Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 27 von 27

Thema: Hausautomation, aber welche?

  1. #21
    Registriert seit
    16.11.2007
    Beiträge
    747
    Danke
    33
    Erhielt 146 Danke für 114 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von ohm200x Beitrag anzeigen
    Hm, du sprichst dich hier erst gegen Zentralverkabelung aus
    Mitnichten - ich führte nur ein mögliches Beispiel an, das gegen zentrale Verkabelung sprechen könnte.

    BTW - sowohl Beckhoff u/o WAGO schliessen sich ja mit KNX gegenseitig nicht aus; eine Symbiose beider ist kein Nachteil.

  2. #22
    Registriert seit
    27.04.2005
    Beiträge
    200
    Danke
    22
    Erhielt 13 Danke für 10 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von IBFS Beitrag anzeigen
    JA:

    NEIN:

    - pauschal zu sagen, man spart Strom ist ein Witz.

    Frank
    Dies ist genau das, was mich daran stört.
    Es gibt leider viele Unternehmen, die mit der Stromsparmasche werben.
    "Sehen Sie das als Investition..bla,bla.."
    "Man baut doch nur einmal..."
    "Bei den stetig steigenden Strompreisen...."
    "Kosten im Griff.."

    Wäre das, voRWEggesagt, doch alles so E-einfach!

  3. #23
    Registriert seit
    27.04.2005
    Beiträge
    200
    Danke
    22
    Erhielt 13 Danke für 10 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von GLT Beitrag anzeigen
    Sinn/Unsinn einer Gebäudeautomation muß letztendlich jeder für sich entscheiden.

    Aber vlt. sollte man sich mal vor Augen führen, wofür Leute richtig Geld ausgeben.

    Im Haus kann jeder zum Fenster laufen u. Rollos rauf/runter ziehen/lassen - auf dem Weg zur Arbeit sitzt er dann neben dem el. Fensterheber, weil Kurbeln ist nicht chic.
    Spiegel müssen natürlich el. verstellbar sein. Die Heizung ist natürlich eine 2-Zonen-Klimaautomatik u. schalten überlassen wir der 8-Gang-Automatik.
    Der Innenspiegel hat natürlich Abblendautomatik, der Wischer einen Regensensor, die Servolenkung ist el. unterstützt mit Geschwindigkeitsadaption u. die Radiolautstärke stellt sich vollautomatisch ein. Einparken muß man nicht mehr können, dafür gibt es Einparkassistenten. Liste beliebig noch fortführbar.

    Das Ganze in einem Wegwerfprodukt mit einer Nutzzeit von ca. 10-15 Jahren, wenn nicht vorher schon die Schrottpresse ran muß.
    Wiederverkaufswert sinkt erheblich, wenn die Mindestaustattung nicht gegeben.

    Ich persönlich finde viele Annehmlichkeiten, die die KFZ-Idiotie zum Standard erhoben hat, in einem EFH wesentlich sinnvoller.

    Da stimme ich Dir vollkommen zu.
    So ein schönes Auto für 30.000-40.000€ mit all dem Schnick-Schnack ist doch eine tolle Wertanlage...jedenfalls bis zur nächsten Abwrackprämie.

    Mich stört an der ganzen Hausautomatisierungswerbung/argumentation immer der angebliche Energiespareffekt.
    Wenn jemand wegen des Komforts eine solche Anlage installiert und die Mehrkosten nicht scheut, ist das doch O.K.
    Für mich war das, wie beschrieben, keine Option.

  4. #24
    Registriert seit
    27.04.2005
    Beiträge
    200
    Danke
    22
    Erhielt 13 Danke für 10 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von IBFS Beitrag anzeigen
    JA:

    JAIN

    - sinnvolle Einzelraumregelung (ist für neue EFH PFlicht) ist nur Zusammen mit Anwesenheitsschaltung/Fensterkontakten/Lokalen Sensoren machbar (evtl . 1-Wire)


    Frank
    Geht dies denn nicht nur, wenn ein Heizungssystem mit Radiatoren in jedem Raum vorhanden ist?
    Radiatoren werden doch mit ?70°C? im Vorlauf betrieben, sind recht schnell und einfach zu regeln.
    Bei einer trägen FBH mit 40°C im Vorlauf sehe ich das als schwierig an.

  5. #25
    Registriert seit
    05.12.2010
    Beiträge
    68
    Danke
    24
    Erhielt 5 Danke für 4 Beiträge

    Standard

    Hallo,

    ich habe mit einer WAGO 750-842, 48Din, 48Dout, 2x PT100 (2-fach) und Finder Relais keine 1000€ ausgegeben.
    Alles neu und teilweise noch mit Garantie. Die Mehrkosten für die Verkabelung waren ca. 150 - 200€.
    Als Taster wurden die Mehrfach-Taster von Gira eingebaut. Bewegungsmelder aus der Bucht 24€ (24V Version).
    Es sind 8 Rollladen, Licht im Flur (oben unten), Diele, Garten, Haustüre, Terasse, div. Steckdosen, Esstisch mit
    Digital Dimmer von Eltako. Etliche I/O sind noch frei, sodaß einer Erweiterung nichts im Wege steht.
    Als Szenarien ist neben "Normal" nur "Auto" und "Urlaub" in Betrieb.

    Es ist alles (bis auf die Kabel) aus dem Internet mit Rechnung gekauft.

    Es geht um ein neu erbautes EFH. Die SPS habe ich selber eingebaut und auch verkabelt.
    Der Zählerkasten wurde einfach zwei Nrn. grösser gekauft (+100€). Als Software wird das
    aktuelle CoDeSys 2.3.x.x eingesetzt. Hierzu gibt es im I-Net Infos und Beispiele ohne Ende.
    Ich würde es wieder so machen.

    Mittlerweile konnte ich eine 750-881 für super kleines Geld bekommen und habe natürlich zugeschlagen.

    Ich frage mich, wo habt Ihr diese enormen Kosten her?
    Gruss von Kira2000

  6. #26
    Registriert seit
    17.06.2010
    Ort
    nähe Memmingen
    Beiträge
    610
    Danke
    93
    Erhielt 116 Danke für 100 Beiträge

    Standard

    @kira2000
    Die Kosten hänge von Funktion und Umfang ab. Ich plane zur Zeit meinen Neubau.
    Wenn ich die Verkabelung so lösen würde wie Du (ohne Bus, alles Zentral) hätte ich über 8km Kabel...
    Da geht nichts mit 150-200€ Mehrkosten.
    Zudem noch Funktionen wie Visu, Sensorik (Wetterstation), Türsprechanlage, Multiroom Audio ...
    Das alles treibt schon mal die Hardwarekosten in die Höhe.
    Und dann noch die Arbeitszeit. Wenn man alles in Eigenleistung bringt ok. Aber oft ist ein (oder mehrere)
    Elektriker auf der Baustelle. Und die Planungs-, Programmierleistung und Dokumentation sind auch zu berücksichtigen.
    Also bei Kostenangaben sollte dann zumindest bei Eigenleistung die aufgewendete (eigene) Zeit mit angegeben werden
    um Interessierten eine Abschätzung des Umfang zu ermöglichen.

  7. #27
    Registriert seit
    25.06.2007
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    3.930
    Danke
    465
    Erhielt 878 Danke für 634 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von cmm1808 Beitrag anzeigen
    Geht dies denn nicht nur, wenn ein Heizungssystem mit Radiatoren in jedem Raum vorhanden ist?
    Radiatoren werden doch mit ?70°C? im Vorlauf betrieben, sind recht schnell und einfach zu regeln.
    Bei einer trägen FBH mit 40°C im Vorlauf sehe ich das als schwierig an.
    Deshalb schrieb ich ja auch von einer "sinnvolle(n) Einzelraumregelung".

    Für mich ist KNX Hobby und ich muss wirklich sagen, dass KNX für ein EFH in der Handhabung viel transparenter ist als eine SPS.
    Und das sage ich, obwohl ich sonst wirklich alles mit SPS und CNC programmiere.

    Grüße

    Frank
    Grüße Frank

Ähnliche Themen

  1. Dezentrale EA, aber welche?
    Von GS-Harri im Forum Simatic
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 29.02.2012, 21:54
  2. Siemens Logo, aber welche
    Von cracker111 im Forum Sonstige Steuerungen
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 22.09.2010, 19:39
  3. Alternativen zum Schleifring, aber welche
    Von Outrider im Forum Elektronik
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 28.11.2009, 20:05
  4. Hausautomation - welche SPS?
    Von Dominik2606 im Forum Simatic
    Antworten: 118
    Letzter Beitrag: 22.01.2008, 13:00
  5. LOGO Wahl ~ aber welche?
    Von MarcusB2k7 im Forum Simatic
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 23.08.2007, 07:51

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •