meine Heizungssteuerung hat natürlich auch Nachtabsenkung, Wochenschaltuhr, Urlaubsmodus (Temperatur absenken), Partymodus (Temperatur anheben). Das ist da aber schon komplett integriert, irgendwie wollte ich das nie nachbauen.

    PS: Ich will euch ja nicht eure Spielzeuge versauen. Macht das ruhig so.
    Gruß
    Ralle

    ... there\'re 10 kinds of people ... those who understand binaries and those who don\'t …
    and the third kinds of people … those who love TIA-Portal

  8. #38
    Registriert seit
    16.11.2007
    Beiträge
    741
    Danke
    32
    Erhielt 146 Danke für 114 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Mobi Beitrag anzeigen
    In der Gebäudeautomation wird bei größeren Gebäuden, auch nicht KNX verwendet sondern andere Bussysteme wie z.B. Interbus, Profibus oder auch halt Profinet.
    Würd ich nicht unterschreiben - so ne Aussage.

    Im Gegensatz zu KNX, LON u. BACNet (meist in Kombination verwendet) spielt Interbus kaum und Profibus/-net ein geringer werdende Rolle in der GA.

    Zum Thema "Braucht Man(n) es oder nicht" - gut dass sich die Neuwagenkäufer derlei Fragen nicht stellen, auf Klimaautomatik (links/rechts getrennt regelbar), eFH, Wischautomatik, aut. Abblendrückspiegel, FZV,.... abfahren und sich keinen Kopf darüber machen, wie hoch der Anteil am Kaufpreis für das ganze Spielzeug war u. wieviel das eigentliche Produkt "AUTO" kosten würde.
    Geändert von GLT (02.09.2009 um 21:55 Uhr)

  9. #39
    Registriert seit
    27.05.2004
    Ort
    Thüringen/Berlin
    Beiträge
    12.220
    Danke
    533
    Erhielt 2.696 Danke für 1.948 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von GLT Beitrag anzeigen
    Würd ich nicht unterschreiben - so ne Aussage.

    Im Gegensatz zu KNX, LON u. BACNet (meist in Kombination verwendet) spielt Interbus kaum und Profibus/-net ein geringer werdende Rolle in der GA.

    Zum Thema "Braucht Man(n) es oder nicht" - gut dass sich die Neuwagenkäufer derlei Fragen nicht stellen, auf Klimaautomatik (links/rechts getrennt regelbar), eFH, Wischautomatik, aut. Abblendrückspiegel, FZV,.... abfahren und sich keinen Kopf darüber machen, wie hoch der Anteil am Kaufpreis für das ganze Spielzeug war u. wieviel das eigentliche Produkt "AUTO" kosten würde.
    Das seh ich ein wenig anders, ein Auto schmeißt man i.d.R. spätestens nach 10 Jahren weg, oder verkauft es noch eher. Außerdem hat man ja wenigstens halbwegs die Gewißheit, daß die Werkstatt auch noch nach einigen Jahren damit klar kommt und Ersatzteile vorhanden sind. Ich möchte wirklich nicht nach 20 Jahren mit Alzheimer oder sonstws vor meinem eigenen Hauskasten stehen und keine Ahnung haben was da vor sich geht. Und wer mir dann wohl weiterhelfen kann? Oder meiner Frau, wenn ich denn ohne Bedienungsanleitung zu hinterlassen, in die ewigen Jagdgründe eingegangen bin. Da bin ich denn doch lieber Stockkonservativ.
    Gruß
    Ralle

    ... there\'re 10 kinds of people ... those who understand binaries and those who don\'t …
    and the third kinds of people … those who love TIA-Portal

  10. #40
    Registriert seit
    16.11.2007
    Beiträge
    741
    Danke
    32
    Erhielt 146 Danke für 114 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von Ralle Beitrag anzeigen
    hat man ja wenigstens halbwegs die Gewißheit, daß die Werkstatt auch noch nach einigen Jahren damit klar kommt und Ersatzteile vorhanden sind.
    Die kommen teilweise nichtmal mit einem 2-jahreswagen u. seiner Elektronik klar

    Aber es ging ja darum, daß ich elektrisch, elektronisch, (voll)automatisch Komponenten steuere, von denen ich während der Nutzung teilweise keine 10cm entfernt sitze (el. Fensterheber z.B.), in der Wochenstundenverteilung nur einen Bruchteil nutze, dafür ein paar Tausender übern Tresen strecke, die ich unter hohem Wertverlust in max 10 Jahren in den Wind geschossen habe - aber im Eigenheim lauf ich von Fenster zu Fenster um Rollos zu schliessen usw. - verzichte also auf jedwendigen Komfort, der im Auto ja unverzichtbar wäre.

    Aber solange man mit dem "BUS"-Haus nicht vor der Eisdiele zum Angeben aufkreuzen kann, wird das wohl noch dauern. Vermutlich läuft es mit dem "intelligenten" Eigenheim ähnlich wie mit PC/Laptop, Netzwerk, Handy usw. - erst sind die in der Minderheit, die sowas haben, später diejenigen, die es nicht haben.


    Zitat Zitat von Ralle Beitrag anzeigen
    Ich möchte wirklich nicht nach 20 Jahren mit Alzheimer oder sonstws vor meinem eigenen Hauskasten stehen und keine Ahnung haben was da vor sich geht.
    So konservativ kann deine E-Installation nicht sein, als daß Du mit Alzheimer noch wirklich durchblickst

    Übrigens - gerade in der Geriatrie hat sich KNX bewährt.

    Zitat Zitat von Ralle Beitrag anzeigen
    Oder meiner Frau, wenn ich denn ohne Bedienungsanleitung zu hinterlassen, in die ewigen Jagdgründe eingegangen bin
    Für die Nutzung brauchste keine großartige Bedienungsanleitung u. mit Laptop bewaffnet an den Schaltschrank wird sie wohl weder bei KNX oder SPS anrücken; genausowenig wie mit'm Schraubenzieher bei konventioniell.

    Aber für DEN Fall wäre es geschickter KNX eingesetzt zu haben - dafür bekommste eher jemanden für die Reparatur, als für eine handwerksunübliche Sonder-SPS (wofür die herbeigerufene Fa. dann u.U. nicht mal ne SW-Lizenz hat).

Ähnliche Themen

  1. Microbox grundlegende Fragen
    Von Gerri im Forum Simatic
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 10.01.2010, 12:48
  2. Grundlegende Frage Windows <--> SPS
    Von Tom83 im Forum Hochsprachen - OPC
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 27.10.2009, 10:53
  3. Grundlegende Erklärung zum OB86 gesucht
    Von extrusion1982 im Forum Simatic
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 10.08.2007, 08:28
  4. C7-613 Grundlegende einfache Fragen
    Von Anwender im Forum Simatic
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 24.01.2007, 13:10
  5. grundlegende frage bzgl. dig. ausgabemodul
    Von Anonymous im Forum Simatic
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 03.05.2004, 20:06

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •